Myrmekophile

Fachbegriffe von A - Z.
Antworten
Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1581
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 920 Mal
Danksagung erhalten: 1554 Mal

#1 Myrmekophile

Beitrag von Ameisenstarter » 15. November 2019, 23:46

Als Myrmekophile (Ameisengäste) werden Organsimen bezeichnet, die mindestens einen großen Teil ihres Lebens innerhalb oder in unmittelbarer Nähe eines Ameisennestes verbringen oder teilweise bis ganz die Ameisen zur Aufzucht ihrer Brut nutzen.

Myrmekophile können symbiotisch, parasitär, sozialparasitär oder räuberisch unter den Ameisen leben, auch Trophobionten wurden schon beschrieben. Ein Beispiel für Myrmekophile sind bestimmte Bläulingsraupen.


Siehe auch: Wissensteil - Myrmekophile

Antworten

Zurück zu „Lexikon“