User des Monats Mai 2021   ---   Anja  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Pheidole megacephala

Unterfamilie: Myrmicinae
Antworten
Zipfelbruder
Einsteiger
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 18. Januar 2016, 18:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#1 Pheidole megacephala

Beitrag von Zipfelbruder » 27. Oktober 2017, 11:11

Hallo und Herzlich Willkommen zu meinem ersten Haltungsbericht der Pheidole megacephala.

Ich werde Thema zu diesem Haltungsbericht eröffnen, das wird in den nächsten Tagen folgen da ich heute leider nur Zeit habe um den Haltungsbericht anzufangen.
Auch Bilder zu der Kolonie, meinem Nest und der Arena werden erst in den nächsten Tagen veröffentlicht.

Die Kolonie habe ich mir mit 3 Königinnen und 25-50 Ameisen im MyAnts.de Store bestellt, zwei Tage später hatte ich diese erhalten und konnte mit Freude feststellen, dass es 5 Königinnen und knapp über 100 Arbeiterinnen und Soldaten sind.
Bis jetzt lebte die Kolonie zwei Tage im RG bis ich endgültig mein Nest und meine Arena fertig hatte. Gestern Abend habe ich das RG geöffnet und es in die Arena gelegt, auch direkt mit einer Tränke und einem großen Tropfen Jelly damit sie Nahrung haben.

Bin gerade auf der Arbeit und habe seit dem ich das RG geöffnet habe nicht mehr in die Arena geschaut, bin schon gespannt wie es heut Abend aussieht wenn ich heimkomme.
Damit die Ameisen schneller zum Umzug gebracht werden habe ich das separat angeschlossene Nest von MyAnts.de beheizt und befeuchtet sowie abgedunkelt.
Als Arena habe ich eine 30x20x20 Arena aus dem Antstore, bei welchem ich den Deckel nochmal mit einer extra Schicht Silikon abgedichtet habe.
Das Nest ist das MyAnts Medium Nest im stehenden bzw. Hochkant Format, als Nahrung habe ich mich mit getrockneten Heimchen und Mehlwürmern vom Fressnapf zugedeckt und mit Jelly von MyAnts sowie eigenem (weißen) Honig welcher von einem Bekannten selbst hergestellt wurde.
(Werde nach und nach diese Nahrungsmittel testen und auch neuere Methoden ausprobieren)

Als Ausbruchsschutz benutze ich momentan nur einen komplett dichten Deckel. Ich bin und war noch nie Fan von irgendwelchen Mitteln welche man an die Seitenwände aufstreicht usw.

Zum Abschluss noch einige Daten zu der Ameisenart:

Taxonomie: Myrmicinae
Lat. Name: Pheidole megacephala
Farbe: braun-dunkel braun
Verbreitung: Afrika, Asien, Amerika
Größe: Arbeiterinnen: 2mm-3mm, Soldatinnen: 4-4.5 mm, Königinnen: 6-7mm
Winterruhe: nein
Temperatur: 22°-28°
Luftfeuchtigkeit: Trockenes Nest.
Kolonie Typ: polygyn

Grüße Zipfelbruder,

Zipfelbruder
Einsteiger
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 18. Januar 2016, 18:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#2 Re: Pheidole megacephala

Beitrag von Zipfelbruder » 27. Oktober 2017, 11:18

Disskusionsthema:

https://www.ameisenforum.de/diskussionsthema-zum-halutungsbericht-pheidole-megacephala-t57238.html

Anbei noch drei Bilder welche ich gerade auf meinem Handy gefunden habe:
(1x MyAnts Nest, 1x Arena vom Antstore, 1x Kolonie im RG)

A3C9B750-C282-4596-90F0-824ADEF9C4F3.jpeg


C18F635E-C675-42F3-83FC-4C6FCA8BB357.jpeg


5BEE7398-793A-4251-A679-1F417B154759.jpeg

Zipfelbruder
Einsteiger
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 18. Januar 2016, 18:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3 Re: Pheidole megacephala

Beitrag von Zipfelbruder » 27. Oktober 2017, 23:22

Gibt bereits einige Neuigkeiten:

Die Kolonie ist komplett aus dem RG gezogen so das ich dieses entfernen konnte. Erstmal war ich froh darüber doch dann konnte ich feststellen, dass sie nicht in das MyAnts Nest gezogen sind sondern unter einen Stein der eigentlich nur als Deko gedacht war.

Ich denke mal die Ameisen ziehen früher oder später in das MyAnts Nest, aufjedenfall dann wenn der Platz unter dem Stein nicht mehr ausreicht. Was meint ihr dazu?

Der Boden meiner Arena ist aus Gips, es gibt nur wenig Sand der oben drauf ist. Also dort graben können sie nicht.

Hier ein kleines Bild von der Tränke umd der gefüllten Futterschaale sowie dem Stein unter welchen sie gezogen sind:

294E415D-F4A8-4C28-B41F-4A81283F0FFE.jpeg


Das tote Heimchen haben die Ameisen leider noch nicht angerührt :(
Hab so eine Packung vom Fressnapf bestellt die halten ewig aber bin mir noch nicht sicher ob das Ihnen schmeckt.

Antworten

Zurück zu „Pheidole (exotisch)“