Tetramorium impurum - Haltungserfahrungen

Unterfamilie: Myrmicinae
Antworten
Benutzeravatar
SortfoX
Einsteiger
Offline
Beiträge: 151
Registriert: 10. Juni 2005, 19:48
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Tetramorium impurum - Haltungserfahrungen

Beitrag von SortfoX » 2. September 2005, 10:34

Tetramorium impurum-Haltungsbericht
-----------------------------------------------------------------
Name: Tetramorium impurum
Heimat: Europa (bevorzugt im Gebirge)
Kaste: Monomorph, monogyn
Aussehen der Königin: Schwarz. 11mm-12mm groß
Aussehen der Arbeiterinnen: Schwarz. 4mm-5mm groß
-----------------------------------------------------------------
Der Anfang
-----------------------------------------------------------------

Es ist zwar eine sehr kleine zierliche Ameise, aber unwahrscheinlich Interessant. Da meine Kolonie am Anfang sehr klein war, bin oft traurig gewesen das sich keine draußen blicken lassen hatt. Doch dies änderte sich mit der Zeit, als auch die Kolonie sich vergrößerte. Die Ameisen ließen sich jetzt immer in kleinen Gruppen am Honigwasser blicken, meist etwa 6-8 Tiere, auch der tote Mehlwurm wurde von mehren Ameisen bearbeitet. Die Königin hatt zu dieser Zeit etwa 20 Eier, 14 Larven und etwa 10-15 Puppen im Nest liegen, der größte Teil der Brut entwickelte sich auch zu prächtigen Arbeiterinnen.

------------------------------------------------------------------
Die Jagd
------------------------------------------------------------------

Da meine Tetramorium impurum Kolonie zu den agressivsten Ameisenarten gehört, attakieren sie alles was sich in Nest nähe befiendet. Dieses Verhalten nutzte ich um sie zu füttern. Ich fütterte eine Weile keine Mehlwürmer mehr, sonder verteilte ein paar benommene aber Lebende Essigfliegen im Formicarium. Die Ameisen liefen bis zu den Essigfliegen hin, checkten sie mit den Fühlern ab, hohlten Verstärkung und schon begann die Jagd. Die Essigfliege rannte zwar so schnell sie konnte, doch es half einfach nichts, die Ameisen attakierten sie so oft und verletzten die Fliege dabei das diese nach einer weile vor Erschöpfung einfach tod umfiel. Manche würden jetzt bestimmt sagen, "Die Ameisen verbrauchen bei der Jagd ja mehr Energie, als sie anschließend aufnehmen können" das ist vollkommen richtig, aller dings habe ich das nur ein paar Tage gemacht, dannch gabs wieder Mehlwurm und sonstige Lekerrein wie Honigwasser und Obst.

------------------------------------------------------------------
Das Kolonie Leben
------------------------------------------------------------------

Ganz einfach, "Alle für einen, einer für alle".
Die Ameisen sind untereinander sehr hilfs bereit und freundlich zu einander. Man kann oft beobachten wie die Arbeiterinnen sich gegenseitig putzen, oder helfen Beute weg zu schaffen. Schäden am Nest werden innerhalb weniger Minuten behhoben. Mit den Jungameisen wird häufig nicht sehr zimperlich umgegangen, sie werden einfach überlaufen oder weggeschupst, allerdings helfen sie schon dabei zu reparieren oder andere Pflichten in der Kolonie zu übernehmen. Die Larven, werden sorfältig von der Königin und den Arbeiterinnen geputzt, gewendet und gepflegt. Es werden z.B Mehlwürmer als Vorrat angelegt, die offenen Seiten vom durschneiden werden von den Ameisen mit Sand wieder verschloßen und erst dann geöffnet wen es notwendig ist. Es werden, falls die Ameisen im Erdnest gehalten werden auch Scheingänge angelegt, die einfach ins nichts führen, diese sollen Feinde wie andere Ameisen verwirren. Am Eingang des Rörchens stehen meistens ein oder zwei Ameisen Wache. Zu große Eingänge werden passent gemacht, also mit Sand aufgefüllt, da diese Art sehr klein ist, passen andere Arten nicht mehr hindurch, falls doch wird ihnen von den Wachen das fürchten gelehrt. :D

------------------------------------------------------------------

Falls ihr fragen habt oder Kritik hier zu habt, aber auch Lob zu der ganzen Sachen, dann sagt es mir einfach. Ich freu mich auf antworten.
Antworten unter Ameisen Allgemein.
:D

------------------------------------------------------------------

gruß SortfoX
Nach langer langer Zeit endlich wieder da, freu mich schon auf all die Neuigkeiten die es zuhören gibt!!

Antworten

Zurück zu „Tetramorium“