User des Monats Mai 2021   ---   Anja  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Odontomachus spec. von ferdinand - Haltungserfahrungen

Unterfamilie: Ponerinae
Gesperrt
Benutzeravatar
ferdinand
Einsteiger
Offline
Beiträge: 186
Registriert: 23. Januar 2009, 14:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Odontomachus spec. von ferdinand - Haltungserfahrungen

Beitrag von ferdinand » 6. Januar 2010, 13:57

Hallo liebe Community,

ich wollte eigendlich erst einen Haltungsbericht von Messor barbarus machen, da das Forum aber in letzter Zeit von den Messor und ihren Haltungsberichten überschwemmt wurden habe ich es mir anders überlegt, ich mache hier nun einen Haltungsbericht über meine Odontomachus spec. aus Südamerika. Connor hat eine ähnliche oder gleiche Art und er glaubt seine Art, die er auch als Odontomachus spec. gekauft hat, sei eine Odontomachus bauri, ob meine auch eine ist weiß ich nicht. Also hier erstmal ein paar Daten (sorry für das schlechte Bild, aber die sind echt richtig aktiv, zwar nicht sooo schnell, aber trotzdem halten sie nie Still):

5799_170945f2260c972a3fb3c3a796b74089


5799_7096f37b801be674fb843c87a393c652


Allgemeines
Heimat: Südamerika
Habitat: Regenwald
Kolonie: vermutlich monogyn (?)
Koloniegröße: weiß ich nicht
Koloniealter: weiß ich nicht
Gründung: vermutlich semiclaustral
Arbeiterinnen: monomorph
Nestbau: Totholz, Erdnester, sowohl in freiem Gelände als auch unter Steinen
Nahrung: Gliedfüßler (in der Haltung werden Fliegen, Honig, Heimchen etc angenommen?
Winterruhe: keine
Fortpflanzung: ?


Aussehen
Arbeiterinnen: der Körper ist zum Großteil dunkelrot bis schwarz, die Beine sind braun und werden nach außen hin rotbraun, Manibeln, sowie die Fühler sind rot
Königinnen: der Körper ist zum Großteil dunkelrot bis schwarz, die Beine sind braun und werden nach außen hin rotbraun, Manibeln, sowie die Fühler sind rot.


Bemerkungen
- Diese Art kann ihre Kiefer mit einer Geschwindigkeit von bis zu 64m/sec schließen, so betäubt sie ihre Beute und kann sich bei Gefahr in Sicherheit katapultieren. Man kann auch hören, wenn die Manibeln aneinader hauen. Die Art kann stechen, ich wurde bereits zweimal gestochen, beide Male habe ich sie absichtlich provoziert, doch der Stachel ging nicht durch die Haut, sodass ich nichts gespürt habe. Odontomachus können kein Glas oder Plexiglas erklimmen, bei Silikonwürsten muss man aber aufpassen.




Haltung
Empfohlen für Anfänger: nein
Temperatur: 25-30 Grad tagsüber und 23-18 Grad nachts (Klimatabelle Rio de Janeiro)
Feuchtigkeit: tropisch
Nest/Arena: Erdnest oder Holznest, ich habe 55cmx55cmx50cm
Formicarienzubehör: Lampe
Bodenbeschaffenheit: Erde
Sonstige Haltungsinformationen: siehe Bemerkungen

Am 30.12. habe ich bei Herr Stenzel meine Kolonie Odontomachus sp abgeholt. Ich war bis gestern noch im Ski-Urlaub (eher Snowboard), sodass die Kolonie ersteinmal in meiner extra mitgenommenen Antstore 25x15x15 Arena leben mussten, am 2.1. ist dann leider eine Arbeiterin gestorben, vermutlich noch wegen dem Umzugsstress. Sie bekamen von mir Fliegen, Spinnen, Honig, Wasser, Zuckerwasser, Protein Jelly und eine kleine Made die ich in einem Zapfen gefunden habe. Sie hatten mindestens 2 mittlere Larven, eine Puppe und noch kleinere Brut, also Eier und Larven. Die Heimfahrt war schlimm, mein Vater hat den Motor erst angemacht als ich im Wagen saß, sodass die Ameisen total abkühlten, es hatte draußen minus 11 Grad. bei der Fahrt sind keine Gestorben, doch als ich heute nachgeguckt habe, lagen drei Arbeiterinnen tot da. Zwei weitere lebten noch, waren aber auch schon so halb tot. Ich habe das RG dann sofort in das wärmere feuchtere Becken mit den Maßen 55x55x50 gestellt. Das Becken habe ich von meine Oma machen lassen, es hat zwei Anschluss-Löcher mit 27mm Durchmesser und eins mit 9mm für Kabel etc. Bilder vom Becken folgen noch. Ich habe verschieden Nester angeboten, einmal eine Halbe Schote von einem, die in zwei Kammern eingeteilt war, dann noch ein Nest in einem Styrodurberg, der mit Fliesenkleber überzogen ist und natürlich noch Erde. In meinem Becken stehen zwei Bonsai Bäumchen, sowie eine Kriech-/ Kletterpflanze und noch so ein Gewächs :spin2:. Bilder folgen bald. Sie haben leider das Styrodur Nest bevorzugt. Ach ja, es sind ungefähr 40 Tiere, die Puppe ist am 4.1., meinem B-day geschlüpft:yellowhopp:.

Bilder und ein Update folgen, wahrscheinlich sogar heute.

:yellowhopp::yellowhopp::yellowhopp:lg ferdinand:yellowhopp::yellowhopp::yellowhopp:

Benutzeravatar
Frank Mattheis
Halter
Offline
Beiträge: 1494
Registriert: 26. August 2002, 18:01
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#2 AW: Odontomachus spec. von ferdinand

Beitrag von Frank Mattheis » 6. Januar 2010, 14:05

"da das Forum aber in letzter Zeit von den Messor und ihren Haltungsberichten von Frank überschwemmt wurden habe ich es mir anders überlegt, ..."

Habe ich irgendwas nicht mitbekommen von meinen Aktivitäten?
Klär mich mal bitte auf, ferdinand. Oder korrigiere Dich entsprechend.

Benutzeravatar
checker
Halter
Offline
Beiträge: 412
Registriert: 1. August 2009, 09:54
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3 AW: Odontomachus spec. von ferdinand

Beitrag von checker » 6. Januar 2010, 14:10

hallo,
Er meint das viele ihre Messor von dir haben und dann einen HB gemacht haben, nicht Berichte von dir ;)

MODERATOR: Disk. threat wird gerade gemacht, bitte alles dann verschieben...

lg

edit: er hat es geändet, dann bitte meinen post löschen, vlt. auch die von frank?
mfg:)

Benutzeravatar
Frank Mattheis
Halter
Offline
Beiträge: 1494
Registriert: 26. August 2002, 18:01
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#4 AW: Odontomachus spec. von ferdinand

Beitrag von Frank Mattheis » 6. Januar 2010, 14:14

Weiss schon, was er meinte. Aber man sollte sich schon vorher überlegen, was man so schreibt und wie man formuliert. Das ist mit dem Schreiben wie mit dem Reden..:)

Benutzeravatar
ferdinand
Einsteiger
Offline
Beiträge: 186
Registriert: 23. Januar 2009, 14:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#5 AW: Odontomachus spec. von ferdinand - Haltungserfahrungen

Beitrag von ferdinand » 6. Januar 2010, 21:39

Hey,
leider haben die sich die Odontomachus noch nicht ganz entschieden wo sie hin wollen. erst waren sie ja im Styrodurberg, aber nur zum Teil, die Königin mit der Brut und ca. 10 Arbeiterinnen war noch im RG, ich habe dann nochmal nachgeguckt und die Kolonie war weg, weder im RG noch im Berg waren Ameisen, ich konnte eine Arbeiterin entdecken, habe dann aber mein Zimmer weiter aufräumen und Tasche auspacken müssen, als ich dann wieder nachguckte waren viele Arbeiterinnen draußen. einige hatten Brut dabei, eine hatte eine Arbeiterin. Sie transportierten alles unter einen weiteren Styrodurberg, den ich allerdings nicht als Nest vorhergesehen habe. Ich habe übrigens wieder eine Arbeiterin provoziert, damit sie mich sticht, sie wollte nicht, doch eine ihrer Artgenossinnen stach mich dann doch, erst, wie die beiden anderen Male in die Fingerkuppe, sodass der Stachel nicht durch die Haut drang und dann in den Fingerrücken (?), also fast in der Mitte vom Finger, auf der Seite auf der Auch der Fingernagel ist... Es tat mehr weh als erwartet, aber man kann es leicht ertragen, vor allem, da der Schmerz schon nach 2-3 Minuten weg ist und dann erst nach ca. 5 min wieder kommt, anfangs ist es ein stechender brennender Schmerz, danach, nach der Pause, ist schmerzt es gar nicht mehr richtig, es ist so, als ob man dort eine Schnittwunde hat, die noch nicht verheilt ist, das geht dann aber auch weg, ich habe aber leider nicht gemerkt, wann das so ungefähr aufhört. Ich bite ihnen jetz auch noch ein Holznest an, das vom World of ants. Herr Stenzel hat es mir geschenkt, da es ein Konstruktiunsfehler war und drei statt zwei Ausgänge hat, bisher haebn sie es noch nicht angenommen, noch nicht einmal bemerkt. Ich muss es noch abdunkeln. Sie haben übrigens zwei Lampen, eine ganz normale Schreibtischlampe und eineaus dem Zoogeschäft. Bilder mach ich jetz noch.

:yellowhopp::yellowhopp::yellowhopp:lg ferdinand:yellowhopp::yellowhopp::yellowhopp:

Benutzeravatar
ferdinand
Einsteiger
Offline
Beiträge: 186
Registriert: 23. Januar 2009, 14:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6 AW: Odontomachus spec. von ferdinand - Haltungserfahrungen

Beitrag von ferdinand » 6. Januar 2010, 23:06

Hey,
Ich habe leider keine Bilder von den Odontomachus machen können, da ich erstens kein Stativ habe, die Kamera sehr schwer ist und die meisten Bilder verwackeln, zweitens, wie bereits gesagt, die Ameisen recht aktiv und drittens, wenn ich mit Blitz fotografiere man nichts sieht und wenn ich ohne fotographiere, dann ferschwimmt alles, wegen Punkt eins. Aber hier die Bilder von dem Becken:

Erst einmal das Becken von zwei Seiten:

das Becken von vorne, das Nest ist bereits abgedunkelt
5799_4e5f9bb6f8f6e3b4deb2fba3074cf262


das Becken von einer Seite, man sieht das Styrodur Nest, welches ich jetzt doch abgedichtet habe, da ich nicht wollte, dass sie da einziehen.
5799_ac011a2d3b048f9f885892a7b04cfec2


zwei Mitbewohner, es sind Mehlkäfer
5799_0a454e53c7ec786425c601b6a333785a


eine der Schoten, die ich als Nest angeboten habe
5799_3137dae9e24a034141ce8a1c302cb35e


Hier waren die Odontomachus nach ihrem Umzug, sie haben nicht gegraben, das war schon so, ich habe es mittlerweile zugeschüttet
5799_2891b6f2fc5e64549616176b7c40bb16


Die Ameisen haben nun das Birken-Nest begutachtet, ich werde bis morgen warten, ob sie es annehmen. Ich habe eine Lampe auf das Nest gerichtet, sodass dieses erwärmt wird und dadurch an Atraktivität gewinnt, dunkel ist es natürlich trotzdem. Ich habe eine Fliegenplage in meinem Zimmer, da ich vor dem Urlaub eine Dose voller Pinky-Maden stehen lassen habe, ich dachte eigendlich sie wären tot, da ich sie bei minus 16 Grad zwei Nächte lang draußen stehen lassen habe. Alle sind geschlüpft und schwirren durchs ganze Zimmer. Ich musste gestern schon unter der Bettdecke schlafen, die nerven sau. Ich habe den Deckel abgenommen, damit die Odontomachus die Fliegen eventuell erbeuten können, natürlich füttere ich ihnen auch tote Fliegen, falls sie kein Jagdglück haben, aber bisher habe ich noch keine Arbeiterin beim Essen beobachtet. Hier ist noch ein "altes" Foto, als sie noch im RG lebten.

5799_2e876c26479bd153d41abc9577c028a0


Hier kann disskutiert werden:
http://www.ameisenforum.de/meinungen-fragen-zu-den-haltungsberichten/38023-diskussion-zum-haltungsbericht-ber-odontomachus-sp-von-ferdinand.html

:yellowhopp::yellowhopp::yellowhopp:lg ferdinand:yellowhopp::yellowhopp::yellowhopp:

Benutzeravatar
ferdinand
Einsteiger
Offline
Beiträge: 186
Registriert: 23. Januar 2009, 14:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#7 AW: Odontomachus spec. von ferdinand - Haltungserfahrungen

Beitrag von ferdinand » 8. Januar 2010, 20:12

Hey,
sie sind endlich in das Birkennest gezogen. Leider haben sich dort bereits 5 Mehlkäfer eingenistet, deshalb wird die eine Hälfte des Nestes gemeidet, die Mehlkäfer passen nömlich leider nicht in das Beuteschema. Neben den Mehlkäfern sind auch noch Fliegen, Springschwänze, eine brutlose Lasius, ich dachte erst flavus, langsam denke ich aber eher an ermaginatus. Ich hielt sie Anfangs in einemRG, doch sie fraß ihre Brut immer, dann habe ich sie nach einer Winterruhe von 2 und 20 Tagen zum großen Bosai gesetzt und sie hat sich am Rand eingebuddelt, als ich den Baum dann aber umgesetzt habe, ist sie rausgefallen und wont jetz bei dieser Pflanze, irgendwo :spin2::
5799_8024b054e2cf2fb292a35db1c06d8077

Diese Pflanze hat sehr interessante Samen oder Knollen oder so, auf diesem Bild sieht man sie:
5799_4f545986b0e79d31d52c81227a0b4b02

Diese Dinger sehen aus wie kleine Nüsse und sind hohl, ideal für kleine Arten wie Temnothorax.
Eigendlich habe ich noch Bilder, aber irgendwie kommt gerade immer nur ein Error... Ich versuchs einfach nochmal in einem neuem Beitrag, vieleicht hab ich das Limit an Kb pro Beitrag schon überschritten?

:yellowhopp::yellowhopp::yellowhopp:lg ferdinand:yellowhopp::yellowhopp::yellowhopp:

Benutzeravatar
ferdinand
Einsteiger
Offline
Beiträge: 186
Registriert: 23. Januar 2009, 14:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8 AW: Odontomachus spec. von ferdinand - Haltungserfahrungen

Beitrag von ferdinand » 8. Januar 2010, 20:31

Hey,
also anscheinend sind einige Bilder zu groß gewesen, hab sie nochmal kleiner gemacht. Also das ist diese "Knolle":
5799_5bdc23b29bcffaaffd42b6673b5197f9

und aufgeschnitten, man sieht, dass da schon ein Tier eingedrungen ist, die anderen hatten keine Löcher:
5799_e565fc0c28986cfcef32ab028e1bd96c

Hier sieht man das Nest:
5799_668d60ca50719505f803087e0e644b90

Die Gyne ist in einer Kammer, die ich ihnen gemacht habe, sie ist recht klein und nicht abgedeckt, sie ist aber feuchter als das trockene Holz. Sie haben auch noch eine Kammer unter dem Nest gemacht, ich hoffe in der Haben sie ihre Brut, da ich sonst keine entdecken kann, jedoch sind die Ameisen in der Kammer, die ich gemacht habe, recht dicht aneinader gedrängt und könnten auch einiges verdecken, ich habe beim Umzug aber eine Puppe gesehen. Ich habe nochmal nachgezählt und es waren mindestens 34, also ich habe 34 gezählt plus die, die draußen unterwegs waren und plus die, die unter dem Nest waren, ich hoffe es sind mindestens 38, da mir ja 4 verstorben sind und es am Anfang ja ungefähr 41 waren (eine ist ja geschlüpft, also 42). Hier noch ein Bild einer Arbeiterin die sich putzt:
5799_b663083995618f4b34b8ae0b4d664cf2

Hier nochmal ein Haufen von Ameisen:
5799_544dad3abfef3865d9a5b627512d5c2a

Und hier die Gyne, leider sehr schlecht aber egal...
5799_458e8887de4b57602c47caaa3fb5f575


Ich hätte noch Kellerasseln, soll ich sie auch in das Becken der Odontomachus einbringen?

:yellowhopp::yellowhopp::yellowhopp:lg ferdinand:yellowhopp::yellowhopp::yellowhopp:

Gesperrt

Zurück zu „Odontomachus (exotisch)“