Ausbruchschutz und Futter

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Christoph
Einsteiger
Offline
Beiträge: 93
Registriert: 24. März 2010, 15:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Ausbruchschutz und Futter

Beitrag von Christoph » 18. April 2010, 17:15

Hi,

ich wollte heute den Ausbruchsschutz für meine Messor barbarus Kolonie anbringen. Ich wollte Paraffinöl oder Vaseline verwenden. Ich habe auch schon das Forum durchsucht, aber eine Frage blieb offen: Wie dick muss die Schicht Paraffin bzw. Vaselin sein, damit der Schutz am besten wirkt und wie trage ich das Zeug am besten auf? Mit einem Pinsel o.ä?

Außerdem war heute mein Opa zu besuch, er ist Imker und und brachte mir Bienenlarven als Futter mit. Hat einer von euch Erfahrungen gemacht, wie Messor barbarus auf Bienenlarven reagieren?

LG

Christoph

FALLout
Halter
Offline
Beiträge: 237
Registriert: 2. April 2009, 19:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#2 AW: Ausbruchsschutz + Futter

Beitrag von FALLout » 18. April 2010, 17:25

Paraffin am besten mit einem Tuch oder Schwamm auftragen und zwar so dünn wie möglich. Wenn sich sichtbar Tropfen bilden war es zu viel ;)
Ich habe mir einen Schwamm so zugeschnitten das er eine Kante hat die so zu sagen als Abstandshalter dient so das man überall einen gleichmäßig breiten Streifen hat.
Bild
Mit den andern Sachen kenne ich mich nicht aus.

david
Halter
Offline
Beiträge: 272
Registriert: 5. November 2007, 20:41
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3 AW: Ausbruchsschutz + Futter

Beitrag von david » 18. April 2010, 17:46

Hallo Christoph,
Also ich bestreiche einfach ein Taschentuch mit dem Oel und Streiche damit über den Rand. Für das ganze Formicarium musst du eben etwas öfter das Taschentuch bestreichen, aber so entsteht eine dünne gleichmässige Schicht. Wie FAllout schon sagte, ohne Tröpfchen. Ich finde zwar, die stören nicht aber sollten sich welche bilden (was nach ein Paar tagen der Fall ist) kannst du einfach nochmal drüberwischen. Für ein schöneres Ergebnis kannst du auch den unteren Rand mit Klebeband abkleben.

lg david

oernie
Einsteiger
Offline
Beiträge: 91
Registriert: 23. April 2009, 02:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4 AW: Ausbruchschutz und Futter

Beitrag von oernie » 18. April 2010, 19:00

Und ich benutze Wattestäbchen.

Benutzeravatar
Skia

User des Monats November 2019
Halter
Offline
Beiträge: 211
Registriert: 11. April 2010, 21:55
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

#5 AW: Ausbruchschutz und Futter

Beitrag von Skia » 18. April 2010, 21:17

Ich hab zunächst Vaseline über eine Kerzenflamme geschmolzen, dann mit Paraffinöl vermischt. Das ganze dann mit einem Pinsel aufgetragen. Hielt letztes Jahr die ganze Saison über. Nur wenn sehr warm war, bildeten sich Tröpfchen. Die wisch ich immer mit 'nem Wattestäbchen ab.

Gruß
Skia

Arestokrat
Einsteiger
Offline
Beiträge: 74
Registriert: 24. Februar 2010, 19:10
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6 AW: Ausbruchschutz und Futter

Beitrag von Arestokrat » 19. April 2010, 16:53

Ausbruchsschutz 2-3mal so breit wie größtmögliche größe einer Arbeiterin (in deinem fall Soldaten) Auch wenn Messor barbarus sehr schlechte kletterer sind (meist haben die schon Problem allein das Glas hochzulaufen) Also, reicht ein einfacher Ausbruchsschutz aus. Auf die Silikonecken musst du besonderst Acht geben!

Christoph
Einsteiger
Offline
Beiträge: 93
Registriert: 24. März 2010, 15:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#7 AW: Ausbruchschutz und Futter

Beitrag von Christoph » 19. April 2010, 17:05

wie sichere ich am besten die Silikonecken? Ich nutze nämlich ein umgebautes Aquarium, in dem die Ecken mit Silikon gefüllt sind.

Benutzeravatar
Braddock
Halter
Offline
Beiträge: 529
Registriert: 23. November 2009, 14:41
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#8 AW: Ausbruchschutz und Futter

Beitrag von Braddock » 19. April 2010, 17:23

Das Silikon in den Ecken ist immer schwierig. Manche benutzen dort Tesafilm welches sie über das Silikon kleben und tragen dort den Ausbruchsschutz auf.
Ich würde dir aber zu einem Rahmen raten, den du ober drauf legst und die Unterseite mit dem Ausbruchsschutz versiehst. Da kommt nix mehr raus^^

8897_364722069e0cb4f947e34bcad7fc774b


MfG Braddock

Edit: Ich sehe gerade, dass ich dir den Tip schon mal gegenben habe^^ Kann es aber immernoch empfehlen
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dann mit Erfahrung!

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“