Diskussionsthread Futtertiere - Zusammenfassung

Antworten
Benutzeravatar
Martl
Einsteiger
Offline
Beiträge: 69
Registriert: 29. April 2009, 18:48
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#17 AW: Diskussionsthread Futtertiere - Zusammenfassung

Beitrag von Martl » 31. März 2011, 17:17

danke,
ich habe jetzt Wachsmotten gekauft und diese werden auch sehr gut angenommen. Schadet es meinen Ameisen eigentlich, wenn ich ihnen zu oft diese Wachsmotten gebe? Sie sind ja sehr fetthaltig und bei anderen Tieren wird davon abgeraten diese zu oft damit zu füttern. Gilt aber nicht für Ameisen, oder ?
LG, Martin

DermitderMeise
Halter
Offline
Beiträge: 3039
Registriert: 1. April 2007, 09:24
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#18 AW: Diskussionsthread Futtertiere - Zusammenfassung

Beitrag von DermitderMeise » 31. März 2011, 17:24

Hallo Martin,
nein, Ameisen leiden nicht unter Fettleibigkeit oder Diabetes. :)
Es kann aber sein, dass während des Entwicklungszyklus' der Larven zeitweise eine andere Nährstoffgewichtung gefragter ist, das findest du leicht heraus indem du immer mal wieder (vergleichsweise) magere Kost, z. B. eine Fliege, anbietest. Trotzdem denke ich, dass Wachsmotten eine vollwertige Nahrungsquelle darstellen.

Kael
Einsteiger
Offline
Beiträge: 107
Registriert: 23. März 2011, 19:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#19 AW: Diskussionsthread Futtertiere - Zusammenfassung

Beitrag von Kael » 9. April 2011, 18:58

Wieso sind Schmeißfliegen eigentlich nicht geeignet? Würde mich Interessieren? Mir is nämlich grad eine ins Zimmer geflogen *-*

Benutzeravatar
NIPIAN
Halter
Offline
Beiträge: 2443
Registriert: 7. September 2005, 17:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#20 AW: Diskussionsthread Futtertiere - Zusammenfassung

Beitrag von NIPIAN » 9. April 2011, 19:09

Weil es hier um die Zucht geht, also unabhängig von Futtermittelanbietern und regelmäßigen Entnahmen aus der Natur zu sein.
Man kann Schmeißfliegen zwar züchten, allerdings ist der Aufwand erheblich und der Geruch... ein wenig gewöhnungsbedürftig.

Antworten

Zurück zu „Diskussionen und Hinweise zum Wissensbereich“