Diskussion: Der richtige Versand von Ameisen

chrizzy
Halter
Offline
Beiträge: 1550
Registriert: 29. Mai 2006, 19:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#9 AW: Diskussion: Der richtige Versand von Ameisen

Beitrag von chrizzy » 27. August 2012, 02:23

Der Thread war an anderer Stelle normal aufrufbar, der Link war aber veraltet ;)

Danke für den Hinweis, jetzt sollts gehen...

lg, chrizzy

Ameisenfanatiker
Halter
Offline
Beiträge: 228
Registriert: 1. August 2012, 20:07
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#10 AW: Diskussion: Der richtige Versand von Ameisen

Beitrag von Ameisenfanatiker » 28. August 2012, 20:25

Ich habe mal Puppen per Brief verschickt.
Ich habe sie gut isoliert damit sie es warm haben und habe sie in ein mit Watte ausgepolstertes Minigefäß getan und die Puppen sind auch wohlbehalten angekommen!:)

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#11 Versand von Ameisen während der Winterruhe?

Beitrag von Gast » 8. Februar 2013, 14:29

chrizzy hat geschrieben:Hallo Nipian,

ich gebe dir natürlich volkommen recht, ein Versand währen der Winterruhe ist nicht zu empfehlen, ich habe schon oft genug davon abgeraten ;). Aber ich habe diese Möglichkeit der Vollständigkeit halber genannt.
Aber bei guter Verpackung und Isolation und wenn man mehrere Kühlakkus verwendet, wird man die gewünschten Temperaturen schon hinbekommen und über längere Zeit hinbekommen.

Zu den Heatpacks: Naja, man sollte wohl vorher testen, ob es zu heiß wird, also das mal mit Karton ohne Ameisen ausprobieren.

lg, chrizzy


Hey chrizzy,

hab mit der Suchfunktion kein Glück gehabt, daher frag ich nochmal: Warum wird so häufig vom Versand während der Winterruhe abgeraten? Das Händlerargument der geringeren Aktivität und damit auch der geringeren Gefahr von Ausfällen scheint doch erstmal nicht unlogisch zu sein.
Dass die Winterruhe nach Empfang fortgesetzt werden muss, versteht sich natürlich. Insofern machts wahrscheinlich Sinn, die Winterruhentemperatur beim Händler zu erfragen und zu versuchen, ähnliche Bedingungen zu schaffen.
Ein Versand nach Ende der Winterruhe bringt schließlich auch einige Stressfaktoren mit sich, zumal ich mir vorstellen könnte, dass grad zu diesem Zeitpunkt die Kolonie noch geschwächter und demnach gestresster ist, als einige protein- und honigwasserreiche Wochen danach.

Also denk ich mir doch: Vorausgesetzt, der Versand findet nicht an einem absolut sonnigen Tag statt, dürfte diese Versandart doch die Stressärmste sein, oder nicht? ANMERKUNG: Haltungserfahrungen hab ich keine.

Benutzeravatar
Streaker87
Halter
Offline
Beiträge: 2162
Registriert: 16. Oktober 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

#12 AW: Diskussion: Der richtige Versand von Ameisen

Beitrag von Streaker87 » 8. Februar 2013, 15:00

@SirEd:

Ich fasse mal die Argumente und mögliche Fehlerquellen zusammen:

- Hitzestau bzw. vorzeitiger Funktionsverlust der Heatpacks (bei Exoten)
- Zuverlässigkeit von Post und Konsorten
- Risiko der Überwinterung liegt auf Seiten des Shops/Vorbesitzer
- Sichere Unterbrechung der Winterruhe

Wäre etwas für Dich dabei?


Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#13 AW: Diskussion: Der richtige Versand von Ameisen

Beitrag von Gast » 8. Februar 2013, 16:49

Streaker87 hat geschrieben:@SirEd:

Ich fasse mal die Argumente und mögliche Fehlerquellen zusammen:

- Hitzestau bzw. vorzeitiger Funktionsverlust der Heatpacks (bei Exoten)
- Zuverlässigkeit von Post und Konsorten
- Risiko der Überwinterung liegt auf Seiten des Shops/Vorbesitzer
- Sichere Unterbrechung der Winterruhe

Wäre etwas für Dich dabei?


Keine Frage.
- Hitzestau: Mit Sicherheit ein Problem! Exoten würde ich daher auch möglichst selbst abholen

- Zuverlässigkeit von Post und Konsorten: Ist tatsächlich ein Problem. Das gilt allerdings im Winter wie im Sommer gleichermaßen. Man könnte mit dem Händler vereinbaren, die höheren Versandkosten einer Eilzustellung zu tragen.

- Risiko der Überwinterung: War mir nicht aufgefallen. Tatsächlich wird die Überwinterung für mich als Einsteiger ein kritischer Punkt.

- Sichere Unterbrechung der Winterruhe: Wäre in jedem Fall vorhanden. Bliebe noch die Abwägung, ob diese im Vergleich zum Versand in wärmeren Zeiten ähnlich viel oder sogar weniger Stress verursacht.

Antworten

Zurück zu „Diskussionen und Hinweise zum Wissensbereich“