Leben und Treiben der Ameisen

Nachrichten aus den Medien und der Wissenschaft.
Antworten
Benutzeravatar
Diffeomorphismus
Halter
Offline
Beiträge: 1016
Registriert: 28. September 2013, 20:56
Hat sich bedankt: 692 Mal
Danksagung erhalten: 988 Mal

#1 Leben und Treiben der Ameisen

Beitrag von Diffeomorphismus » 13. Dezember 2013, 17:46

Hallo,

für alle die eine kleine "Zeitreise" in Sachen Ameisen unternehmen möchten, empfiehlt sich das Buch "Leben und Treiben der Ameisen" von William Marshall. Dieses Werk, welches im Jahre 1889 erschienen ist, befindet sich wahrlich nicht auf dem neuesten Stand der Wissenschaft; gibt dafür aber einen Einblick, wie es um die Myrmekologie gegen Ende des 19. Jahrhunderts bestellt war.

Man findet das Buch online bei archive.org, wo man es auch im pdf-Format kostenlos herunterladen kann.

Persönlich kann ich noch keine abschließendes Urteil über dieses Buch abgeben, da ich bisher, aus zeitlichen Gründen, nur die ersten Seiten gelesen habe. Allerdings bin ich eh von historischer wissenschaftlicher Literatur begeistert (vor allem aus dem Bereich der Physik); denn ich finde es äußerst wichtig, auch den Weg zu kennen, mit dem man zu dem heutigen Wissensstand gelangt ist.

Insbesondere waren die damaligen Autoren beim Verfassen ihrer Schriften noch nicht in ein so enges "wissenschaftliches Korsett" gezwängt, wie die heutigen. Daraus resultiert, abgesehen von der für viele sehr gewöhnungsbedürftigen Sprache, ein ganz besonderer Charme, den diese Werke innehaben. Etwas pathetisch ausgedrückt würde ich sagen, diesen Werken wohnt immer noch der Geist ihrer Verfasser inne; man spürt ihren Enthusiasmus und ihre Begeisterung.

Kurzum, gerade die Werke der berühmten Physiker und Chemiker gegen Ende des 19. Jahrhunderts / Anfang des 20. Jahrhunderts sind sehr zu empfehlen; sie bilden nicht nur den Grundstein für unsere heutige Wissenschaft, sondern sie zeigen auch oft auf, wie schnell eine Theorie oder Annahme von ihrem "Thron" gestürzt werden kann ;). Des weiteren sind diese Werke für gewöhnlich kostenlos online abrufbar und in deutscher Sprache (damals die vorherrschende Sprache in der wissenschaftlichen Welt) verfasst.

So, da ich mal wieder nicht kurz fassen konnte: Stopp!

Grüße

Diffeomorphismus
Die Heuchelei ist die materia prima des Teufels, von der aller Lug und Trug, alle Schwachheit und Abscheulichkeit herrührt, von der nichts Wahres kommen kann. Denn die Heuchelei ist selbst eigentlich eine doppelt destillierte Lüge, eine Lüge in der zweiten Potenz.“ (Thomas Carlyle)

DermitderMeise
Halter
Offline
Beiträge: 3039
Registriert: 1. April 2007, 09:24
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#2 AW: Leben und Treiben der Ameisen

Beitrag von DermitderMeise » 22. Dezember 2013, 18:42

Danke für den Hinweis! Werde bei Gelegenheit reinschauen. Was und wie man damals Wissenschaft betrieben und beschrieben hat ist wirklich erfahrenswert, manchmal geradezu drollig; ein Hoch auf die Wissenschaft - und darauf dass man in 150 Jahren auch über unsere heutigen Bemühungen lächeln wird. :)

Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3753
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Hat sich bedankt: 1003 Mal
Danksagung erhalten: 1153 Mal

#3 AW: Leben und Treiben der Ameisen

Beitrag von trailandstreet » 23. Dezember 2013, 19:42

ich habs mir schon kurz nach Erscheinen dieses Beitrages rutner geladen. Bin leider bis jetzt noch nciht dazu gekommen.
Ich liebe es, "alte" wissenschaftliche Abhandlungen zu lesen. Vor allem wenn mir der neuere Hintergrund bekannt ist ;)
lorem ipsum

Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3753
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Hat sich bedankt: 1003 Mal
Danksagung erhalten: 1153 Mal

#4

Beitrag von trailandstreet » 20. Februar 2014, 22:06

Hab's inzwischen schon halb durch. Manchmal etwas schwierig zu lesen, weil die ePub Datei wohl einfach automatisch von der alten Schrift importiert wurde. Allerdings decken sich viele der Beobachtungen auch mit neueren.
lorem ipsum

Antworten

Zurück zu „Neues aus Medien & Wissenschaft“