Eigenbau eines Holznestes

Fotos von Formicarien und anderen Behausungen für Ameisen.
Benutzeravatar
bulldogg
Einsteiger
Offline
Beiträge: 28
Registriert: 8. Januar 2014, 14:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#25 AW: Eigenbau eines Holznestes

Beitrag von bulldogg » 4. März 2014, 19:17

Vespa Crabro

Dazu muss man sagen, dass es sich dabei um ein Stück mit dafür günstigem Breiten/Tiefenverhältnis gehandelt hat und offensichtlich auch um einen dickeren Ast, mit viel Kernholzanteil, während der TE hier scheinbar einfach ein Stück Baumarkholz verwendet hat, wo für den Hobbybastler nicht immer gleich erkennbar ist, in welche Richtungen das Holz arbeiten wird.

Holzstücke mit stehenden Jahrringen machen es einem da leichter, da wird das Holz einfach ausgedrückt eher "dünner" und "dicker". Ganz anders ist das bei liegenden Jahrringen, da kommt dann, bei falsch dimensionierten Stücken sicher das Problem auf, dass durch sich biegendes Holz die Glas/-Plexiglasscheibe in Mitleidenschaft gezogen wird und letzten Endes die Dichtheit, bzw. die Abdunklung für die Ameisen leidet.


:nono:sorry ich hab das Gefühl das du kein plan hasst was du schreibst.:nono:

1) es ist nicht Kiefer sondern Fichte.

2 es ist C 24 Qualitäts Holz

3 ich kenne das schwind verhalden von Holz sehr gut, da ich wie schon X mal gesagt bin ich Gelernter Zimmermann bin.

Antworten

Zurück zu „Formicarien & Andere Unterbringungen“