Ameisenlöwe im Formikarium

Themen über andere Insekten und Spinnentiere.
Antworten
Benutzeravatar
zenit
Einsteiger
Offline
Beiträge: 16
Registriert: 25. April 2017, 17:11
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

#9 Re: Ameisenlöwe im Formikarium

Beitrag von zenit » 25. Juli 2018, 17:01

Das hier wird das letzte Update zum Ameisenlöwen.

Nach dem letzten Update, hat sich der Ameisenlöwe zum wiederholten Male unter dem Sand versteckt und seinen Trichter aufgegeben. Dies war schon ein paar mal aufgetreten und normalerweise kam er wieder zum Vorschein, wenn ich die Arena befeuchtet habe. Diesmal allerdings blieb er stur unter der Erde sitzen und ließ sich nicht dazu bewegen einen neuen Trichter zu bauen. Ich kann mich an eine ähnliche Situation im letzten Jahr erinnern. Möglicherweise holt er damit die Winterruhe nach, die ich ihm vergönnt habe.
Der Ameisenlöwe ist jedenfalls gegen Ende April mit seiner Winterruhe fertig geworden und hat sich einen neuen Trichter gebaut. So hat er ca. einen Monat lang gelebt und gefressen, bis der Trichter erneut verschwunden war. Auch diesmal ließ er sich nicht durch Befeuchten des Behälters, dazu bewegen, den Trichter wieder zu errichten. Ich beschloss nach dem Ameisenlöwen zu suchen und fand folgendes im Sand:
20180620_212311.jpg

Der Ameisenlöwe hatte sich verpuppt. Deswegen gab es keinen Trichter.
Am 16. Juli schlüpfte dann die Ameisenjungfer.
20180716_193017.jpg

20180716_193417_002_01.jpg

20180716_193808_011_01.jpg

Der Kokon nach dem Schlupf der Ameisenjungfer
Der Kokon nach dem Schlupf der Ameisenjungfer

Ich bat ihr etwas Marmelade mit Wasser verdünnt an, doch sie nahm diese nicht an. Also habe sie direkt vom Balkon in die Freiheit fliegen lassen. Möglicherweise handelte es sich bei diesem Exemplar um die Art Euroleon nostras. Ich bin mir aber nicht sicher. Hier noch ein paar zusätzliche Bilder:
Diese Hülle steckte halb im Kokon, aus ihr ist die Ameisenjungfer geschlüpft
Diese Hülle steckte halb im Kokon, aus ihr ist die Ameisenjungfer geschlüpft

Eine Hülle des Ameisenlöwen, welche ihm zu klein geworden war
Eine Hülle des Ameisenlöwen, welche ihm zu klein geworden war

Ein kleiner Ausschnitt des Beutespektrum des Ameisenlöwen
Ein kleiner Ausschnitt des Beutespektrum des Ameisenlöwen

Die Fäden mit denen die Sandkörner zum Kokon versponnen wurden
Die Fäden mit denen die Sandkörner zum Kokon versponnen wurden

Hier handelt es sich um ein Mekonium (erstes imaginal Exkrement). Der Ameisenlöwe als Larve kann seinen Darm nämlich nicht entleeren. Erst wenn er zur Ameisenjungfer wird kann er das.
Hier handelt es sich um ein Mekonium (erstes imaginal Exkrement). Der Ameisenlöwe als Larve kann seinen Darm nämlich nicht entleeren. Erst wenn er zur Ameisenjungfer wird kann er das.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor zenit für den Beitrag (Insgesamt 3):
UnkerichAmeisenstarterUser3165

Antworten

Zurück zu „Andere Insekten & Spinnentiere“