Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.
Gesperrt
Benutzeravatar
Timmey91

User des Monats Dezember 2018
Einsteiger
Offline
Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 356 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

#81 Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitrag von Timmey91 » 13. August 2018, 19:18

Danke,
Ich hatte es auch nicht vor. Hat mich nur mal interessiert. Ich habe ja den Nesteingang mehr oder weniger selbst zugebaut und da es so belassen wurde denke ich das sie damit ganz zufrieden waren.
Wie gesagt, stören werde ich sie die nächsten paar Wochen gar nicht. Würde zwar gerne wissen obs der Königin gut geht, aber ich übe mich jetzt erstmal in Geduld. Ich glaube wenn noch eine Chance bestehen sollte, dann nur bei absoluter Ruhe! Ich hab so gar kein Gefühl dafür momentan ob da nochmal was draus werden könnte oder nicht.

Und das ich die Infos aus der E-Mail hier weitergegeben habe, bereue ich nicht. Auch wenn da eventuell Streitigkeiten aufkommen könnten, denke ich das die Information wichtig für dieses Forum war, und wie man sieht ja ein Recht hohes Interesse an der Diskussion geweckt hat.
Rechtlich denke ich nicht das man mich belangen könnte, ohne das ich zugestimmt habe etwas vertraulich zu behandeln.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Timmey91 für den Beitrag (Insgesamt 2):
MaddioSir Joe

Benutzeravatar
Timmey91

User des Monats Dezember 2018
Einsteiger
Offline
Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 356 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

#82 Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitrag von Timmey91 » 14. August 2018, 17:41

Ich muss leider doch etwas berichten... als ich eben von der Arbeit nach Hause kam, musste ich leider feststellen das die Major-Arbeiterin gerade wohl ihre letzten Atemzüge macht. Sie liegt in einer Ecke der Arena und bewegt sich sehr wenig. Scheinbar ist sie auch verletzt, als sie sich ein Stück fortbewegt hat habe ich gesehen das sie ein Bein nachzieht und sie kriecht nur noch ein Stück und bleibt dann wieder liegen.
Sieht in meinen Augen nicht gut aus für sie...
Was mach ich wenn sie stirbt und die Königin noch lebt?
Mit dieser Kolonie hab ich echt kein Glück

Benutzeravatar
Timmey91

User des Monats Dezember 2018
Einsteiger
Offline
Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 356 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

#83 Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitrag von Timmey91 » 15. August 2018, 06:24

Sie ist verstorben :(

Ich überlege das RG wieder mit Watte zu verschließen damit die Königin wieder eine beengte Kammer hat und keine Panik bekommt wegen dem offenen Nesteingang. Würde das Sinn machen?
Ich weiß ja nicht was sie treibt und ob überhaupt noch eine Chance besteht...

Benutzeravatar
Formicarius
Einsteiger
Offline
Beiträge: 112
Registriert: 25. September 2016, 20:28
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

#84 Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitrag von Formicarius » 15. August 2018, 15:39

Timmey91 hat geschrieben:
Ich überlege das RG wieder mit Watte zu verschließen damit die Königin wieder eine beengte Kammer hat und keine Panik bekommt wegen dem offenen Nesteingang. Würde das Sinn machen?


Nein. Die Königin wird kein zweites mal gründen. Wenn sie überhaupt begattet ist.
Würde Ersatz von dem Shop fordern.

Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Formicarius für den Beitrag:
Timmey91

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Offline
Beiträge: 2054
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 1222 Mal

#85 Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitrag von Serafine » 15. August 2018, 16:22

Die Königin wird es entweder schaffen oder nicht, die Major spielt da keine Rolle - eigentlich hätte sie ja garnicht da sein dürfen.

Ich würde aber auch Ersatz (Gewährleistung) einfordern, denn je länger die Geschichte geht, umso unwahrscheinlicher wird es dass die Königin erfolgreich gründet - und 6 Monate nach der Bestellung kannst du deine Ansprüche vergessen, denn dann must DU beweisen, dass die Königin unbegattet war. Und auf Kulanz zu hoffen wäre so wie sich der Kundensupport bisher (und auch bei anderen Problemfällen) verhalten mehr als naiv.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Timmey91

Benutzeravatar
Timmey91

User des Monats Dezember 2018
Einsteiger
Offline
Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 356 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

#86 Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitrag von Timmey91 » 15. August 2018, 17:56

So, gerade von der Arbeit nach hause gekommen.
Das letztendliche Ergebnis:
71D21BDF-3656-4F99-9700-DC7B10423B8D.jpeg


Leider sind beide Ameisen tot, die Königin lag auch in der Arena, ich hab sie eingesammelt für das Foto...
Damit hätte sich das Thema erledigt!

Ich danke euch allen rechtherzlich für die Unterstützung!
Und werde dann nochmal Kontakt zum Shop aufbauen...

Benutzeravatar
Timmey91

User des Monats Dezember 2018
Einsteiger
Offline
Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 356 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

#87 Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitrag von Timmey91 » 16. August 2018, 23:18

Als wenn das nicht alles schon genug Aufregung gewesen wäre, bekomme ich jetzt auch noch Shop vorgeworfen das es an meiner falschen Haltung gelegen haben muss.
Begründung: „wenn zwei Tiere so schnell hintereinander sterben müssen zu 100% die Haltungsbedingungen nicht gestimmt haben“

So jetzt mal im Ernst:
Das RG-Nest mit einem Schlauch an eine kleine mini Arena angeschlossen, welche ca einen halben cm mit einer Sand-Lehm Mischung als Bodengrund bedeckt ist, einen Futternapf und eine Wassertränke beinhaltet und oben am Deckel mit feinen Alu-Gaze verschlossen ist, kann ja wohl nicht das Problem sein. Seramis war auch ein bisschen drin falls sie den Eingang zubauen wollen.
Temperaturen zwischen 24 und 26 Grad Zimmertemperatur. Oder was meint ihr?

Futtertiere wurden immer überbrüht und Honig und Zuckerwasser wurden angeboten.

Er möchte jetzt Bilder von mir!

Ich vermute eher das dieses extrem verdreckte RG mit dem sie bei mir eingetroffen sind, eher eine Krankheit oder Schimmelsporen verursacht hat.

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Offline
Beiträge: 2054
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 1222 Mal

#88 Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitrag von Serafine » 16. August 2018, 23:35

Timmey91 hat geschrieben:Als wenn das nicht alles schon genug Aufregung gewesen wäre, bekomme ich jetzt auch noch Shop vorgeworfen das es an meiner falschen Haltung gelegen haben muss.
Begründung: „wenn zwei Tiere so schnell hintereinander sterben müssen zu 100% die Haltungsbedingungen nicht gestimmt haben“
So jetzt mal im Ernst:
Das RG-Nest mit einem Schlauch an eine kleine mini Arena angeschlossen, welche ca einen halben cm mit einer Sand-Lehm Mischung als Bodengrund bedeckt ist, einen Futternapf und eine Wassertränke beinhaltet und oben am Deckel mit feinen Alu-Gaze verschlossen ist, kann ja wohl nicht das Problem sein. Seramis war auch ein bisschen drin falls sie den Eingang zubauen wollen.
Temperaturen zwischen 24 und 26 Grad Zimmertemperatur. Oder was meint ihr?

Futtertiere wurden immer überbrüht und Honig und Zuckerwasser wurden angeboten.

Die Behauptung ist völliger Blödsinn. Die Kolonie war in einem RG, das eine konstante Luftfeuchtigkeit sichergestellt hat und an Futter hat es den Ameisen nicht gemangelt.

Allein dass 4 von 5 Arbeiterinnen bereits bei der Ankunft tot waren ist genug Grund für eine Reklamation wegen beschädigter Ware - meine Ameisen waren zwei Wochen mit der Post aus Spanien unterwegs (teilweise sogar bei nächtlichen Minusgraden) und da ware EINE von 5 Arbeiterinnen tot (die Restlichen lebten noch für mindestens 5 Monate). Die (sogar offiziell bestätigte) Tatsache dass die Gyne gepusht und mit einer einzelnen überlebenden Major komplett dysfunktional war (Majore sind Soldaten und Speichertiere, sie beteiligen sich weder großartig an der Brutpflege noch an der Futtersuche) ist nur das Sahnehäubchen in diesem an Dreistigkeit kaum mehr zu überbietenden Schmierentheater.

Aber ganz ehrlich, bei dem Laden schockiert mich inzwischen garnichts mehr. Da versucht sich jemand mit allen Mitteln um die dem Kunden zustehende Gewährleistung zu drücken.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Timmey91

Gesperrt

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“