Haltungsbericht Messor cf. capitatus

Unterfamilie: Myrmicinae
Antworten
Antman_30
Einsteiger
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 9. April 2019, 13:18
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

#9 Haltungsbericht Messor cf. capitatus

Beitrag von Antman_30 » 11. Mai 2020, 14:09

Habe mir vor kurzem ein Makro Objektiv für das Smartphone zugelegt. Leider werden die Bilder nicht sonderlich scharf, aber man kann sie zumindest deutlich vergrößert betrachten. Auf den beiden Bildern habe ich den Bereich für Eier Larven und Puppen im Nest fotografiert.

Wie ich beobachten kann entwickelt sich die Kolonie seit dem anbringen einer Heizmatte am Nest hervorragend. Es sind eine Vielzahl an Larven und Puppen zu erkennen, auch einige, welche bereits einen braunen Ton angenommen haben und bald schlüpfen dürften. Sie bekommen zur Zeit täglich Heimchen oder Bienenmaden als Protein, welche sie sehr gerne annehmen. Körner füttere ich zur Zeit kaum, weil sie immer noch einen sehr großen Speicher mitten in der Arena haben.
Dateianhänge
WhatsApp Image 2020-05-11 at 13.52.14.jpeg
WhatsApp Image 2020-05-11 at 13.52.14 (1).jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Antman_30 für den Beitrag (Insgesamt 4):
ErneHarry4ANTZitrusSaskia80

Antman_30
Einsteiger
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 9. April 2019, 13:18
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

#10 Haltungsbericht Messor cf. capitatus

Beitrag von Antman_30 » 16. Mai 2020, 13:20

Die Ameisen entwickeln sich prächtig. Ich wage es zu sagen, dass sie sich recht gut von meinen anfäglichen und sicher nicht letzten Fehlern erholen. Sie genießen die deutlich höhere Nesttemperatur und kümmern sich fleißig um die Brut.
Welche Temperatur ich derzeit im Nest habe kann ich nicht sagen, weil sich kein Termometer darim befindet. Ich habe jedoch die Heizmatte nur über das halbe Nest angebracht, wodurch ihnen die Möglichkeit geboten wird ihre Wunschtemperatur selbst zu wählen.

Es ist recht viel Brut vorhanden und es sind auch bereits wieder einige Arbeiterinnen geschlüpft, was man recht gut an der deutlich helleren Farbe erkennen kann.

Auch die Proteine werden sehr gerne genommen. Auf dem einem Bild werden gerade Teile eines Heimchen zerkleinert oder gefressen. Ich füttere sie fast täglich mit einem Heimchen oder einer Grille. Ab und zu gibt es auch eine kleine Fliege, wenn sich mal wieder eine in die Wohnung verirrt.

Da ich das auch noch nie erwähnt habe, es dürften um die 200 Tiere sein, aber genau kann ich das natürlich nicht sagen.
Dateianhänge
WhatsApp Image 2020-05-16 at 13.12.03.jpeg
WhatsApp Image 2020-05-16 at 13.12.03 (1).jpeg
WhatsApp Image 2020-05-16 at 13.12.02.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Antman_30 für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusSaskia80

Antman_30
Einsteiger
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 9. April 2019, 13:18
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

#11 Haltungsbericht Messor cf. capitatus

Beitrag von Antman_30 » 22. Mai 2020, 15:38

Heute habe ich seit langem wieder einmal Eigelb verfüttert. Sie haben sich direkt darauf gestürzt und begonnen es ins Nest zu tragen. Auf dem einen Bild sind die vielen kleinen gelben Eigelbkrümmel zu erknennen, welche sie vor sich her tragen.
WhatsApp Image 2020-05-22 at 15.26.45.jpeg
WhatsApp Image 2020-05-22 at 15.26.47 (1).jpeg
Außerdem habe ich es endlich geschafft eine halbwegs scharfe Aufnahme von einem Eierpaket aufzunehmen. Sie hatten es meist auf der anderen Seite des Nestes wodurch ich mit der Makrolinse nicht nah genug heran kam um eine gute Aufnahme zu machen.
WhatsApp Image 2020-05-22 at 15.29.04.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Antman_30 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Saskia80Zitrus

Antworten

Zurück zu „Messor“