Lasius flavus Gyne?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
Stängsen
Einsteiger
Offline
Beiträge: 12
Registriert: 23. Juni 2019, 15:01
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

#1 Lasius flavus Gyne?

Beitrag von Stängsen » 27. Juni 2020, 20:20

Hallo zusammen,
Ich habe gerade gegen 18:00 Uhr extrem viele Gynen gesehen und konnte auch eine fangen. Was denkt ihr: ist das Lasius flavus? Habitat würde passen und so vom aussehen her auch oder?

Viele Grüße und vielen Dank
Dateianhänge
IMG_20200627_184258.jpg
IMG_20200627_184300.jpg
IMG_20200627_184310.jpg
IMG_20200627_184313.jpg
IMG_20200627_184312.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stängsen für den Beitrag:
Ameisehalter120

Mänä
Einsteiger
Offline
Beiträge: 57
Registriert: 28. Februar 2020, 16:13
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#2 Lasius flavus Gyne?

Beitrag von Mänä » 27. Juni 2020, 21:59

Sieht mir nach einer Serviformica sp. aus. Vielleicht kann jemand anderes noch helfen. Für eine Artenbestimmung braucht man aber bessere Bilder. Lg Mänä

Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Moderator
Offline
Beiträge: 1309
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1895 Mal
Danksagung erhalten: 1611 Mal

#3 Lasius flavus Gyne?

Beitrag von Unkerich » 28. Juni 2020, 06:08

Hi,
ja, bessere Bilder wären definitiv sehr hilfreich.
Eindeutig erkennen lässt sich nur, dass es eine claustral gründende Lasius sp. ist.
Für L. flavus wäre es noch etwas früh, zudem sieht mir die Unterseite zu dunkel aus (das könnte aber auch täuschen).
Ich vermute, dass es sich einfach um eine relativ hell wirkende Lasius cf. niger handelt, also eine Art aus der Lasius niger Verwandtschaft.

LG
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Stängsen
Einsteiger
Offline
Beiträge: 12
Registriert: 23. Juni 2019, 15:01
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

#4 Lasius flavus Gyne?

Beitrag von Stängsen » 28. Juni 2020, 15:31

So ich hab nochmal ein paar bessere Bilder gemacht. Ich hoffe das hilft weiter.

Ist es für Lasius niger nicht etwas früh? Die schwärmen doch erst gegen August oder? Laut Schwarmflug Tabelle sollte Flavus gerade am schwärmen sein und sie ist auch leicht braun/gelb gefärbt an Beinen und Gaster glänzt leicht bräunlich gegen das Licht. Ich glaube das kommt in den Bildern nicht so gut rüber.

Auf jeden Fall schon mal Danke für eure schnellen Antworten
Dateianhänge
IMG_20200628_152101.jpg
IMG_20200628_152117.jpg
IMG_20200628_152118.jpg
IMG_20200628_152139.jpg
IMG_20200628_152101.jpg

Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Moderator
Offline
Beiträge: 1309
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1895 Mal
Danksagung erhalten: 1611 Mal

#5 Lasius flavus Gyne?

Beitrag von Unkerich » 28. Juni 2020, 18:18

Hi,
habe gerade nachgeschaut, in unserer Schwarmflugtabelle ist da tatsächlich ein Fehler. Danke für den Hinweis, wenn auch unbewusst :)
Nach meinen Erfahrungen beginnen die Schwarmflüge von Lasius cf. niger durchaus bereits im Juni, mit einem Höhepunkt im Juli. Während dieses Monats wird das Forum auch immer mit Bestimmungsanfragen zu Lasius cf. niger überflutet.
Lasius flavus schwärmt durchschnittlich etwas später bis deutlich später, etwa ab Mitte Juli, wobei der Schwerpunkt hier in aller Regel im August liegt, also etwa einen Monat nach Lasius cf. niger.
Soweit zu meinen Beobachtungen.
Und diese decken sich auch etwa mit den wissenschaftlichen Angaben, so steht beispielsweise in Bernhard Seiferts "Die Ameisen Mittel- und Nordeuropas" für
Lasius niger: Alate Ende Juni bis Anfang September
Lasius flavus: Alate Anfang Juli bis Anfang September

Lasius niger schwärmt im Durchschnitt also vor Lasius flavus, wir werden das in der Tabelle anpassen :)

Auch anhand der Fotos würde ich mich jetzt auf Lasius cf. niger festlegen.


LG
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Stängsen
Einsteiger
Offline
Beiträge: 12
Registriert: 23. Juni 2019, 15:01
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

#6 Lasius flavus Gyne?

Beitrag von Stängsen » 28. Juni 2020, 20:25

Super vielen Dank für deine Erklärung 😊

Dann muss ich mich nochmal später auf die Suche begeben. Hätte gerne lasius flavus gefangen aber lasius niger ist auf jeden Fall auch eine spannende Sache. Habe schon eine Kolonie davon von letztem Jahr :-)

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“