Wie nah sollte Futter am RG liegen ?

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Anja
Einsteiger
Offline
Beiträge: 63
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

#1 Wie nah sollte Futter am RG liegen ?

Beitrag von Anja » 22. April 2021, 21:59

Guten Abend,

ich habe mir einen langersehnten Wunsch erfüllt und darf nun einigen Messor barbarus ein neues Zuhause bieten.

Und obwohl ich Google - Fetischist bin, und seit Wochen eigentlich nichts anderes mache, als mich durch Tipps und Hinweisen gerade für die ersten Tage mit Ameisen zu wühlen, habe ich keine Antwort gefunden,daher möchte ich hier kurz nachfragen.

Vielleicht mache ich mir zuviel Gedanken und die Frage ist völlig blöd, aber lieber zuviel gefragt als etwas falsch zu machen.

Kurz zu den "Grundbedingungen" : ich habe mir ein "Anfänger-Set" ( https://anthouse.es/de/kits-ameisennest ... house.html) gekauft, anbei waren Messor barbarus - Königin und einige Arbeiterinnen.
Da ich in der ersten Zeit so wenig wie möglich an das RG gehen möchte, habe ich alles soweit wie beschrieben eingerichtet, jedoch schon den "Stöpsel entfernt, als ich gesehen habe, dass eine der Arbeiterinnen sich schon zur Hälfte der Watte durchgebuddelt hatte - das RG in die letzte Kammer gelegt und mit Alufolie den größten teil abgedeckt.

2-3 Arbeiterinnen stiefeln schon immer mal wieder herum und sortieren "um" - soweit ist alles gut
die Königin hat auch mal im Affentempo eine Runde gedreht und ist wieder im RG verschwunden

Wie in der Anleitung beschrieben habe ich ein Tropfen der Proteinlösung auf das beiliegende Plättchen gegeben und ebenfalls in der Kammer plaziert - interessiert jedoch niemanden, lege ich jedoch 1-2 Körnchen ( Chia und etwa ein halbes Haferkorn) in die Nähe vom Eingang wird es ins RG geschleppt, auf das Plättchen gelegt wird es ignoriert

In vielen Videos habe ich gesehen, dass Ameisen eigentlich über "weite Strecken" Futter und Wasser wahrnehmen - somit sollten sie auch auf diesem etwas höher gelegenen Plättchen einige cm vom Eingang entfernt das Futter aufspüren, wenn sie es wirklich benötigen würden?
Oder wäre es besser dieses "Nestnaher" zu platzieren ?

Für manche Fachleute unter euch mag die Frage vielleicht komisch oder albern klingen, aber wie gesagt: man möchte ja nur ungern etwas falsch machen und ich bin da doch noch recht unsicher.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anja für den Beitrag:
Cptflitz

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 989
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 795 Mal
Danksagung erhalten: 1034 Mal

#2 Wie nah sollte Futter am RG liegen ?

Beitrag von Rapunzula » 22. April 2021, 22:11

Hallo Anja,

willkommen im Ameisenforum für Ameisenfragen bist Du hier richtig! Hier gibt es viele User die Dir sicher gerne helfen, aber so wie Du schreibst „Fachleute“ sind hier auch die meisten User nicht, sie haben einfach Erfahrung mit der Ameisenhaltung!

Zu Deinem Anliegen: Ob Du das Wasser, Zuckerwasser, Protein (bei Gründerkolonien am besten zerquetsche Fliegen) in der Nähe des Reagenzglases legst oder nicht spielt nicht so sehr eine Rolle. Kommt natürlich drauf an wie groß Deine Arena ist, ich würde es aber schon in der Nähe des Glases legen, vielleicht 3cm davon weg, einfach so, dass Du so wenig wie möglich Erschütterungen verursachst wenn Du ihnen Neues verursachst!

Es wäre gut wenn Du hier ein paar Fotos von Deiner Anlage postest, dann könnte man Dir evtl. mitteilen wenn man etwas sieht das nicht gut ist!

Gruss
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Anja
Einsteiger
Offline
Beiträge: 63
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

#3 Wie nah sollte Futter am RG liegen ?

Beitrag von Anja » 22. April 2021, 22:39

Hallo Rapunzula,

vielen Dank für deine schnelle Antwort

dann versuche ich mal Fotos zu verlinken

Bild

Bild

auf dem ersten Foto das komplette Set, im Hintergrund das "Sandwich" gefüllt mit einer Sandmischung, die linke Kammer ist "Zweckfrei" und rechts eben die Kammer in der nun das Reagenzglas liegt vorne rechts das Plättchen mit der Proteinlösung und einigen Chiasamen.

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2130
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 586 Mal
Danksagung erhalten: 1515 Mal

#4 Wie nah sollte Futter am RG liegen ?

Beitrag von Harry4ANT » 22. April 2021, 22:58

Hallo Anja,

eine tolle Art für den Einstieg hast du dir da ausgesucht - war auch meine erste Ameisenart 3)


Was ich dir von den Bildern her noch empfehlen würde:


- statt der Alufolie eine leicht abnehm- und aufsetzbare Haube z.B. ein Teil-Stück Rundkarton einer Küchenrolle oder ähnliches. Später willst du doch ab und zu mal nachsehen ob alles in Ordnung ist und bei der Alu Folie hat man immer etwas Gefummel und erschüttert das RG Nest unnötig


- bei der Farm auf der Sichtseite oder vorne und hinten einen Lichtschutz anbringen. Beispielsweise ein zurecht geschnittener Karton, oben mit Tesa befestigt damit man diesen hochklappen kann zur Einsicht.
Sonst kann es gut sein, dass du die späteren Gänge und Kammern (und damit die Ameisen und die Brut) kaum einsehen kannst, da sie im Scheiben Bereich mit Sand/Lehm zu machen.

- Bei der Füllung der Farm alles gut befeuchtet und angedrückt? Sollte nachher einen richtig schön feste Füllung ergeben, sonst droht später Einsturzgefahr.
Und einen kleinen Eingang kannst du Ihnen vorbohren als Anfang.


Und denke daran wenn die Kolonie mal ins Laufen kommt (am Anfang hast du natürlich noch genug Zeit) geht die Vermehrung recht zügig vorwärts und es wird eine Erweiterung oder Komplettumzug fällig ;)
Messor barbarus wird mittel- bis langfristig wirklich sehr zahlreich.

Und auch regelmäßig Insekten füttern, später auch gerne mal ein Stück Saftschinken oder Hühnchenbrust usw.
An Körnern kann ich dir z.B. Leinsamen und Chia empfehlen.

Die Laufwege zum Futter können bzw. sollten mit der Koloniegröße steigen.



Bei Interesse kannst du dir hier meine damalige Kolonie anschauen - bei den letzten beiden Clips siehst du, dass das 60er Aquarium schon gut gefüllt war und erweitert werden sollte:

https://www.youtube.com/playlist?list=P ... n-jmlEJyzT
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Rapunzula
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Anja
Einsteiger
Offline
Beiträge: 63
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

#5 Wie nah sollte Futter am RG liegen ?

Beitrag von Anja » 23. April 2021, 09:23

Guten Morgen Harry,

danke für deine Tipps. Nach deinen Videos habe ich auch schon geschaut - allerdings ist es ja kein Vergleich zu meinen paar "Mäuschen" ;)

Na bis ich mir über Gänge usw. Gedanken machen muss, wird es sicher noch einige Monate dauern und auch wenn ich den Aufbau der Farm eigentlich immer ganz gut fand und sie mir deshalb ja auch bestellt hatte - jetzt so in "Echtzeit" betrachtet war es vielleicht doch nicht die beste Wahl, da sie das Nest ja nur über diesen nicht gerade kurzen Schlauch erreichen können - aber ich werde ja sehen, ob sie das so mögen ( irgendwann mal) oder ich da ggfs. noch umplanen/strukturieren muss

In einem Forum hatte ich bezüglich der Gestaltung mal den Ausspruch gelesen: mach dir keine Gedanken, die Ameisen bauen sich das eh so, wie es ihnen passt - und nicht wie es dir gefällt. Den Satz fand ich klasse und somit warte ich mal, ob ich einige Innenarchitekten dabei habe. ;)

Das mit dem Sichtschutz ist ein guter Hinweis, da werde ich mal schauen, inwieweit ich den Behälter noch abdunkeln kann, ohne alles jedes mal entfernen zu müssen, wenn ich den Deckel entfernen muss.

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2130
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 586 Mal
Danksagung erhalten: 1515 Mal

#6 Wie nah sollte Futter am RG liegen ?

Beitrag von Harry4ANT » 23. April 2021, 12:42

Mach dir keine Gedanken, die Ameisen bauen sich das eh so, wie es ihnen passt - und nicht wie es dir gefällt
Dazu kann ich dir folgendes perfekt passendes Bild zeigen (Gott sei dank nicht aus meiner Haltung :lol: )

Oben nach Fertigstellung des Beckens, unten eine Nacht nach dem Einzug der Messor barbarus, bzw. am nächsten Morgen =)1

Messor%2024h.jpg

Bzgl. dem Schlauch brauchst dir absolut keine Gedanken machen. Das ist überhaupt keine Strecke für eine Ameise bzw. eine Kolonie. In der Natur werden (müssen) ganz andere Strecken zurück gelegt werden um an Nahrung Wasser oder ein neues geeignetes Nest zu gelangen.

Meine Camponotus müssen aktuell durch eine ca. 16 Meter Schlauchspirale und 2 Meter Acrylrohr gehen um zum Wasser, Invertzucker und dem Lebendfutter zu gelangen. Natürlich eine bereits gewachsene Kolonie.

Bei Messor nur darauf achten, dass die Winkel der Schläuche nicht zu steil nach oben geraten - Messor sind in der Regel nicht die besten Kletterer auf glatten Flächen.
Tun sich dann, besonders mit Beute im Schlepptau, schwer durch den Schlauch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag (Insgesamt 4):
ZitrusRapunzulaErneWolfi91
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Anja
Einsteiger
Offline
Beiträge: 63
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

#7 Wie nah sollte Futter am RG liegen ?

Beitrag von Anja » 24. April 2021, 06:33

:shock: ok, dagegen ist das bisl sand hin und her schieben ja ein Witz

Gestern habe ich mir mal kurzfristig etwas Sorgen gemacht ..vielleicht kannst du mir dazu auch etwas sagen? Ein Korn lag direkt an der Kante zum RG ..eine der Arbeiterinnen hat sich abgemüht dieses in das Reagenzglas zu ziehen und wedelte dabei wild mit den Hinterbeinen. Soweit ja ganz normal, aber selbst als sie das Korn verloren hatte, dieses also wieder ein ganzes Stück zurück gerutscht war, hörte das "Gezappel" nicht auf, Ich hatte zuerst die Vermutung, dass Sand bei der Aktion vielleicht verrutscht wäre und sie dadurch vielleicht irgendwo festhängt, aber alle Beine waren frei (der Zoom-Funktion der Handykamera sei dank :D - die beste Erfindung für so Blindschleichen wie mich )
War das so eine Art "Wächtergehabe"? oder war es einfach nur ein blödes Verhalten, was null aussagt

ich muss immer über mich selbst schmunzeln- wie man doch so gebannt auf 2 mm lebendmasse starren kann und was man nicht alles interpretieren kann ;)

Interessanterweise hat eine der Arbeiterinnen schon den Schlauch zum Sandnest erkundet - da ich es erst gesehen habe als sie schon wieder auf dem Rückweg war, also nicht weiß, ob denen irgendeine Steigung Probleme machen könnte, hab ich den Schlach jetzt mal an einer Stelle "abgestützt", so dass der Schlauch anders liegt die Steigung nicht mehr so arg ist
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anja für den Beitrag:
ChrisV87

Anja
Einsteiger
Offline
Beiträge: 63
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

#8 Wie nah sollte Futter am RG liegen ?

Beitrag von Anja » 24. April 2021, 07:46

und gleich noch eine Frage hinterher, nachdem ich es soviel im Forum gelesen habe: ist eine Heizmatte ein Muss?
also ich hab keine ahnung, wie warm/kalt es in der Box in der das RG liegt ist, die Ameisen die sich draussen blicken lassen sind munter - in der Wohnung sollten es laut Thermostat 20 Grad sein, wahrscheinlich eher mehr

Reagenzglas und Sand-Arena sind mit Alufolie abgedeckt und zusätzlich hab ich an der zum Fenster zeigenden Seite noch ein Stück Karton halb um die Box gebastelt - sollte doch eigentlich ausreichen oder bedarf es unbedingt zusätzlicher Wärme ?

Früher, als es noch die guten alten Glühbirnen gab, hätte ich versucht den Teil in dem sie sich noch nicht aufhalten, dank Lichtquelle etwas wärmer zu bekommen, aber mitd en heutigen ist da sja nicht mehr soleicht

Hätte jemand vielelicht diesbezüglich noch einen Tipp für mich ?

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“