User des Monats Juli 2022   ---   Meinerseinereiner  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Haltungsbericht: Meine erste Kolonie Lasius niger

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
LacrimosaAgun
Einsteiger
Offline
Beiträge: 59
Registriert: 13. Juni 2021, 17:01
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#1 Haltungsbericht: Meine erste Kolonie Lasius niger

Beitrag von LacrimosaAgun » 30. März 2022, 22:09

Hallo zusammen,

Diskussionen, Hilfe, Meinungen und alles sonstige bitte im Diskussionsthread.
topic62600.html

Ich hab jedenfalls mir im Sommer bei uns auf dem Hof eine Lasius niger König gefangen um von Anfang an dabei zu sein.
Etwas später hatte ich dann 7 Kolonie allerdings.
Wie kam es dazu?
Ein Freund von mir wollte eigentlich mir helfen eine Königin zu fangen falls bei ihm auch welche sind und hat dann 6 gefangen. Als er sie mir gebracht hat hatten sie allerdings alle schon gegründet.

15.7.2021:
Meine erste Königin hat die ersten Eier gelegt ^^

11.9.2021:
Allen Königinnen geht es gut und alle haben mittlerweile Larven. Meine Königin (Königin 1 also) hat mittlerweile auch ihre erste Pygmäe. Ich hab ihnen im Reagenzglas Honig (Dreyer Imkerhonig) angeboten wovon nur die Königin selbst was aufgenommen hat.
(Ich hab leider keine Ahnung wie ich beim Handy hier Videos einfüge... Vielleicht kann mir da jemand helfen)
Link zum Video wie die Königin Honig trinkt:
https://youtu.be/a1cZKF2NMcc

21.9.2021:
Mittlerweile hat meine Königin 7 Pygmäen die fleißig Fruchtfliegen und Honig aufnehmen. Sie leben in einer Plastikbox momentan und bauen das Reagenzglas fleißig mit Sand und Steinchen zu. Es ist auch eine schöne Aktivität von einer Pygmäe zu fast jeder Tageszeit zu beobachten.
Allen anderen Königinnen geht es gut und Königin 3 hat 2 Pygmäen mittlerweile welche ich ebenfalls mit Honig füttere und Fruchtfliegen.

10.11.2021:
Heute ging es für alle 7 Kolonie auf die Treppe in einer Styroporbox im Flur um sie an kühlere Temperaturen zu gewöhnen.

8.12.2021:
Heute ging es für alle Kolonien in den Keller für die Winterruhe wenn auch etwas spät.
Aktueller Stand:
Meine Königin hat mittlerweile zwischen 10 und 15 Pygmäen und Larven.
Königin 3 hat Larven und 6 Pygmäen.
Der Rest hat nur Larven.

24.2.2022:
Ich hab mich da die Wassertanks der Kolonien sich dem Ende neigen dazu entschieden die Styroporbox auf die Treppe zu holen um für die Auswinterung eine Zwischentemperatur zu haben. Im Keller war es mittlerweile tagsüber auch 11 Grad, auf der Treppe sind es etwa 15 Grad.

27.2.2022:
Mittlerweile ist alles von Antstore angekommen. Die Einrichtung des Formicariums besteht nur aus dem Bodengrund bisher.

2.3.2022:
Heute hab ich Königin 1 mit 10-15 Pygmäen da ich diese Kolonie behalten möchte ins Formicarium gelegt. Ich hab mich für diese entschieden da die Königin auf mich irgendwie einen ruhigeren Eindruck immer gemacht hat als die anderen und die Pygmäen irgendwie auch neugieriger geradezu mutiger irgendwie wirken. Wahrscheinlich Einbildungen eines Anfängers. )=99
Ins Formicarium hab ich ein 2. Reagenzglas gelegt in das sie hoffentlich wenn der Wassertank leer ist ziehen werden. Den toten Ast hab ich etwas Sorge noch reinzulegen da die Kolonie so klein ist und nicht in diesen ziehen soll da er einen Hohlraum hat einmal komplett durch wegen einem "Riss".


Saison 1 beginnt


18.3.2022:
Ab heute ist meine Kolonie aktiv. Leider gab's eine Tote im Honig da ich die Größe des Tropfens zu gut gemeint hatte könnte man glaub ich sagen. :cry:

30.3.2022:
Meine Kolonie entwickelt sich gut würde ich mal sagen. Täglich 2-3 Pygmäen (Ab wann und ob ich je erkenne ob es Arbeiterinnen sind? Ab wann könnten es überhaupt welche sein? Ich hab gelesen das Pygmäen längere Fühler haben für ihre Größe aber bei Lasius niger wahrscheinlich nicht sonderlich leicht der Unterschied zu erkennen O_o)
Sie haben auch einen ziemlichen Berg an Puppen über 10 definitiv, würde eher Richtung 20 tatsächlich sagen, ansonsten ebend Eier und Larven nehme an. Diese haben sie nämlich eher weiter Watte während die Puppen weiter vorne gelagert sind. :D
Ich biete jedenfalls täglich Honig an welcher alle 2-3 Tage gewechselt wird. Fruchtfliegen biete ich Mittwoch und Sonntag je nach Größe 2-3 an.
Leider hab ich jetzt keine eingefrorenen mehr. Kann ich normale Fliegen mit wenig Bedenken wenn die über 6 Monate gefroren war ihnen geben und bei ihrer Kolonie Größe? Ansonsten hab ich nur Grashüpfer aber die erscheinen mir vielleicht noch nicht passend wenn auch verschiedene Größen? Was ist eigentlich mit Spinnen wie Weberknechte? Ab wann kann man diese geben am besten? (Wir haben manchmal echt förmlich ne Plage von daher schaden ein paar weniger nicht gleich)
Ich hab auch festgestellt das ich wohl sehr bald mit Ausbruchschutz mich befassen muss da meine sehr gerne jetzt schon die Scheiben hochklettern und am Deckel. Irgendwie hab ich gehofft die kommen nicht so schnell auf den Trichter. :?
Dateianhänge
Formicarium momentan
Formicarium momentan
Kolonie 3
Kolonie 3
Momentaner Stand meiner Kolonie. Viele Puppen
Momentaner Stand meiner Kolonie. Viele Puppen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LacrimosaAgun für den Beitrag (Insgesamt 7):
Harry4ANTRapunzulaGäbiZitrusChrisV87ErneAnja

Antworten

Zurück zu „Lasius“