Wegameisen mit mehr als einer Königin

Allgemeine Fragen und Themen √ľber europ√§ische Ameisenarten (hier keine Berichte)
Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
Beiträge: 2034
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 2864 Mal
Danksagung erhalten: 2045 Mal

#9 Wegameisen mit mehr als einer Königin

Beitrag von Zitrus » 7. Februar 2024, 22:06

Joschi hat geschrieben: ‚ÜĎ
7. Februar 2024, 22:00
nicht gerade häufig, direkt eine Gruppe Königinnen aufzudecken
Als kleiner Knirps habe ich mal im Sommer aus Neugier ein paar Betonplatten angehoben und fand darunter eine riesen Menge Serviformica inklusive ein paar Königinnen vor, welche direkt ins Nestinnere verduftet sind. War glaube ich das einzige Mal, dass ich bei einer größeren Kolonie eine bzw. mehrere Königinnen direkt unterm Stein zu Gesicht bekam.



Daffy
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 4. Februar 2024, 21:27
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#10 Wegameisen mit mehr als einer Königin

Beitrag von Daffy » 8. Februar 2024, 21:28

Danke f√ľr die Info.
Habe jetzt schon 5 Nester mit jeweils 4 K√∂niginnen ausgehoben. Die f√ľhlen sich in meinen Garten viel zu wohl. Im Sommer kann meine Kleine kaum noch spielen, ohne dass sie gebissen wird.
Bin somit nicht traurig, dass ich hier wohl etwas auslichte. Sind ca noch 8 Nester vorhanden....

Aber stellt sich mir immer noch die Frage, warum die kleine rote Ameise mit denen in einen Nest √ľberwintert? Dachte immer, die sind sich spinnefeind. Wer kann mir hier eine Erkl√§rung geben???

Danke



Daffy
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 4. Februar 2024, 21:27
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#11 Wegameisen mit mehr als einer Königin

Beitrag von Daffy » 8. Februar 2024, 21:38

Zitrus hat geschrieben: ‚ÜĎ
7. Februar 2024, 22:06
Joschi hat geschrieben: ‚ÜĎ
7. Februar 2024, 22:00
nicht gerade häufig, direkt eine Gruppe Königinnen aufzudecken
Als kleiner Knirps habe ich mal im Sommer aus Neugier ein paar Betonplatten angehoben und fand darunter eine riesen Menge Serviformica inklusive ein paar Königinnen vor, welche direkt ins Nestinnere verduftet sind. War glaube ich das einzige Mal, dass ich bei einer größeren Kolonie eine bzw. mehrere Königinnen direkt unterm Stein zu Gesicht bekam.
Ich glaube auch, dass es im Sommer schwieriger wird, da sich wohl die K√∂niginnen an verschiedenen Stellen im Bau befinden. Im Winter bleibt ja wohl nur ein Teil der Arbeiterinnen √ľbrig und die bilden dann so ne Kugel mit 5-7cm Durchmesser, in der dann alle restl. Arbeiterinnen und ihre K√∂niginnen sich gegenseitig w√§rmen. Da scheint man dann leichter alle K√∂niginnen auf einen Fleck zu finden....



Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3981
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5366 Mal
Danksagung erhalten: 4473 Mal
Kontaktdaten:

#12 Wegameisen mit mehr als einer Königin

Beitrag von Erne » 9. Februar 2024, 14:46

Daffy hat geschrieben: ‚ÜĎ
8. Februar 2024, 21:28
Aber stellt sich mir immer noch die Frage, warum die kleine rote Ameise mit denen in einen Nest √ľberwintert? Dachte immer, die sind sich spinnefeind. Wer kann mir hier eine Erkl√§rung geben???
Eine denkbare Möglichkeit:
Ab und an beobachtet, das verschiede Ameisenarten getrennte Nester unter einem Stein, Platte oder Holz hatten.
Beim Hochheben ist alles durcheinander gepurzelt und Ameisen der einen Art sind in die Nester der anderen Art gekommen.
Zudem liefen auch noch alle durcheinander.

Gr√ľ√üe Wolfgang



Benutzeravatar
Schedow
Halter
Offline
Beiträge: 126
Registriert: 25. Februar 2023, 23:20
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

#13 Wegameisen mit mehr als einer Königin

Beitrag von Schedow » 9. Februar 2024, 15:07

Das zusammen leben zweier Arten in einem Nest ist in der Natur sogar gar nicht mal so selten und kommt h√§ufiger vor, bei Arten wie Formica fusca, Lasius flavus und auch Myrmica sp. (Was die kleinen Roten Ameisen sein sollten) ist das nicht selten und da sie in der Natur auch verschiedene Nahrungsquellen zur Verf√ľgung haben stellt das keine Problem dar. In der Haltung wird es schwierig weil sie immer auf die gleichen Quellen angewiesen sind und nur begrenzten Platz haben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schedow f√ľr den Beitrag:
Daffy



Neues Thema Antworten

Zur√ľck zu ‚ÄěEurop√§ische Ameisenarten & Allgemeines‚Äú