Prenolepis nitens

Aphaenogaster, Crematogaster, Leptothorax, Polyergus, Solenopsis, Tapinoma & Diverse Gemeinschaftsbecken
Antworten
Kilan
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 10. April 2019, 14:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Prenolepis nitens

Beitrag von Kilan » 10. April 2019, 14:33

Hallo,

ich konnte kürzlich ein paar Prenolepis nitens Gynen einsammeln.
Da es im Netz kaum oder widersprüchliche Infos zu dieser Art und insbesondere zu deren Haltung gibt wollte ich hier mal meine Frage stellen:
1. Ich habe die Ameisen in Wien gefunden und lebe auch hier. Zur Frage: Ist diese Art geschützt?
2. Ist die Art mono- oder polygyn (im Netz gabs widersprüchliche Infos) und wenn sie polygyn ist, wie führe ich die Königinnen am Besten zusammen?
3. Gibt es sonstige Besonderheiten, auf die bei der Haltung zu achten sind.

hab mich extra hier im Forum registriert, da ich sonst nicht mehr weiterweis.
Hoffe hier kann mir jemand helfen.
LG

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1588
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 926 Mal
Danksagung erhalten: 1559 Mal

#2 Re: Prenolepis nitens

Beitrag von Ameisenstarter » 10. April 2019, 20:55

Hallo und herzlich Willkommen im Forum Kilan.

Habe zwar selber keine Erfahrung mit dieser Art, hatte mich aber vor einiger Zeit mal über die Art informiert.


1. Die österreichischen Naturschutzgesetze sind mir nicht bekannt. Die Art gilt aber regionsweise als selten und ist wohl auf manch einer Roten Liste aufgeführt.
Da aber einige Halter in Österreich diese Art halten und auch Tiere im Handel zumeist aus Österreich stammen, glaube ich nicht, dass die Art geschützt ist. (Aber wie gesagt, die Gesetzeslage kenne ich nicht und ich weiß nicht, ob es da regionsbedingte Unterschiede gibt)


2. Pleometrotische Gründung ist auf jeden Fall möglich, soll auch nach der Gründungsphase als polygyne Kolonie funktionieren. Außerdem soll Adoption in bestehende Prenolepis nitens Kolonien möglich sein. Ebenso der Sozialparasitismus bei z.B. Lasius emarginatus soll vorkommen.
Ich denke also Polygynie kommt vor. Inwieweit das in der Haltung klappt weiß ich nicht.

Haben deine Gynen denn schon Arbeiterinnen? Wenn ja ist ein Zusammensetzen so wohl nicht mehr möglich. Wenn nein, weiß ich trotzdem nicht, wie da die Erfolgsaussichten sind. Optimalerweise sollten die Gynen direkt nach dem Schwarmflug zueinander kommen und zusammen gründen (Hesmose oder tödliche Kämpfe, es folgt keine weitere Adoption, die Kolonie stirbt mit dem Tod dieser Königin.">Pleometrose).

3. Besonderheiten im Vergleich zu Arten der selben Region gibt es wohl kaum.



Ich kann dir auch unsere Artenbeschreibung zu dieser Art empfehlen.


Liebe Grüße :)

Kilan
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 10. April 2019, 14:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3 Re: Prenolepis nitens

Beitrag von Kilan » 10. April 2019, 21:21

Danke,

das hat mir gerade echt weitergeholfen.
Der Schwarmflug war vorgestern und heute habe ich drei zusammengesetzt, hoffe dass es kein Problem darstellen wird.

Schönen Abend noch

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1588
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 926 Mal
Danksagung erhalten: 1559 Mal

#4 Re: Prenolepis nitens

Beitrag von Ameisenstarter » 10. April 2019, 22:26

Ja, das könnte klappen.

Hab total vergessen wie früh die Art schwärmt.


Liebe Grüße und viel Erfolg! :)

Antworten

Zurück zu „Sonstige Gattungen & Gemeinschaftsbecken“