Probleme mit Messor barbarus

Antworten
Senterus
Einsteiger
Offline
Beiträge: 32
Registriert: 14. Juni 2014, 20:13
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

#1 Probleme mit Messor barbarus

Beitrag von Senterus » 1. Mai 2015, 01:48

Ich habe mir vor ca. einen Monat eine kleine Messor barbarus Kolonie (1 Gyne + 3 Arbeiterinnen) geholt. Bis jetzt hat die Gyne keine Eier gelegt und ist auch ohne erkennbare Eier oder Larven zu mir gekommen. Heute Nacht habe ich Sie beobachtet, wie Sie im Becken herumgelaufen ist und versucht hat die Wand hochzulaufen. Das ist nicht normal für eine Gyne, oder?


Parameter:

Die Kolonie lebte bis jetzt in einen Reagenzglas welches mit Alufolie umwickelt ist, der Eingang wurde ebenfalls mit Alufolie vereng. Im Reagenzglas ist selbst noch genug Wasser und die Watte ist feucht. Nachgeschaut habe ich max alle 7 Tage.

Futter biete ich zerdrückte Samen für Minor und Media aus einen Futterset an, sowie halbierte Fliege und zerdrückte Walnuss und Löwenzahnsamen an. Honig steht ebenfalls zur Verfügung.

Es steht eine Vogeltränke im Becken und ein flaches Gefäß mit Schwamm, welchen ich für die Luftfeuchtigkeit befeuchte. Diese liegt im Trockenen Zustand bei 30, befeuchtet bei 50.

Es befindet sich ein Sand-Lehmgemisch als Bodengrund im Becken.

Beheizt wird das Becken auf 27° mit einer Heizmatte. Temperatur schwankt nur um 1 Grad durch einen Regler. Der Temp.-fühler liegt mittig auf den Sand über der Heizmatte.

Des weiteren biete ich ein Reagenzglas ohne Wasser und eins mit verengten Eingang an falls das eigentliche Nest passen sollte.



Ich weiß nicht weiter, vllt. könnt Ihr mir helfen. :angst: Möchte es der kleinen Kolonie so angenehm wie möglich machen, was mir aber scheinbar nicht gelingt. Hoffe auf euren Rat.

MfG Sente

Benutzeravatar
Moudebouhou

User des Monats Juni 2017 User des Monats November 2017
Halter
Offline
Beiträge: 319
Registriert: 11. April 2015, 12:09
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 434 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

#2 Re: Probleme mit Messor Barbarus

Beitrag von Moudebouhou » 1. Mai 2015, 10:31

Hallo Senterus,
hm kann es sein, dass die Gyne aus Stress die gelegten Eier wieder auffrisst??
Dazu würde auch passen, das sie in der Arena herumrennt.
Was aber noch viel wahrscheinlicher ist: Da du keine Proteine anbietest,
werden die Eier wohl auch von den Arbeiterinnen aufgefressen, zumal
ja auch keine Proteine existieren, mit denen man die Laven füttern könnte.
Möglicherweise läuft die Königin also auf Futtersuche durch die Arena.
Liebe Grüße,
Moudebouhou

Benutzeravatar
Bücherwurm
Halter
Offline
Beiträge: 441
Registriert: 12. Mai 2013, 09:01
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

#3 Re: Probleme mit Messor Barbarus

Beitrag von Bücherwurm » 1. Mai 2015, 10:45

Hallo,
würde auch sagen das es eigentlich nur Stress sein kann.
Ich kenne mich zwar nicht mit Messor aus,würde sie aber auch so halten wie du. Tut mir leid,ich wüsste aber sonst auch nichts was man besser machen könnte. ^^

@Moudebouhou:
Er bietet doch Proteine an.
Futter biete ich zerdrückte Samen für Minor und Media aus einen Futterset an, sowie halbierte Fliege und zerdrückte Walnuss und Löwenzahnsamen an. Honig steht ebenfalls zur Verfügung.

Außerdem meine ich gelesen zu haben das man Messor an sich genommen auch ohne tierisches Proteine aufziehen kann. Es dauert zwar länger aber dennoch gibt es Wachstum.
Aber da er Protein anbietet tut es ja nichts zur Sache.
MFG Dominik
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bücherwurm für den Beitrag:
Colophonius

Benutzeravatar
Diffeomorphismus
Halter
Offline
Beiträge: 1016
Registriert: 28. September 2013, 20:56
Hat sich bedankt: 692 Mal
Danksagung erhalten: 988 Mal

#4 Re: Probleme mit Messor Barbarus

Beitrag von Diffeomorphismus » 1. Mai 2015, 11:09

Dass die Königin das Nest verlässt ist alles andere als normal. Daher muss man wohl davon ausgehen, dass irgendetwas nicht mit ihr in Ordnung ist.

Das Fehlen von Brut und das Verhalten der Königin würden bei mir die Frage aufkommen lassen, ob sie überhaupt begattet ist.

Woher stammt die Kolonie denn?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Diffeomorphismus für den Beitrag:
Colophonius

Ameise mit der meise
Einsteiger
Offline
Beiträge: 138
Registriert: 13. Dezember 2014, 19:31
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#5 Re: Probleme mit Messor Barbarus

Beitrag von Ameise mit der meise » 1. Mai 2015, 11:25

Ich würde auvh auf stress tippen oder deine Gyne ist nicht begattet. Es kann auch sein dass die Kolonie gepuhst wurde?? Mehr infos wo du sie her hast wären hilfreich. :( :angst: :huepfer:

Benutzeravatar
Moudebouhou

User des Monats Juni 2017 User des Monats November 2017
Halter
Offline
Beiträge: 319
Registriert: 11. April 2015, 12:09
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 434 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

#6 Re: Probleme mit Messor Barbarus

Beitrag von Moudebouhou » 1. Mai 2015, 11:31

Hallo,
Bücherwurm hat geschrieben:Er bietet doch Proteine an.

Oh, Sorry, dann habe ich das wohl überlesen.
Vielen Dank für die Richtigstellung,
Moudebouhou

Senterus
Einsteiger
Offline
Beiträge: 32
Registriert: 14. Juni 2014, 20:13
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

#7 Re: Probleme mit Messor Barbarus

Beitrag von Senterus » 1. Mai 2015, 11:43

Okay, will keine Werbung machen aber wenns hilft. Ansonsten lösche ichs gleich wieder. Ich habe Sie beim AntStore in Berlin gekauft. Angekommen sind die Gyne und 3 Arbeiterinnen. Die Arbeiterinnen sind etwa so groß wie Lasius Niger Pygmäen. Sehe da keinen Größenunterschied. Die Arbeiterinnen haben auch die halben Fliegen und die Samen eingetragen. Allerdings waren die Fliegen auch wieder schnell draußen ohne das ich Fressspuren sehen konnte.

Als die Königin gestern rumlief sind die Arbeiterinnen auch wie wild rumgelaufen. Suchten Sie nach der Gyne? Heute morgen ist alles ruhig. Sehe weder die Gyne noch die Arbeiterinnen.

Hoffe nicht das ich eine unbegattete Königin erwischt habe. Meine Formica geht es immer noch gut und diese haben reichlich Eier und Puppen. Diese habe ich auch aus oben genannten Laden.

Was kann ich gegen Stress bei der Gyne machen? Sie stehen auf nen extra Schrank in der Ecke. an den Schrank geh ich fast nie ran.

Danke für die Antworten bisher.

Grüße Sente

Edit: Als ich gerade ins Zimmer reinbin läuft die Gyne wieder durch Becken. Sie hat sich jetzt in eine Ecke zwischen Reagenzglas und Beckenscheibe gezwängt. Vllt sitzt Sie da schon die ganze Zeit. Und in dem Zimmer war alles komplett ruhig.

Benutzeravatar
Diffeomorphismus
Halter
Offline
Beiträge: 1016
Registriert: 28. September 2013, 20:56
Hat sich bedankt: 692 Mal
Danksagung erhalten: 988 Mal

#8 Re: Probleme mit Messor Barbarus

Beitrag von Diffeomorphismus » 1. Mai 2015, 12:39

Moin Senterus,

Deine Haltungsbedingungen hören sich gut an, daran sollte es nicht liegen. Auch kann man "Stress" nach Deinen Schilderungen ausschließen.

Das Verhalten der Königin deutet daher ganz klar darauf hin, dass etwas mit ihr nicht stimmt. Daher liegt nun mal einfach die Vermutung nahe, dass sie entweder nicht begattet ist, oder beim Transport Schaden genommen hat.

Ich würde Dir daher raten Dich an den Shop zu wenden. Unter den gegebenen Umständen solltest Du problemlos eine neue Kolonie als Ersatz erhalten. Ansonsten melde Dich hier einfach noch einmal. ;)

Liebe Grüße,
Diffeomorphismus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Diffeomorphismus für den Beitrag (Insgesamt 2):
ColophoniusRapunzula

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“