Solenopsis sp. - Haltungserfahrungen

Unterfamilie: Myrmicinae
Benutzeravatar
Scooby
Halter
Offline
Beiträge: 1468
Registriert: 18. Mai 2003, 13:10
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#1 Solenopsis sp. - Haltungserfahrungen

Beitrag von Scooby » 20. August 2006, 18:54

Sodala, hab mein fehlendes Wisse um diese Sp. etwas reduziert u. mich kräftig informiert, sowie Bilder um diese Gattung geguckt u. verglichen.
Ich tippe mal darauf, daß ich tatsächlich eine Gyne der Gattung Solenopsis habe, Art: geminata
Die enorm schnelle Brutentwicklung (man kann fast schon zusehen) ist für diese Art geradezu ein Markenzeichen. Dies trifft bei mir u.a. auch zu.
Diese Art ist, wie auch invicta (welche aber invasiv hier in den Staaten eingeschleppt wurde) stark verbreitet u. ihr verdankt man die starken Pusteln u. Schwellungen, durch ihre Stiche.
Wie es der Zufall wollte kam gestern Nacht, bzw. um 03:00Uhr heute in der Früh auf dem hiesigen Discovery-Chanel ein Bericht über Giftige Insekten, wo auch Solenopsis geminata behandelt wurde.

Bin gespannt, wie sich meine werdende Kolonie entwickelt. Ich möchte nämlich gern die Herausforderung annehmen und, wenn es tatsächlich geminata ist, sie halten. Bei invicta: Kochendes Wasser!

Scooby

Benutzeravatar
Scooby
Halter
Offline
Beiträge: 1468
Registriert: 18. Mai 2003, 13:10
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#2

Beitrag von Scooby » 22. August 2006, 03:57

Die Larven werden größer, die Nacktpuppen bekommen Farbe. Hier zwei Bilder meiner vermutlichen Solenopsis geminata. Wenn man genau hinsieht erkennt man ganz rechts außen eine fast fertig entwickte Pygmäe, die morgen vielleicht schon aktiv wird!
(Wenn sich alles gut entwickelt, wird natürlich in den korrekten Bereich gepostet)

Benutzeravatar
Scooby
Halter
Offline
Beiträge: 1468
Registriert: 18. Mai 2003, 13:10
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#3

Beitrag von Scooby » 23. August 2006, 02:12

Die erste Pygmäe ist geschlüpft! *Strike* :)

Benutzeravatar
Scooby
Halter
Offline
Beiträge: 1468
Registriert: 18. Mai 2003, 13:10
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#4

Beitrag von Scooby » 23. August 2006, 16:57

So und nun stehen meine Infos auch da, wo sie hingehören. :)
Danke @LilWyte für die promte, 1a Umsetzung! *Daumen hoch*

Künftig werde ich hier nun meine Haltungserfahrungen zu meiner Solenopsis sp. (vermutlich geminata) posten.
Hatte gestern Nacht nochmal reingeguckt. Die Pygmäe ist nun voll aktiv u. kümmert sich um den Rest der Brut. Werde nochmal ein Bild machen u. es hier einstellen... zuerst aber muß ich mal weg von der Arbeit u. das dauert noch ein paar Stunden. :( :rolleyes:

Scooby

Benutzeravatar
Scooby
Halter
Offline
Beiträge: 1468
Registriert: 18. Mai 2003, 13:10
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#5

Beitrag von Scooby » 24. August 2006, 02:56

Sodala, die Arbeit liegt hinter mir - nun kann ich euch ein brandneues Foto zeigen. :)
Oben kann man die kleine Pygmäe sehen, in der Brut ist bereits die nächste zu erkennen, die vielleicht morgen schlüpft.
Die Fliegen, die ich momentan anbiete, werden nicht mehr genommen. Muß sie jeden Tag rausnehmen, da ich schreckliche Schimmelbildung zu verzeichnen hab u. ständig aufpassen muß!
Dateianhänge
Solenopsis.JPG

Benutzeravatar
Scooby
Halter
Offline
Beiträge: 1468
Registriert: 18. Mai 2003, 13:10
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#6

Beitrag von Scooby » 24. August 2006, 17:03

Ha! Ich dachte ich würde heute Morgen die zweite Pygmäe begrüßen dürfen... dem war aber noch nicht so. However die Puppe, die nun die gleiche Färbung wie meine 1.Pygmäe hat, liegt ganz oben u. ist vielleicht, wenn ich heute nach Hause komme, fertig. Bin schon ganz heiß! :D

Die Stechmücke, die ich gestern Abend erledigt hatte, (Leute, hier wimmelt es davon!!) landete bei meiner Gyne und war heute Morgen nicht mehr zu sehen.
Solenopsis braucht bei der Entwicklung (informiere mich mittlerweile viel darüber) sehr viel Eiweiße. Das ist hier bei mir aber ein zweischneidiges Schwert. :(
Ich kann die Eiweiße locker flockig bieten, jedoch schmimmelt das Zeug in Windeseile... muß mich viel mit den Ants beschäftigen, gut abgewogen, so daß ich sie nicht zuviel störe, aber auch so, daß ich Schimmelbildung sofort erkennen u. beseitigen kann - soviel steht fest.

Benutzeravatar
Scooby
Halter
Offline
Beiträge: 1468
Registriert: 18. Mai 2003, 13:10
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#7

Beitrag von Scooby » 25. August 2006, 01:14

Hallo Leute!
So... endlich Feierabend. Noch schnell meinen Hund gefüttert u. ab die Ants kontrolliert.
Bei meinen Solenopsis hat sich nichts getan. Hab mal ein Bild von dem kleinen Brutberg incl. Pygmäe gemacht.
Solange sich hier nichts mehr tut, werde ich den Thread erst mal ruhen lassen...

Scooby

Benutzeravatar
Scooby
Halter
Offline
Beiträge: 1468
Registriert: 18. Mai 2003, 13:10
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#8

Beitrag von Scooby » 27. August 2006, 16:06

Die zweite Pygmäe ist geschlüpft! Putenfleisch wird sehr gern angenommen und eine kleine Trauermücke, die ich gestern lebend angeboten hatte, wurde von der 1. Pygmäe überwältigt. Läuft alles sehr gut bisher...
(Neue Bilder in Planung)

Gesperrt

Zurück zu „Solenopsis (exotisch)“