Temnothorax cf. crassispinus - Haltungserfahrungen

Unterfamilie: Myrmicinae
fehlfarbe
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 974
Registriert: 5. Mai 2010, 09:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#9 AW: Temnothorax cf. crassispinus - Haltungserfahrungen

Beitrag von fehlfarbe » 19. Februar 2012, 17:06

Mal wieder ein kleines Update:

Die Winterruhe haben die Kolonien an Ort und Stelle bei mir im Schlafzimmer verbracht. Dort sind die Temperaturen teilweise niedriger als im Keller, was mich etwas ärgert, weil ich extra meine Camponotus ligniperdus Kolonie aus dem Formi geholt und in den Keller gebracht habe. Ein paar Tage lang waren die Temperaturen im Schlafzimmer sogar nahe dem Gefrierpunkt. Die Außenwand war mit einer Eisschicht überzogen. Ansonsten lagen die Temperaturen bei 5-10°C.
Das scheint ihnen auch schon zu reichen. Während der Winterruhe sieht man immer wieder vereinzelte Arbeiterinnen fouragieren. Da es nun draußen auch langsam etwas wärmer wird, liegen die Temperaturen zurzeit bei 12°C, was eine vermehrte Aktivität zur Folge hat.

Deswegen habe ich ihnen heute wieder einen Tropfen Zuckerwasser und eine tote Mücke hin gelegt. Kolonie #1 hat sich sofort mit vielen Arbeiterinnen auf die angebotene Nahrung gestürzt.

9599_25bde3b4bf1b69e4a2959aca06eaa8c1
9599_cb396b3cfa49b6e422918300a4cafe9f
9599_2f2b5a10e44a02d6c626e35d7975e59d
9599_bcc9215f3a5d7d05ea191fb42b813bda
9599_4a95d803a897c585e904e584d005f4e3



Kolonie #2 ist, wohl auch aufgrund ihrer Größe, da etwas zurückhaltender. Einzelne Arbeiterinnen haben zwar etwas Zuckerwasser aufgenommen und an der Mücke geknabbert, aber den großen Andrang wie bei der anderen Kolonie gab es nicht.

9599_d8a5f8ba8ebc88a1e05442bbc659eb74

fehlfarbe
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 974
Registriert: 5. Mai 2010, 09:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#10 AW: Temnothorax cf. crassispinus - Haltungserfahrungen

Beitrag von fehlfarbe » 10. März 2012, 22:47

Während die großen Camponotus ligniperdus so langsam aufwachen, legen die Temnothorax schon ordentlich los. Kolonie #1 scheint wirklich groß zu sein. Zu groß für das Haselnuss Nest. Das merkt man, wenn man versucht rein zu schauen und alle dicht gedrängt an der Scheibe hängen, während auch um die 20 Arbeiterinnen die Rocher Box durchsuchen.
Sollten da mal ein paar Proteine liegen, sieht man wenige Minuten später nur noch einen Klumpen kleiner Ameisen. Sogar einen Heimchenlopf verstümmeln sie innerhalb eines Tages zu einem krümeligen Etwas.

9599_1fdcf44219111d4f466bc2c9f22b692e

(Hier ist er gerade ein paar Minuten lang drin)

Um der Wohnsituation Abhilfe zu schaffen, bastelte ich vor ein paar Tagen ein kleines Holznest aus einem Stück eines Holzscheites, das ich mir im Holzschuppen besorgte. Leider zerbrach mir das erste Nest, als ich nachträglich eine Öffnung zur Bewässerung rein bohren wollte.
Der zweite Versuch gefällt mir zwar optisch nicht so gut wie der erste, was auch an dem etwas weicheren Holz liegt, aber die Kolonie scheint sich drin wohl zu fühlen. Ein paar Stunden nachdem ich das Nest gestern anschloss, waren schon mehrere Arbeiterinnen und eine erste Larve drin. Mittlerweile füllt sich das Nest immer mehr. Mal schauen, ob sie ganz aus der Haselnuss ausziehen oder ob sie nur ein Zweig- oder neues Hauptnest bilden.

9599_5ad8187629c6f6e1c08d918ef1027429
9599_a91087fce252e23b8546e49f91b171d9
9599_66ec7571697ba258c7b88fa8e0b4bb76
9599_09f71e2f759ecf4140595e78cc925f6f
9599_ca96d992e1dd3d97d603e7bfc5d88954
9599_8a06ef6fa6a4409c7a9a0b425b050fd0


Die Nesteinsicht ist nun auch sehr gut. Ich decke die Scheibe immer mit einem zurecht gebogenen Stück Alufolie ab.

Kolonie #2 ist auch aktiv, aber aufgrund ihrer geringeren Größe ist natürlich viel weniger los. Daher gibt es auch nicht viel zu berichten, außer dass es ihr so weit gut geht :)

fehlfarbe
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 974
Registriert: 5. Mai 2010, 09:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#11 AW: Temnothorax cf. crassispinus - Haltungserfahrungen

Beitrag von fehlfarbe » 11. März 2012, 19:17

Kurzes Update: Ich konnte heute die Gyne von Kolonie #1 im neuen Nest erblicken :clap:

9599_775fcbb21cc6bf7b30dd032b4febbb39


Ich hoffe, der Rest der Kolonie zieht auch noch um :)

fehlfarbe
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 974
Registriert: 5. Mai 2010, 09:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#12 AW: Temnothorax cf. crassispinus - Haltungserfahrungen

Beitrag von fehlfarbe » 30. April 2012, 17:04

Wie ich in meinem Fotobericht ja schon erwähnte, habe ich Kolonie #2 nun wieder in die Freiheit entlassen. Ich hoffe, sie kann sich weiterhin so gut behaupten :)

Kolonie #1
legt derweil ordentlich los. Aus den vielen Larven sind mittlerweile eine Menge Puppen geworden, die wohl in den nächsten Wochen schlüpfen werden. Dabei ist nicht nur das Holznest gut mit Brut gefüllt. Im Haselnussnest befinden sich weiterhin einige Arbeiterinnen und eine Menge Puppen. Mal schauen, wie viele Geschlechtstiere demnächst schlüpfen werden :)

9599_26a9df5366019ec45cfd0e21b349695f
9599_99383102288c28c2cc51750aedb76b6d
9599_92fc02be0e98975571c1cdd98d311a34


Hungrig sind sie eigentlich immer. Heimchen, Fliegen, Mehlwürmer - alles wird Stück für Stück zerlegt, ausgefressen und teilweise auch als Unterschlupf benutzt :D

9599_555083a6310e6b02277c20b5724bd360
9599_438f8e715b8183aa3efd5980e299dbe4

fehlfarbe
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 974
Registriert: 5. Mai 2010, 09:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#13 AW: Temnothorax cf. crassispinus - Haltungserfahrungen

Beitrag von fehlfarbe » 28. Mai 2012, 14:59

Vor ein paar Tagen dachte ich schon, es sei etwas nicht in Ordnung, weil sich einige Puppen schwarz verfärbten. Zum Glück handelt es sich dabei aber um männliche Geschlechtstiere, die nun langsam alle schlüpfen. Gynen sind auch einige unter der Brut, die brauchen aber sicherlich noch ein paar Tage :)

9599_d10ba533ad543d74f3dc086c878b2e8e

fehlfarbe
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 974
Registriert: 5. Mai 2010, 09:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#14 AW: Temnothorax cf. crassispinus - Haltungserfahrungen

Beitrag von fehlfarbe » 23. Oktober 2012, 17:15

Über den Sommer ist einiges passiert. Leider war ich etwas im Stress und konnte daher nicht berichten. Es fanden an warmen Tagen mehrere Schwarmflüge statt. Ich habe die Arena samt Nest während der Schwarmflüge raus aufs Fensterbrett gestellt, damit zumindest ein paar Tiere in die Freiheit gelingen und sich evtl. paaren können.

Interessant war, dass sich während das Schwarmflugs einige Arbeiterinnen gegenseitig fixiert haben (siehe Bilder). Oft hatten sie es auch auf die Geschlechtstiere abgesehen. Den Grund für dieses Verhalten kenne ich leider nicht.

9599_033bf611c76cb342abc0a20019395c29
9599_922f6d711e75f8844e1f711df196a905
9599_1a14f40c7890ac7ec9fdcf63c92136e1
9599_84a90e00bd3e1c87bc3ba55de3ac9175
9599_14f00115a3b21b547163f4f70acd90b9


Die übrigen Gynen, die nicht in die Freiheit gelangen konnten haben übrigens ihre Flügel abgeworfen und leben nun mit im Nest. Ich vermute sie fungieren nun als Arbeiterinnen. Derzeit ist ja aufgrund der Winterruhe nicht viel Bewegung im Nest.

Benutzeravatar
rumpelstielzchen
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 590
Registriert: 19. August 2011, 09:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#15 AW: Temnothorax cf. crassispinus - Haltungserfahrungen

Beitrag von rumpelstielzchen » 18. März 2013, 23:18

Mit freundlicher Genehmigung von fehlfarbe mach ich dann mal hier weiter.
Bei dieser Gelegenheit selbstverständlich auch meinen herzlichen Dank für die zur Verfügung gestellte Kolonie. :)


So,

die Ameisen haben den Transport soweit das einzuschätzen ist gut überstanden und waren bei ca 20 Grad im Postamt schon recht aktiv.

11909_7f8476aecf3e3cc83fb9ffe2c14738a7


Sofort als ich (auf direktem Wege) zuhause ankam wurden sie aus der Versandverpackung entnommen und in meine Speisekammer verfrachtet.
Das Thermometer zeigt dort Schwankungen von 8 auf maximal 14 Grad an und so habe ich sie noch ein wenig "kühler" gestellt um sie dann später an meine Wohnzimmertemperatur von stätigen 23 Grad zu gewöhnen.

Die ersten drei Tage ließ ich sie noch ganz inruhe ankommen damit sie erstmal ihren Transportstress abbauen können ^^,...
Derzeit habe ich das Holznest als externes Nest an ein 30 mal 20 mal 20cm Becken angeschlossen um ihnen ein bisschen Auslauf zu gönnen.
Das Becken fand am ersten Tag noch keine Beachtung und wurde einfach links liegen gelassen.

NUN ABER ... bin ich doch seeeehr erstaunt wie emsig und eifrig die Kleinen im Becken furagieren und ihren neuen Lebensraum erschlossen haben!
Als ich des Nachts einmal in das Becken geblickt habe waren ca 15-20 Ameisen auf Entdeckungsreise :) sofort habe ich Wasser und Honig bereit gestellt welcher gar gierig angenommen wurde.
Der Hunger dieser Kolonie scheint gar unersättlich und fast alle Ameisen im Becken laufen mit dick angeschwollener Gaster umher :D
11909_f0eb9415cf86d874a240fcbd51a1824e


Morgen werd ich mal Proteine zur Verfügung stellen...
11909_35d6a0fea5768a75c0c5f7481e41b82f

Den Innenrand des Beckens habe ich vorsorglichst und peinlich genau von Silikon befreit und das Becken wird mit einem ca 5cm breiten Ptfe Streifen sowie einem 1cm breiten Parafinstreifen und zusätzlich noch einem dicht schliessendem Deckel gegen Ausbruch gesichert :D, aber ich lass mich mal überraschen...

Die ein oder andere dealate Gyne hab ich heute schon im Becken entdeckt.
Ich konnte auch ein paar kleinere "Rangeleien" beobachten bei der eine der Gynen ihr Leben lassen musste.
Soweit ich das beobachten konnte sitzt "die Gyne" noch im Holznest und wird mit Honig und Wasser versorgt.

So in Kürze geht es weiter....
viel Freude beim weiter "verfolgen"


lg Rumpel
[font="]Der Letzte macht das Licht aus …[/font]

Benutzeravatar
rumpelstielzchen
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 590
Registriert: 19. August 2011, 09:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#16 AW: Temnothorax cf. crassispinus - Haltungserfahrungen

Beitrag von rumpelstielzchen » 19. März 2013, 20:42

Hallo,

heute sind mir leider keine "Proteine" über den Weg gelaufen...

Dafür gibts einfach noch mehr Fotos für euch :)

enjoy!

11909_326477842a0a66d8957ef3364eca317f
11909_5888f36df78c10e7bc684bc71136c233



edit: Eine Zitterspinne wurde soeben mit großer Begeisterrung angenommen! ^^ Derzeit sind gerade 8 Ameisen mit der Spinne beschäftigt

bg rumpel
[font="]Der Letzte macht das Licht aus …[/font]

Antworten

Zurück zu „Temnothorax“