Der Neuling und seine Fragen

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Antworten
MadVince
Einsteiger
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 22. Februar 2014, 16:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Der Neuling und seine Fragen

Beitrag von MadVince » 23. Februar 2014, 17:20

Zu aller Erst mal Hallo!
Ich bin der Vince, 23, und komme aus dem schönen Ruhrgebiet!

Im folgenden Text möchte auch ich einige Fragen loswerden, ich werde aber versuchen es einigermaßen ordentlich zu strukturieren und dementsprechend auch für die Nachwelt übersichtlich festzuhalten.

Dazu möchte ich meine eigene Vorgehensweise beschreiben, wie ich mich an das Hobby heran getastet habe, da ich denke, das war keine schlechte Idee. Hier ist natürlich auch Kritik erwünscht.

Mir hat also irgendwann einmal ein flüchtiger Bekannter erzählt, dass es tatsächlich Leute gibt, die sich zuhause Ameisen halten und das wohl interessant sei.
Damit habe ich mich angesprochen gefühlt und haben mich zuerst GANZ GROB schlau gemacht.
Anschließend habe ich mich ein halbes Jahr garnicht damit auseinander gesetzt, um festzustellen, ob ich auch langfristig Interesse habe.

Und schließlich habe ich die Arbeit vor einigen Tagen wieder aufgenommen, und angefangen feste Pläne zu kreieren.

Zuerst einmal habe ich mir überlegt, was "ich von meinen Ameisen erwarte". Dementsprechend habe ich mir eine Art ausgesucht. Es ist die Lasius niger (im Folgenden LN abgekürzt) geworden, da sie sehr pflegeleicht und aktiv sind.
Ich habe mich also mit der Gattung LN näher auseinander gesetzt und als zweiten Schritt beschlossen, dass ich den Lebensraum nicht selber bauen möchte, sondern mir etwas fertiges kaufen möchte (link). Dazu werde ich mir ein weiteres Kilo Sand (3) - Lehm (1) Mischung, sowie rote Folie bestellen.
3. werde ich wohl oder übel dem Baumarkt des Vertrauens einen Besuch abstatten müssen, um (Aquarien-) Silikon, Messinstrumente und was rutschig flutschiges zu besorgen.

Im Rahmen der oberen 3 Maßnahmen habe ich mich versucht, so gut es geht schlau zu machen.
Websites, die mir dabei sehr geholfen haben, und praktisch permanent offen waren sind dieses Forum (einsteigerfragen bis Seite 8 fast alle gelesen), Antstore und natürlich die Ameisenwiki.

Kommen wir nun zu den Dingen, wo ich noch keinen, oder nicht viel Durchblick habe:
1. Fütterung
Honig ist Standard bei uns im Haus, Mehlwürmer, oder Grillen zu besorgen sollte auch kein Problem sein. Übers Abkochen weiß ich auch bescheid und, dass es Sinn macht, die Würmer zu teilen. ABER: Mir fehlt ein bisschen die Chronologische sache. Wenn ich mir nun Ameisen mit Arbeiterinnen bestelle (14-25), dann kommen die in nem RG. Sind die Arbeiterinnen nun schon geschlüpft, oder noch Larven? Weil wenn sie noch Larven sind, gebe ich ja der Königin kein Futter, sind sie geschlüpft sollte ich Futter anbieten, oder nicht?

2. Winterruhe
Ich möchte mich strikt an die Winterruhe halten, daher nur die Frage wegen der Kurzfristigkeit. Wie man sieht ist heute der 23.2. am 01.03. holt Ihr Eure Ameisen aus der Ruhe soweit ich das erlesen konnte. Wenn ich also morgen hergehe und mir was bestelle, sind es nur noch ein paar Tage, bis die WR endet. Was mache ich nun, wenn die LN ihre WR schon auf der Fahrt zu mir beendet haben? Ist es besser, sie wach zu lassen, oder noch ein paar Tage ab ins Bett (Kühlschrank)?

3. Antstore
Habt Ihr Erfahrungen mit denen? Ich meine mir ist klar, dass es preiswerter ist mir selber etwas zu bauen, oder selber eine Gyne zu fangen. Aber da kann ich im Feb/Mar. wohl lange suchen:fettgrins: und die paar € machen mich jetzt nicht arm, dafür haben die LN ein schönes Zuhause.


4. Zeit
Wie erwähnt möchte ich mir LN+14-25 Arbeiterinnen kaufen. Jetzt steht überall, dass es etwa ein Jahr dauert, bis die Kolonie das RG verlässt und ins Nest umzieht. Meint Ihr, mit der Anzahl von Arbeitern wird der Umzug auf 2014 vorgezogen? Wenn ja, sind natürlich grobe Vorhersagen, wie lange es dauert gern gesehen (bei guter Fütterung und Parameter im Nest besser als im RG).

5. Zahm-meise
Mir ist klar, dass eine Ameisenkolonie kein Hund ist, aber habt Ihr den Eindruck, dass ggf. nach Jahren, die Ameisen sich an die Anwesenheit Eurer Hand in ihrem Lebensraum gewöhnen und Euch nicht als Feind/Gefahr ansehen?

6. Wachstum
Ich möchte mir ja dieses Starterpaket bestellen. Nun wird das am Anfang waaaay zu groß sein, ist mir klar, da lasse ich mir auch noch was einfallen. Aber die Frage ist: Wann wird es zu klein? (Wir gehen wieder von guten Bedingungen aus, also keine kollektiven Selbstmorde, gute Fütterung, eingehaltene Winterruhe usw...)

7. Katze
Eigentlich möchte ich die Arena gern offen lassen, da ich der Meinung bin, dass die Ameisen der Katze zu klein sind, aber was sind Eure Erfahrungen? Hat jemand von Euch Katzen? Wie reagieren die und wie sind die allgemein drauf (für den Vergleich: eine Faule Katze wird die Ameisen eher ignorieren, als eine Hyperaktive)?

8. Putzen
Dazu findet sich so gut wie nichts... Wie oft, wie viel, wann, was, warum usw??? Wie haltet Ihr Eure Ameisen sauber?


Ich denke das wars fürs Erste. Natürlich könnt Ihr nicht nur die Fragen, sondern den gesamten Text auseinanderpflücken und (konstruktiv) kritisieren. Ich hoffe, dass Ihr die Fragen oben noch nicht allzu oft beantwortet habt, denke aber, dass das schon eher Exoten sind.


LG und vielen Dank im Voraus

Vince

Benutzeravatar
Colophonius
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 1128
Registriert: 10. Januar 2013, 16:44
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

#2 AW: Der Neuling und seine Fragen

Beitrag von Colophonius » 23. Februar 2014, 17:36

Hallo Vince,

schön dass du den Weg ins Forum gefunden hast! Lasius niger ist für dich wohl sehr gut geeignet, ich halte sie selbst auch und kann es kaum noch abwarten, dass sie mit der Winterruhe fertig sind.

Zu deinen Fragen:

MadVince hat geschrieben:1. Fütterung
Honig ist Standard bei uns im Haus, Mehlwürmer, oder Grillen zu besorgen sollte auch kein Problem sein. Übers Abkochen weiß ich auch bescheid und, dass es Sinn macht, die Würmer zu teilen. ABER: Mir fehlt ein bisschen die Chronologische sache. Wenn ich mir nun Ameisen mit Arbeiterinnen bestelle (14-25), dann kommen die in nem RG. Sind die Arbeiterinnen nun schon geschlüpft, oder noch Larven? Weil wenn sie noch Larven sind, gebe ich ja der Königin kein Futter, sind sie geschlüpft sollte ich Futter anbieten, oder nicht?


Die Arbeiterinnenanzahl bezieht sich immer auf die "fertigen" Arbeiterinnen (Imagines), Puppen, Larven und Eier fallen nicht darunter. Diese gehen auch oft beim Transport "verloren" (werden wohl verspeist).

2. Winterruhe
Ich möchte mich strikt an die Winterruhe halten, daher nur die Frage wegen der Kurzfristigkeit. Wie man sieht ist heute der 23.2. am 01.03. holt Ihr Eure Ameisen aus der Ruhe soweit ich das erlesen konnte. Wenn ich also morgen hergehe und mir was bestelle, sind es nur noch ein paar Tage, bis die WR endet. Was mache ich nun, wenn die LN ihre WR schon auf der Fahrt zu mir beendet haben? Ist es besser, sie wach zu lassen, oder noch ein paar Tage ab ins Bett (Kühlschrank)?


Ich glaube, mittlerweile kannst du sie beruhigt wecken. Da sollte nicht viel passieren, so genau ist die innere Ruhe der Ameisen wohl nicht.

3. Antstore
Habt Ihr Erfahrungen mit denen? Ich meine mir ist klar, dass es preiswerter ist mir selber etwas zu bauen, oder selber eine Gyne zu fangen. Aber da kann ich im Feb/Mar. wohl lange suchen:fettgrins: und die paar € machen mich jetzt nicht arm, dafür haben die LN ein schönes Zuhause.


Ich habe meine Formicarien etc. alle von Antstore. Die Qualität ist sehr gut, mir fehlt aber da der Vergleich zu anderen Shops.

4. Zeit
Wie erwähnt möchte ich mir LN+14-25 Arbeiterinnen kaufen. Jetzt steht überall, dass es etwa ein Jahr dauert, bis die Kolonie das RG verlässt und ins Nest umzieht. Meint Ihr, mit der Anzahl von Arbeitern wird der Umzug auf 2014 vorgezogen? Wenn ja, sind natürlich grobe Vorhersagen, wie lange es dauert gern gesehen (bei guter Fütterung und Parameter im Nest besser als im RG).


Lasius niger gelten als extrem nesttreu. Bei der Anzahl der Arbeiterinnen wird die Gyne vom letzten Jahr sein, es könnte also sein, dass sie dieses Jahr noch umziehen, allerdings machen Ameisen gerne das, was sie nicht tun sollen und haben sowieso ihren eigenen, nicht immer ergründbaren, Willen.

Warum sollen sie denn umziehen?

5. Zahm-meise
Mir ist klar, dass eine Ameisenkolonie kein Hund ist, aber habt Ihr den Eindruck, dass ggf. nach Jahren, die Ameisen sich an die Anwesenheit Eurer Hand in ihrem Lebensraum gewöhnen und Euch nicht als Feind/Gefahr ansehen?


Meine Hand mögen meine Lasius niger nicht (und auch nicht die Pinzette, die ihnen Futter bringt). Allerdings bricht keine Panik mehr aus, wenn ich die Abdeckung entferne, um sie zu betrachten.

6. Wachstum
Ich möchte mir ja dieses Starterpaket bestellen. Nun wird das am Anfang waaaay zu groß sein, ist mir klar, da lasse ich mir auch noch was einfallen. Aber die Frage ist: Wann wird es zu klein? (Wir gehen wieder von guten Bedingungen aus, also keine kollektiven Selbstmorde, gute Fütterung, eingehaltene Winterruhe usw...)


Hier kann ich dir leider nicht viel zu sagen (mangels Erfahrung), allerdings brauchen Ameisen generell relativ wenig Platz zum fouragieren. Das Nest ist ihnen wichtiger.

7. Katze
Eigentlich möchte ich die Arena gern offen lassen, da ich der Meinung bin, dass die Ameisen der Katze zu klein sind, aber was sind Eure Erfahrungen? Hat jemand von Euch Katzen? Wie reagieren die und wie sind die allgemein drauf (für den Vergleich: eine Faule Katze wird die Ameisen eher ignorieren, als eine Hyperaktive)?


Ich würde den Deckel draufmachen. Ich habe selbst zwar keine Katze, aber ein weiterer Ausbruchsschutz schadet nie. Wieso willst du den Deckel denn weglassen?

8. Putzen
Dazu findet sich so gut wie nichts... Wie oft, wie viel, wann, was, warum usw??? Wie haltet Ihr Eure Ameisen sauber?


Ein beschmutztes Nest wird im Regelfall erst gesäubert (oder entsorgt), wenn die Ameisen in ein neues Nest gezogen sind. Ansonsten entfernt man mit der Pinzette Futterreste etc. aus der Arena.
Da meine Lasius niger noch im Kühlschrank hausen, habe ich gerade die Gelegenheit ergriffen und reinige (und dekoriere) alle ihre Formicarien.

Ich hoffe, dass Ihr die Fragen oben noch nicht allzu oft beantwortet habt, denke aber, dass das schon eher Exoten sind.


Sind zwar nicht allzu exotische Fragen, aber ein Forum ist ja dafür da, diese immer wieder zu beantworten - sonst wäre es ja ein Archiv ;).


Ich hoffe, ich konnte dir einigermaßen helfen.

Benutzeravatar
Bernerber
Einsteiger
Offline
Beiträge: 59
Registriert: 30. März 2007, 21:58
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3 AW: Der Neuling und seine Fragen

Beitrag von Bernerber » 23. Februar 2014, 17:57

Hallo


1te Frage

Die Ameisen sind bei der Angabe (Königin + 5 - 20) schon geschlüpft.
Nach der Gründung einer Kolonie sollte stets ein wenig Futter im Angebot sein. Das kannst du solange die Kolonie klein ist alle ~4-5 Tage austauschen.
Wenn die Königin bei Lasius niger noch keine Arbeiterinnen hat, so brauchst du kein Futter anbieten. Dennoch habe ich es immer als Sinnvoll erhalten der Königin "ab und an" alle 1-2 Wochen Honigwasser anzubieten.



Frage 2

Da es kurz vor Winterruhenende ist, kannst du Sie nun aus der Winterruhe lassen und langsam an die Zimmertemperatur heranführen. (z.b. erstmal Flur/Abstellkammer dann etwas wärmerer Raum und dann das für die Ameisen vorgesehenen Raum)



Frage 3

Ich persönlich bin kein Fan von Antstore.... Ganz im Gegenteil!
Ich kaufe mir Ameisen mittlerweile nur noch von Ants-Kalytta und kann von diesem Shop nur positive Erfahrungen weiter geben.



Frage 4

Lasius niger sind umzugsfaul. Es kann unter Umständen auch sein das die Kolonie erst nach Überfüllung des Reagenzglases umzieht. Also eventuell auch nächstes Jahr.
Halte das Nest schön warm und feucht und mit viel Glück wird der Umzug baldig geschehen.



Frage 5

Es gibt wohl einige vereinzelne Ameisenarten die sogar von Hand gefüttert werden können. Ich habe einen Bericht über die Ameise Paraponera clavata lesen können in dem das der Fall war.
Sonst ist mir das nicht bekannt. Wenn du eine Möglichkeit findest die Ameisen zu dressieren so können wir beide einen Cirkus eröffnen!



Frage 6

Du wirst erkennen, wann das Nest zu klein wird. Da musst du dir ein wenig Erfahrungen ansammeln was während der Haltung passieren wird!



Frage 7

Wenn eine Arbeiterin im Nest oder Auslaufbereich etwas interessantes findet, so wird es begutachtet. Halte mal im Garten den Finger neben eine Ameisenstrecke von Lasius niger und schaue was passiert. Ich habe keine Katze drum gab es in diesem Bereich nie Probleme, aber ich denke wenn die Katze von 50-100 Arbeiterinnen angegriffen wird, so wird sich die Katze nicht nochmal auf diesen Platz legen.



Frage 8

Die Ameisen bringen im Normalfall Müll aus dem Nest in eine Ecke in der Arena oder verstreut. Wenn du irgendwo "Abfall" findest, bringst den weg. Wenn Sand in der Arena liegt, so kannst du ihn natürlich auch irgendwann mal austauschen.
Natürlich kannst du auch ab und zu die Glasscheiben von außen/innen reinigen.
Da nimmst du einfach Warmwasser mit einem Schuss Zitrone. Aber den Lappen immer sehr trocken halten dass das Wasser nicht überall hin läuft sondern nur an der Scheibe ist.
Bernerber
:popcorn:
Dieser Text wurde nicht vom und nicht für den Foreninhaber bereit gestellt.

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4 AW: Der Neuling und seine Fragen

Beitrag von Gast » 23. Februar 2014, 18:01

Hallo MadVince,

Ich denke, es kann nicht schaden, wenn Du gerade mal den Thread vor Deinem durchliest http://www.ameisenforum.de/showthread.php?t=51476
Außerdem gibt es im Unterforum "Einsteigerfragen" jede Menge ähnliche Threads, in denen sogar Fragen beantwortet werden, die Dir noch gar nicht gekommen sind. ;)

Lasius niger (und andere Arten) wurden bereits gehalten, als Hobby oder für Forschungszwecke, als es überhaupt noch keinen einzigen Ameisenladen gab (der erste hat um 2002 aufgemacht). Und es hat funktioniert! - Mit etwas Herumlesen wirst Du auf Berichte stoßen, in denen man immer wieder Problemlösungen findet, die billiger und oft sogar besser sind als die kommerziellen Angebote.
Z.B. hier: Eine nicht-kommerzielle Tränke, die nicht ausläuft und in der keine Ameisen ersaufen können, und die nichts kostet. :)
(Siehe auch den Diskussionsthread dazu!).

Viel Erfolg,
Merkur

Benutzeravatar
Groooveman
Einsteiger
Offline
Beiträge: 174
Registriert: 1. Juli 2007, 17:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#5 AW: Der Neuling und seine Fragen

Beitrag von Groooveman » 23. Februar 2014, 18:03

MadVince hat geschrieben:1. Fütterung
Honig ist Standard bei uns im Haus, Mehlwürmer, oder Grillen zu besorgen sollte auch kein Problem sein. Übers Abkochen weiß ich auch bescheid und, dass es Sinn macht, die Würmer zu teilen. ABER: Mir fehlt ein bisschen die Chronologische sache. Wenn ich mir nun Ameisen mit Arbeiterinnen bestelle (14-25), dann kommen die in nem RG. Sind die Arbeiterinnen nun schon geschlüpft, oder noch Larven? Weil wenn sie noch Larven sind, gebe ich ja der Königin kein Futter, sind sie geschlüpft sollte ich Futter anbieten, oder nicht?

4. Zeit
Wie erwähnt möchte ich mir LN+14-25 Arbeiterinnen kaufen. Jetzt steht überall, dass es etwa ein Jahr dauert, bis die Kolonie das RG verlässt und ins Nest umzieht. Meint Ihr, mit der Anzahl von Arbeitern wird der Umzug auf 2014 vorgezogen? Wenn ja, sind natürlich grobe Vorhersagen, wie lange es dauert gern gesehen (bei guter Fütterung und Parameter im Nest besser als im RG).

6. Wachstum
Ich möchte mir ja dieses Starterpaket bestellen. Nun wird das am Anfang waaaay zu groß sein, ist mir klar, da lasse ich mir auch noch was einfallen. Aber die Frage ist: Wann wird es zu klein? (Wir gehen wieder von guten Bedingungen aus, also keine kollektiven Selbstmorde, gute Fütterung, eingehaltene Winterruhe usw...)

LG und vielen Dank im Voraus

Vince


1. Da arbeiter vorhanden sind kannst du Futter anbieten. Bei einer einzelnen Königin Funktioniert das auch habe z.b ein die spitze einer Rouladennadel benutzt um ganz wenig Honig ins RG zu bringen, hat gut funktioniert.

4. Ich Beizweifel das es Nötig wäre den Ameisen ein Nest anzubieten. Ich hab selber momentan eine Kolonie LN mit c.a 30 Arbeiter und bezweifle das ich dieses Jahr ein Nest brauche ggf. ein 2tes RG.

6. Du kommst weitaus billiger weg wenn du dir ein Becken kaufst ggf. mit Rahmen/Deckel und entscheidest wann es denn endlich so weit ist anstatt mit einer Minifarm anzufangen die vielleicht erst in ein Jahr benutzt wird. Bis genug Ameisen da sind das es eng im RG wird hast du genug gelesen erfahren u.s.w das du dich viel besser entscheiden kannst was du haben möchtest. Ich hab momentan z.b eine Kartoffelsalatdose mit Talkum als Ausbruchsschutz und ich werde dieses Jahr keine Größere Arena brauchen (hole mir aber trotzdem eine).

MadVince
Einsteiger
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 22. Februar 2014, 16:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6 AW: Der Neuling und seine Fragen

Beitrag von MadVince » 23. Februar 2014, 18:36

Vielen Dank für die Antworten.

Zuerst möchte ich mal die Fragen beantworten, die an mich gestellt wurden:

1. Warum sollen die Ameisen umziehen
Ich finde es schöner, wenn sie Ihr Nest beziehen, ausserdem gehe ich davon aus (da ich ja Sand/Lehm benutzen möchte), dass es auch nach dem Umzug noch einige Zeit dauert, bis man von dem Nest etwas sieht.

2. Warum will ich den Deckel offen lassen
Überwiegend aus Belüftungsgründen. Ich werde mir von einem Kumpel eine elektrische Schaltung bauen lassen, und diese an 2 PC Lüfter anschließen, sodass ein "realitätsnaher Windzug" simuliert wird. (Nein, kein Orkan).

@Bernerber: Du schreibst, Du bist kein Fan von Antstore und empfiehlst einen anderen Shop. Möchtest Du uns auch sagen, warum Du so denkst?
Das Beispiel mit der Katze finde ich nicht gut hehe. Die sollen ja hier keinen Krieg führen, sondern ordentlich zusammen leben. Und im Zweifel war die Katze zuerst da.


@Merkur: Den Thread hatte ich gestern schonmal gesehen, da war dort aber noch nicht ganz so viel los. Nach meinem ersten Post hab ich dort nochmal reingeschaut und die Parallelen entdeckt. Ehrlich gesagt war ich aber zu faul, nochmal zu editieren und antworten auf meinen Post gab es eh schon :(

Wie ich bereits geschrieben habe, habe ich bis etwa S.8 die Einsteigerfragen fast komplett durch. Hätte ich das nicht getan, wären aus den 8 Fragen wohl eher 50 geworden, oder mehr.
Mir ist ebenfalls klar, dass es günstiger geht, dass ich Sand und Lehm auch aus dem Wald holen kann, der immerhin 3min Fußweg von mir entfernt ist (was hier im Ruhrgebiet halt so als Wald bezeichnet wird ;)). Ich möchte aber gerne so starten und die 70€, die mein (noch nicht bestellter) Warenkorb derzeit enthält sind mir da nicht zu schade. Den Link mit der Tränke finde ich sehr gut, da ich das Innenleben auch selbst gestalten möchte. Ich habe auch schon fleissig Kronkorken gesammelt (Nur Vita Malz ;)), um die Nahrungsversorgung sicher zu stellen.

MadVince
Einsteiger
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 22. Februar 2014, 16:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#7 AW: Der Neuling und seine Fragen

Beitrag von MadVince » 23. Februar 2014, 18:42

Danke auch an Grooveman, der mich jetzt auf eine weitere Idee und somit weitere Fragen gebracht hat.

Die Idee existiert schon länger, habe sie aber für unsinnig gehalten. Nun ist Grooveman der 1000ste hier, der erzählt, er hält seine Ameisen in *beliebiger Verpackung*. (kleine Kolonien)


Meint Ihr, es macht evtl mehr Sinn, wenn ich einfach eine große Plastikverpackung als Arena besorge (sagen wir 10-15cm lang und 5-10cm breit) und einen Strohhalm als Übergang zum RG bastle, und erst nach *zeit bis Kolonie größer ist* etwas "ordentliches" kaufe/baue?

Dazu dann die Frage wenn das mit Ja zu beantworten ist, wie richte ich dann die Verpackung ein? Mache ich Sand//ähnliches rein, oder lasse ich einfach den Plastikboden?

Benutzeravatar
Groooveman
Einsteiger
Offline
Beiträge: 174
Registriert: 1. Juli 2007, 17:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8 AW: Der Neuling und seine Fragen

Beitrag von Groooveman » 23. Februar 2014, 18:51

Bild

So habe ich das geregelt. Der Sand und die Steine lagen im Garten und den Cent hab ich gegen ein Kronkorken ausgetauscht.
Der Sand muss nicht sein aber sie tragen es im RG um den Eingang zu verkleinern was recht sehenswert ist da am anfange eh nicht viel passiert ;)

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“