Diskussionsthread: Sammy's Haltungsbericht 2 (C. barbaricus)

Diskussions- und Frageforum für bestehende Haltungserfahrungen.
Benutzeravatar
sammy90

User des Monats September 2019 User des Monats März 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 119
Registriert: 11. Juni 2018, 18:03
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

#1 Diskussionsthread: Sammy's Haltungsbericht 2 (C. barbaricus)

Beitrag von sammy90 » 8. März 2020, 14:59

Hallo liebe Ameisen-Freunde

Hier ist der Diskussionsthread zu meinem zweiten Haltungsbericht. Den Bericht findet ihr hier.

Viele Grüße
Sammy

Benutzeravatar
sammy90

User des Monats September 2019 User des Monats März 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 119
Registriert: 11. Juni 2018, 18:03
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

#2 Diskussionsthread: Sammy's Haltungsbericht 2 (C. barbaricus)

Beitrag von sammy90 » 13. März 2020, 10:53

Hallo liebe Ameisenfreunde

Die Königin und die Arbeiterinnen scheinen sich gut im Nest eingefunden zu haben und haben dort eine Kammer ausgesucht. Leider scheint die Königin keine Eier zu legen.

Woran könnte das liegen? Proteine in Form von Fruchtfliegen/Mehrwürmern und Super Worms wurden ignoriert. Die Gaster der Arbeiterinnen sind gefüllt mit Zuckerwasser.

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1921
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 469 Mal
Danksagung erhalten: 1308 Mal

#3 Diskussionsthread: Sammy's Haltungsbericht 2 (C. barbaricus)

Beitrag von Harry4ANT » 13. März 2020, 13:10

Die Zeit der Winterruhe ist gerade erst am ausklingen - kann sein die Gyne wartet noch etwas mit der Eiablage.

Oder es ist bereits Brut da und diese ist nur schwer zu sehen / verdeckt.


Was für Maße hat den das Nest und wie groß ist der Plattenabstand?
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2286
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1396 Mal

#4 Diskussionsthread: Sammy's Haltungsbericht 2 (C. barbaricus)

Beitrag von Serafine » 13. März 2020, 13:53

Du hast die Kolonie vor kurzem aus dem RG in die Arena geschüttelt (was man eigentlich überhaupt nicht machen sollte) und wahrscheinlich hat sie auf den Schock direkt die Eier gefressen, da kann es schon ein paar Wochen dauern bis neue produziert werden. Ist das Nest komplett dunkel? Erfahrungsgemäß mag die Art Licht überhaupt nicht und rote Folie reicht nicht. Die Eier werden auch nie auf dem Boden abgelegt, sondern ständig von Arbeiterinnen oder der Königinnen getragen.

Benutzeravatar
sammy90

User des Monats September 2019 User des Monats März 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 119
Registriert: 11. Juni 2018, 18:03
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

#5 Diskussionsthread: Sammy's Haltungsbericht 2 (C. barbaricus)

Beitrag von sammy90 » 13. März 2020, 14:10

Harry4ANT hat geschrieben:
13. März 2020, 13:10
Die Zeit der Winterruhe ist gerade erst am ausklingen - kann sein die Gyne wartet noch etwas mit der Eiablage.

Oder es ist bereits Brut da und diese ist nur schwer zu sehen / verdeckt.


Was für Maße hat den das Nest und wie groß ist der Plattenabstand?
Hi Harry!

Das Nest ist 20x15x1.5 cm. Was meinst du genau mit Plattenabstand? Die Höhe? Das wäre dann eben 1.5cm. Hoffen wir mal, dass die Gyne noch etwas schläfrig ist.

Benutzeravatar
sammy90

User des Monats September 2019 User des Monats März 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 119
Registriert: 11. Juni 2018, 18:03
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

#6 Diskussionsthread: Sammy's Haltungsbericht 2 (C. barbaricus)

Beitrag von sammy90 » 13. März 2020, 14:13

Serafine hat geschrieben:
13. März 2020, 13:53
Du hast die Kolonie vor kurzem aus dem RG in die Arena geschüttelt (was man eigentlich überhaupt nicht machen sollte) und wahrscheinlich hat sie auf den Schock direkt die Eier gefressen, da kann es schon ein paar Wochen dauern bis neue produziert werden. Ist das Nest komplett dunkel? Erfahrungsgemäß mag die Art Licht überhaupt nicht und rote Folie reicht nicht. Die Eier werden auch nie auf dem Boden abgelegt, sondern ständig von Arbeiterinnen oder der Königinnen getragen.
Hi Serafine

Ja, ich hatte schon öfter gelesen, dass das so gemacht wird. Optimal ist das aber sicher nicht, das stimmt. Das nächste Mal werde ich das auch anders machen. Das Nest ist nicht perfekt dunkel, da wahrscheinlich durch die Rückwand noch etwas Licht kommt. Ich dunkel das mal noch etwas mehr ab. Eier kann ich auch bei den Arbeiterinnen kaum sehen. Ich lasse die Kolonie mal noch eine Woche komplett in Ruhe. Auch füttere ich sie mal nicht, mir scheint, als wäre ihr Bedarf gedeckt. Nun erkenne ich eine kleine Schwachstelle, wenn das Nest und die Outworld so verbaut ist. Ich muss sehr vorsichtig sein, dass die Kolonie im Nest nicht aufschreckt, wenn ich den Deckel öffne oder an der Outworld etwas mache... aber ich denke, das liegt vorallem daran, dass sie noch sehr jung und defensiv ist.

Benutzeravatar
sammy90

User des Monats September 2019 User des Monats März 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 119
Registriert: 11. Juni 2018, 18:03
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

#7 Diskussionsthread: Sammy's Haltungsbericht 2 (C. barbaricus)

Beitrag von sammy90 » 25. März 2020, 09:17

Hallo zusammen!

Ich hätte noch ein paar Fragen zum Tag 125. Diese habe ich auch schon im Post gestellt und wiederhole sie hier mal (bin mir nicht sicher ob das die beste Lösung ist aber wahrscheinlich schon).

1. Was bedeutet es, dass der Kronkorken mit so viel Aufwand vollgeladen wurde? Ist das eine Art Müllhalde oder haben sie einfach etwas Terra-Forming betrieben?
2. Kann es sein, dass die C. barbaricus eine eher schreckhafte Art ist? Oder liegt es daran, dass sie sich noch nicht richtig "niedergelassen" haben?
3. Kann es sein, dass die Aussenwelt als Teil des Nestes angesehen wird? Das würde erklären warum die Arbeiterinnen zur Verteidigung raus kommen sobald sich da etwas ändert.
4. Wie soll ich weiter verfahren? Auf den Tipp von Serafine hin habe ich das Nest noch zusätzlich (zum roten Plastik) mit einem Tuch überdeckt. Ich würde die Kolonie wieder 1-2 Wochen in Ruhe lassen vor der nächsten Fütterung.

Danke!!

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1921
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 469 Mal
Danksagung erhalten: 1308 Mal

#8 Diskussionsthread: Sammy's Haltungsbericht 2 (C. barbaricus)

Beitrag von Harry4ANT » 25. März 2020, 11:19

Das Flüssigkeiten bzw. Kohlehydrate abgedeckt werden ist häufig zu beobachten und dient wahrscheinlich dazu zu verhindern mögliche Fressfeinde anzulocken.

Eine noch so kleine Kolonie ist meistens etwas schreckhaft wenn man das Nest öffnet oder Vibrationen / Licht aus sie einwirkt. Eventuell fühlen sie sich zusätzlich auch nicht 100%ig wohl oder Sicher in dem Nest.


Was du immer machen kannst wäre Ihnen nochmal ein abgedunkeltes RG Nest mit Wassertank anzubieten als Alternative.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
sammy90
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten“