Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
Antworten
Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 626
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 586 Mal
Danksagung erhalten: 719 Mal

#25 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von Rapunzula » 7. Dezember 2020, 23:15

AndiKe hat geschrieben:
7. Dezember 2020, 12:32
Das doppelte Einfrieren meiner Futtertiere hat auch eigentlich nur den Hintergrund, dass ich erstmal im Originalgefäß die Tiere erfriere, dann hole ich sie raus und überbrühe (wegen Milben + Milbeneier) und dann friere ich sie wesentlich kompakter ein. Also aus 1L Gefäßen wurde bei den Fruchtfliegen zum Beispiel jetzt ungefähr ein Schnapsgläschen.
Pass auf mit dem Einfrieren sonst hast Du einen Eisklumpen der aus den Futtertieren besteht! -> siehe meinen Haltungsbericht der #3, da habe ich meine Erfahrungen aufgeschrieben! Zuerst einzeln einfrieren, dann in ein „Glas“

Gruss und viel Erfolg!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
AndiKe

Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 71
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#26 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von AndiKe » 8. Dezember 2020, 14:11

Danke für die Erinnerung Rapunzula, ich habe das tatsächlich in deinem Erfahrungsbericht gelesen und mache es schon seit den Fruchtfliegen so, dass ich die Futtertiere nach dem Überbrühen auf Zewa verteile und trocknen lasse, bevor ich sie einfriere.

Deinen Haltungsbericht kenne ich auswendig ;) .
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AndiKe für den Beitrag:
Rapunzula

Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 71
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#27 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von AndiKe » 10. Dezember 2020, 14:17

Tag 44

Hallo zusammen,

nun sind ja doch schon einige Tage ins Land gegangen und noch immer sind es elf Arbeiterinnen. Kein Zuwachs seither, auch keine Puppenbildung.
Trotzdem - ich bleibe optimistisch - sehe ich Erfolge an der Brut. Anbei mal eine ganz gute Aufnahme.
IMG_9150.jpg
Zumindest eine Larve platzt gefühlt bald, jeden Morgen schaue ich nach, aber gut Ding will Weile haben :).

Ich hatte ja bereits von den bestellten Heimchen berichtet und ich kann euch ganz klar sagen, dass es den Damen mehr als gefällt! :D
IMG_9152.jpg
Teilweise zu dritt waren sie am Naschen, super und schön anzusehen :roll:.

Außerdem hatte ich auch schon davon berichtet, dass die Damen den RG-Eingang verschließen, da ist seither superviel passiert und auch das habe ich sehr gerne beobachtet:
IMG_9151.jpg
Aktuell sind in der Arena (inkl. RG) um die 50% LF bei Temperaturen von 21 bis 26 Grad (nachts kälter, da Lampe aus). Im Nest nebenan haben wir konstante 27 Grad bei einer LF von 60-haben 75%. Vermutlich wird der Wachstum dort wesentlich schneller ablaufen, aber alles zu seiner Zeit :).

Nach nun 44 Tagen als Ameisenhalter kann ich in diesem Forum stolz berichten, dass mir noch keine der wunderbaren Damen verstorben ist und das ist für mich ein voller Erfolg 8) .

Viele Grüße
Andi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AndiKe für den Beitrag (Insgesamt 2):
Wolfi91Rapunzula

Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 71
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#28 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von AndiKe » 13. Dezember 2020, 10:49

Guten Morgen ihr Lieben,

ich wünsche euch einen schönen dritten Advent!

Kann mir bitte jemand bestätigen, dass das im Hintergrund meine erste Puppe ist??? Ich falle vom Glauben ab, wie toll wäre das denn :) !
A13CD877-7CDD-4CDE-8149-D6A5E9A410D1.jpeg
Direkt nebenan liegt meine Lieblingslarve, die ist locker doppelt so groß wie die vermeintliche Puppe, ich dachte immer die würde meine erste Neugeborene werden - vielleicht wird sie aber eher meine größte Neugeborene?

Da ich noch keine eigene Puppe habe und mich so sehr freue, bitte: ist das meine erste Puppe? Kann mich jemand kneifen?

Es müsste jetzt Tag 46, 47 sein :)

Viele Grüße
Andi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AndiKe für den Beitrag:
Erne

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 626
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 586 Mal
Danksagung erhalten: 719 Mal

#29 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von Rapunzula » 13. Dezember 2020, 17:33

Hallo AndiKe,

Ich sehe eine Königin, sicher 5Arbeiterinnen, die rechte Brut könnte eine Puppe sein, die Linke Brut ist eine Larve!
Da ich aber das Foto nur mit einem Smartphone anschauen kann und die Beleuchtung des Fotos zu schwach ist könnte ich mich bei der Puppe auch irren!

Gruss und Bleib Gesund.

Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 71
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#30 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von AndiKe » 14. Dezember 2020, 08:43

Rapunzula hat geschrieben:
13. Dezember 2020, 17:33
Hallo AndiKe,

Ich sehe eine Königin, sicher 5Arbeiterinnen, die rechte Brut könnte eine Puppe sein, die Linke Brut ist eine Larve!
Da ich aber das Foto nur mit einem Smartphone anschauen kann und die Beleuchtung des Fotos zu schwach ist könnte ich mich bei der Puppe auch irren!

Gruss und Bleib Gesund.
Guten Morgen!

Schau doch nochmal, quasi direkt unterm Kopf der Königin! Da ist was ganz braunes :)

Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 71
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#31 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von AndiKe » 14. Dezember 2020, 12:14

Die erste neugeborene Arbeiterin - Tag 48

Es ist soweit! Nachdem ich gestern die braune Puppe entdeckte kann ich heute ENDLICH nach 48 Tagen die erste Geburt vermelden!

Neuer Stand: 12 Arbeiterinnen

Ich freue mich so 3) 3) 3) Mal schauen wie wir das heute feiern :D.

Viele Grüße
Andi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AndiKe für den Beitrag (Insgesamt 3):
Harry4ANTRapunzulaWolfi91

Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 71
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#32 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von AndiKe » 15. Dezember 2020, 17:07

Anschluss einer neuen Arena - Tag 49

Nun, mit der ersten Geburt frisch im Rücken, habe ich mich dazu entschlossen doch schon eine weitere kleine Arena an das Ameisenkonstrukt anzuschließen. Bestellt hatte ich es schon lange, nur die ganze Zeit nicht angeschlossen, weil die Ameisen ja noch nicht mal wirklich ins Nest gehen und der Platz im großen Würfel ja definitiv ausreicht.
lineup.jpg
Aber, wie ihr nun eventuell erkennen könnt, ist der Platz zwischen Cube und darüber liegendem Regal sehr gering. Ständig dotze ich beim Wassertausch oder beim Füttern oben an und bringe das ganze Regal zum Wackeln. Daher habe ich nun doch eine weitere Arena angeschlossen und diese wurde auch sofort erkundet. Nahrung wurde auch entdeckt, gemeldet und von mehreren Ameisen konsumiert :) .
Ich denke, lieber eine Umgebung die größer als notwendig ist, als ein fast tägliches Erdbeben.

So möchte ich nun lange nichts mehr ändern, bis der hoffentlich große Wachstum der Kolonie irgendwann die nächsten Anpassungen einfordert ;) .

Links: kleines MyAnts Nest, beheizt auf 26-28 Grad, LF 65-80%
Mitte: Antstore Combi, beheizt durch Wärmekabel hinten am Nest und 5W Birne 22-26 Grad je nach Tageszeit, LF 50-60%
Rechts: kleine Antstorearena, unbeheizt, LF nicht bemessen - dürfte 20-22 Grad sein, LF 50-60%

In diesem Zuge habe ich den Ausbruchschutz meiner Arenarahmen auch von Öl auf Lack verändert. Das herabtriefende Öl gefiel mir optisch nicht und bei Lack gefällt mir die Langlebigkeit sehr gut. Er funktionierte bisher auch optimal, konnte es schon beobachten.

Natürlich werde ich das nun entsprechend beobachten, kommen die Ameisen zurecht, finden sie die Nahrung bzw. den Weg hin zum neuen Schlaraffenland ohne Probleme, etc. Aber eigentlich mache ich mir keine Gedanken, denn es klappte auf Anhieb alles gut.

Gestern also zur Feier der Geburt einige kleine Geschenke für die kleinen Racker. :)

Abschließend noch ein kleines aktuelles Brutbild :) Rechts neben den Eiern sieht man recht deutlich eine absolut riesige Larve, wesentlich größer als die die gestern schlüpfte - bestimmt das Doppelte - ich bin super gespannt was da raus kommt und direkt davor eine doch wieder sehr dunkle Larve (bzw. Puppe?), diese müsste der Bräune nach, analog zum gestrigen Schlupf, morgen oder übermorgen auch schon zur Welt kommen. :D
brut.jpg
Viele Grüße
Andi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AndiKe für den Beitrag:
Rapunzula

Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung“