User des Monats Mai 2024   ---   Behmi  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Zitrus' Camponotus ligniperda - Diskussionsthread

Diskussions- und Frageforum fĂĽr bestehende Haltungserfahrungen.
Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
Beiträge: 2079
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 2975 Mal
Danksagung erhalten: 2086 Mal

#1 Zitrus' Camponotus ligniperda - Diskussionsthread

Beitrag von Zitrus » 24. Juli 2020, 02:25

Hier könnt ihr mir zu meinem Haltungsbericht schreiben. :idea:



Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
Beiträge: 2139
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1549 Mal
Danksagung erhalten: 2351 Mal

#2 Zitrus' Camponotus ligniperda - Diskussionsthread

Beitrag von Rapunzula » 1. August 2020, 00:41

Hallo Zitrus, Du musst das Glas oben mit einem Klebestreifen Luftdicht verschließen. (Kreuzförmig ein paar mal drüberkleben) Der Schwamm ist wie Du bereits ja bemerkt hast nur dann „dicht“ wenn er noch nass ist!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula fĂĽr den Beitrag:
Zitrus



Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 677
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 424 Mal
Danksagung erhalten: 802 Mal

#3 Zitrus' Camponotus ligniperda - Diskussionsthread

Beitrag von Wolfi91 » 8. April 2021, 22:12

Der Gaster deiner Königin sieht auch stark nach Kononiewachstum aus. 8)



Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
Beiträge: 2079
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 2975 Mal
Danksagung erhalten: 2086 Mal

#4 Zitrus' Camponotus ligniperda - Diskussionsthread

Beitrag von Zitrus » 8. April 2021, 22:19

Wolfi91 hat geschrieben: ↑
8. April 2021, 22:12
Der Gaster deiner Königin sieht auch stark nach Kononiewachstum aus. 8)
Die scheint irgendwie immer so fett zu sein, außer während der Winterruhe. :)



Eskapist
Einsteiger
Offline
Beiträge: 95
Registriert: 25. Juni 2018, 10:16
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 59 Mal

#5 Zitrus' Camponotus ligniperda

Beitrag von Eskapist » 22. März 2022, 09:57

Kühlschrank als Überwinterungsplatz wird sicher unpraktikabel, insofern C. ligniperda eine "einfach zu haltende Art" ist und dein Volk daher voraussichtlich "bald" noch sehr viel größer wird...
)=99

Im kuschelig lauschig-warmen Keller bei geschätzten 13-16 Grad durfte,
bzw. musste :twisted:
meine Ligniperda-kolonie die letzte Winterruhe verbringen.
Da schwollen aber auch schon Ende Februar, Anfang März vereinzelt die ersten Larven in den Clustern.
Bekommen sie ordentlich Frost ab gehts mit der Brutpflege wahrscheinlich ein bissi später los...

Die Biester sind hart im Nehmen, nicht nur was die Temperatur angeht, die besiedeln die iberische Halbinsel als auch die borealen Nadelwälder der russichen Taiga...



Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
Beiträge: 2079
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 2975 Mal
Danksagung erhalten: 2086 Mal

#6 Zitrus' Camponotus ligniperda

Beitrag von Zitrus » 22. März 2022, 11:58

Eskapist hat geschrieben: ↑
22. März 2022, 09:57
Kühlschrank als Überwinterungsplatz wird sicher unpraktikabel, insofern C. ligniperda eine "einfach zu haltende Art" ist und dein Volk daher voraussichtlich "bald" noch sehr viel größer wird...
)=99
Explosionsartiges Wachstum, so kennt man die ligniperda. :mrgreen: WĂĽrde mich wundern, wenn sie dieses Jahr ihr kleines Nest voll bekommen,
aber das ist finde ich ein ganz netter Kontrast zu meinen C.compositor, welche ja laut Händler "in der Heimhaltung bis 300 Tiere" stark werden. ;)
Eskapist hat geschrieben: ↑
22. März 2022, 09:57
Bekommen sie ordentlich Frost ab gehts mit der Brutpflege wahrscheinlich ein bissi später los...
Würde mich freuen, wenn es dieses Jahr alles etwas langsamer abläuft und die Saison nicht schon im Juli rum ist. In der vorigen Winterruhe bekamen
sie mitunter Temperaturen unter -5°C ab, aber durch das notgedrungene Auswintern im Februar hieß es dann ab August schon "Sommerruhe".



Eskapist
Einsteiger
Offline
Beiträge: 95
Registriert: 25. Juni 2018, 10:16
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 59 Mal

#7 Zitrus' Camponotus ligniperda - Diskussionsthread

Beitrag von Eskapist » 22. März 2022, 12:36

Jedes Frühjahr sag ich mir, dass ich der Kolonie diesmal frühestens zu Walpurgis einheize, damit sie länger im Brutgeschäft bleibt...
Aber man weiß ja, wie das ist mit den guten Vorsätzen...
:D

Also läuft zwischen Tagundnachtgleiche und Midsommer die gesamte Brutentwicklung ab, und generell macht jedes gelegte Ei erst mal als winzige Junglarve eine Überwinterung durch, wenn ich mich nicht täusche.
Ob's in der Natur auch so ist?
:roll:



Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
Beiträge: 2079
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 2975 Mal
Danksagung erhalten: 2086 Mal

#8 Zitrus' Camponotus ligniperda - Diskussionsthread

Beitrag von Zitrus » 22. März 2022, 14:43

Eskapist hat geschrieben: ↑
22. März 2022, 12:36
Jedes Frühjahr sag ich mir, dass ich der Kolonie diesmal frühestens zu Walpurgis einheize, damit sie länger im Brutgeschäft bleibt...
Da wĂĽrde ich mir fast schon Sorgen machen, dass die armen Verhungern, aber ihre Reserven sollen ja angeblich sehr lange halten und drauĂźen sehe
ich die ersten C.ligniperda auch erst, wenn alle anderen schon längst aktiv sind.
Eskapist hat geschrieben: ↑
22. März 2022, 12:36
Ob's in der Natur auch so ist?
Kommt sicher auch auf den Neststandort an. Eine größere Kolonie in der Nähe bekommt von Mittags bis Abends pralle Sonne ab und die Brut wird direkt
unter der Erdoberfläche gelagert. Da läuft es mit der Entwicklung sicher schneller als bei Kolonien, die mitten im Wald in Totholz nisten.



Neues Thema Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten“