Bitte helft mir beim Bestimmen

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Frido86
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 20
Registriert: 4. Juni 2024, 11:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#1 Bitte helft mir beim Bestimmen

Beitrag von Frido86 » 6. Juli 2024, 13:45

Hallo zusammen,

diese Dame habe ich heute in der Wiese gefunden. Gegen Mittag in der NĂ€he von Regensburg.

Kann mir jemand beim identifizieren helfen?

Ich wĂŒrde auf Formica fusca tippen, aber ich kenne mich nicht wirklich aus..
20240706_101029.jpg
20240706_100728.jpg
20240706_101017.jpg
Vielen lieben Dank!
Frido



Benutzeravatar
Joschi

User des Monats Juli 2023
Experte der Haltung
Offline
BeitrÀge: 3094
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 519 Mal

#2 Bitte helft mir beim bestimmen

Beitrag von Joschi » 6. Juli 2024, 14:05

Hi, das ist eine Lasius niger Königin.

Hier wird es jetzt noch BeitrĂ€ge geben mit "Aber aber aber mit 0.001% Chance könnte es ja auch Lasius platythorax sein und man mĂŒsste die Haare zĂ€hlen und die Fibia ausmessen" ect., es macht fĂŒr dich keinen praktischen Unterschied in der Haltung, wenn es eine der Ă€hnlichen Arten ist. Die GrĂŒndung ist claustral und unkompliziert. Sie braucht einen ruhigen Ort mit Zugang zu Wasser. Über Zuckerwasser freut sie sich auch, ist aber nicht nötig.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Joschi fĂŒr den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneSajikii



Frido86
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 20
Registriert: 4. Juni 2024, 11:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3 Bitte helft mir beim bestimmen

Beitrag von Frido86 » 6. Juli 2024, 14:35

Vielen Dank!

Kannst du mir noch grob sagen, wie du das erkennst? Ich wĂŒrde gerne "lernen" und wissen worauf ich achten muss bzw. was die entscheidenden Merkmale sind.

Danke!



Benutzeravatar
Insektenjack
Halter
Offline
BeitrÀge: 206
Registriert: 20. August 2012, 22:25
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

#4 Bitte helft mir beim bestimmen

Beitrag von Insektenjack » 6. Juli 2024, 15:24

Hi Frido86,

du kannst fĂŒr die Bestimmung entweder auf die taxonomische Beschreibung schauen und diese lernen, oder einfach selber probieren die Arten hier im Forum zu bestimmen und “mitraten”. Das gibt dir schon einen guten Überblick.

Und wenn du dann die Taxonomie anschaust, wirst du noch besser 😉



Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Erfahrener Halter
Offline
BeitrÀge: 1351
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1964 Mal
Danksagung erhalten: 1716 Mal

#5 Bitte helft mir beim bestimmen

Beitrag von Unkerich » 6. Juli 2024, 16:18

Joschi hat geschrieben: ↑
6. Juli 2024, 14:05
Hi, das ist eine Lasius niger Königin.

Hier wird es jetzt noch BeitrĂ€ge geben mit "Aber aber aber mit 0.001% Chance könnte es ja auch Lasius platythorax sein und man mĂŒsste die Haare zĂ€hlen und die Fibia ausmessen" ect., es macht fĂŒr dich keinen praktischen Unterschied in der Haltung, wenn es eine der Ă€hnlichen Arten ist. [....]
Da ich annehme, dass du dich auf meinen Beitrag von vor ein paar Tagen beziehst, wĂŒrde ich dazu gerne kurz was loswerden.

Ja, fĂŒr die Haltung ist es relativ egal. Aber in diesem Forum geht es doch nicht nur um die Haltung, sondern einfach auch um die faszinierende AmeisendiversitĂ€t an sich. Und dass es sich unbedingt um Lasius niger handelt ist nunmal einfach falsch, und wird durch die Tatsache, dass es fĂŒr die Haltung egal ist doch auch nicht richtiger.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine andere Art handelt ist zudem viel viel grĂ¶ĂŸer als von dir angegeben, Lasius alienus, L. platythorax und L. psammophilus sind allesamt in einigen Regionen sogar hĂ€ufiger als Lasius niger.
Es kann also ziemlich gut sein, dass es sich um eine von diesen Arten handelt.

In der Haltung sind sich diese Arten alle Àhnlich, nichtsdestotrotz sind es nunmal einfach verschiedene Arten, die man auf den meisten Fotos kaum auseinanderhalten kann.
Klar, es geht in diesem Forum primÀr um die Haltung, aber ich finde es irgendwie schade, wenn man deshalb falsche Informationen verbreitet.
Es ist nunmal nicht so, dass jede schwarze Lasius Lasius niger ist - es ist doch schade, wenn man anderen spannenden Arten einfach ihre Existenz abspricht, nur weil es in der Haltung nicht so wichtig ist.

Nichts fĂŒr ungut, aber das ist nunmal ein Ameisenforum, und da finde ich es schon gerechtfertigt darauf hinzuweisen, dass es noch viel mehr spannende dunkle Lasius-Arten gibt als nur L. niger.

LG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich fĂŒr den Beitrag:
Erne


Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Frido86
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 20
Registriert: 4. Juni 2024, 11:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#6 Bitte helft mir beim bestimmen

Beitrag von Frido86 » 6. Juli 2024, 16:32

Oha, da hab ich ja was angefangen (=57

Mal fĂŒr einen Laien: Warum Lasius (niger) und nicht Formica (fusca)?

Was sind die wesentlichen Unterschiede, wo man das erkennt bzw. unterscheidet? Frage ist vielleicht doof, aber ich weiß nicht auf was man da achten muss.

FĂŒr mich sind beide Arten schwarz und Ameisen 7)

WÀre super, wenn mir wer mal den wesentlichen optischen Unterschied erlÀutert.



Benutzeravatar
Joschi

User des Monats Juli 2023
Experte der Haltung
Offline
BeitrÀge: 3094
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 519 Mal

#7 Bitte helft mir beim bestimmen

Beitrag von Joschi » 6. Juli 2024, 16:33

@Unkerich Das mag alles sein, wenn man es wissenschaftlich 100% detailliert haben will. Aber was heißt "richtig" und "falsch". Vor drei Jahrzehnten waren die Arten noch ganz anders eingeordnet. Nun kam jemand und hat Leptothorax und Temnothorax getrennt. Macht das einen Unterschied fĂŒr die tatsĂ€chlichen Ameisen in der Natur? Nein. Lasius niger gab es immer. Nun kommt jemand und sagt, es muss aufgeteilt werden in alienus, psammophilus und weißderteufelus. Klar, wenn es eine Veröffentlichung ist, muss man sich als Taxonom jetzt daran halten (oder mĂŒsste man, es werden immer Dinge ignoriert oder angezweifelt).

Ist es plötzlich eine andere Ameise, nur weil ein Wissenschaftler behauptet, man mĂŒsste Haare spalten (wortwörtlich)? Nein, es bleibt dieselbe Ameise. Diese Arten unterscheiden sich weder optisch noch in der Lebensweise. Macht es dann großen Sinn, in der Amateurhaltung in einem Ameisenforum unbedingt auf die 2024 geltende Arttrennung zu bestehen und alles andere als falsch zu bezeichnen? Nein. In zehn Jahren sieht es alles wieder anders aus, aber die Ameise da draußen, die bleibt dieselbe.

Am Museum König in Bonn war ĂŒber die HĂ€lfte der Ameisensammlung falsch bestimmt. Das ist eins der angesehensten naturwissenschaftlichen Museen in Deutschland mit einer großen Insektensammlung. Ich habe Monate dort den Seifert gewĂ€lzt und das Binokular geschwungen, um die Bestimmungen richtig hinzubekommen. Möchtest du dich dort beschweren, dass sie es gewagt haben, Lasius alienus als Lasius niger zu verzeichnen? Und wenn nein, warum dann hier, in einem Haltungsforum fĂŒr Amateure. Irgendwo ist auch eine Grenze und wenn es optisch und vom Verhalten keinen Unterschied gibt, dann gibt es in der Praxis eben keinen Unterschied.

@Frido mit der Unterscheidung ist es einfach Übungssache. Lasius ist "plump" gebaut, sehr matt (fusca glĂ€nzt sehr stark) und hat einen deutlichen Braunton (fusca ist tiefschwarz), auch ist der Körper einer fusca Königin graziler und die Augen stechen wesentlich mehr hervor.



Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Erfahrener Halter
Offline
BeitrÀge: 1351
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1964 Mal
Danksagung erhalten: 1716 Mal

#8 Bitte helft mir beim bestimmen

Beitrag von Unkerich » 6. Juli 2024, 16:59

@ Joschi
Ich verstehe schon was du meinst und stimme auch zu, dass es nicht unbedingt immer sinnvoll ist alles immer weiter aufzuspalten.
Da haben in den letzten Jahren einige Überarbeitungen in vielen Gruppen stattgefunden, ĂŒber die man wohl sehr gut diskutieren kann, da bin ich völlig bei dir.

Die Situation ist hier aber eine andere; die verschiedenen Lasius Arten sind einfach völlig unterschiedliche Arten, die fĂŒr uns Menschen auf den ersten Blick einfach Ă€hnlich erscheinen mögen. Lasius alienus z.B. wurde bereits 1850 beschrieben, ist also keine neuartige Entwicklung, bei der davon auszugehen ist, dass es in 10 Jahren wieder völlig anders aussehen wird.
Joschi hat geschrieben: ↑
6. Juli 2024, 16:33
wenn es optisch und vom Verhalten keinen Unterschied gibt, dann gibt es in der Praxis eben keinen Unterschied.
Einige der Arten unterscheiden sich sogar ziemlich stark in ihrer Lebensweise und Ökologie, wenn du den Seifert so viel geschwungen hast, ist dir das mit Sicherheit auch bekannt.
Ob es in der Haltung gar keine Unterschiede macht weiss man doch btw gar nicht, die meisten Lasius s str Kolonien in Haltung wurden nie richtig bestimmt. Gut möglich, dass es Unterschiede in Koloniewachstum, TemperaturprÀferenz etc auch in der Haltung gibt.

Aber hauptsĂ€chlich finde ich es einfach schade falsche Informationen an Menschen die neu im Thema sind weiterzugeben, nur weil es in der Haltung keine so große Rolle spielt. Vielleicht möchten Menschen hier ja auch etwas zu Ameisen lernen, was ĂŒber die Haltung hinausgeht, weil es einfach eine spannende Tiergruppe ist?
Deshalb einfach meine ergÀnzende Anmerkung :)


Damit ist das Thema fĂŒr mich jetzt aber auch gegessen, es hat ja auch nix mit dem eigentlichen Thema dieses Threads zu tun.
Mir war es nur wichtig anzumerken, dass es nunmal mehr Arten als nur Lasius niger gibt, von denen einige regional nicht seltener sind als L. niger.

Was mit dieser Info gemacht wird ist ja jeder und jedem selbst ĂŒberlassen =)*202

GrĂŒĂŸe und ein schönes WE :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich fĂŒr den Beitrag (Insgesamt 2):
JoschiErne


Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Neues Thema Antworten

ZurĂŒck zu „Bestimmung von Ameisen“