Cataglyphis cf. nodus - Ein Gründungsversuch

Unterfamilie: Formicinae
Benutzeravatar
Blabbi
Halter
Offline
Beiträge: 782
Registriert: 31. August 2009, 17:58
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#9 Cataglyphis cf. nodus - Ein Gründungsversuch

Beitrag von Blabbi » 18. Juni 2022, 12:35

18. Juni 2022

Die Idee mit der Heizmatte wurde verworfen. Stattdessen haben wir eine Heizlampe gekauft, die allerdings auch noch nicht im Einsatz ist, da das ebenso neu erworbene Thermometer so um die 25°C anzeigt. Die Neuanschaffungen können durchaus als Optimismus gedeutet werden, dass die Gründung gelingt, da nach wie vor eine Menge Brut vorhanden ist.

Heute ist auch eine Puppe geschlüpft, leider ein Männchen. Offensichtlich hatten wir kein glückliches Händchen beim Ausgraben der Brut... Naja, die Tatsache, dass es zumindest ein wenig zappelt und nicht ganz tot ist, lässt mich hoffen, dass die Parameter für die eigene Brut der Königin passen könnten. Also für die Puppen später. Dass es dem Männchen schlecht geht, führe ich einfach mal darauf zurück, dass die Puppen beim Transport leider immer wieder nass wurden. Ich bin mir auch nicht sicher, inwieweit sich eine gründende Königin um das Wohlbefinden von Männchen kümmert. Sie hat zumindest mal ihr Eierpaket darauf platziert, falls schon kleine Larven vorhanden sind, könnte es dann sein, dass diese sich am Männchen gütlich tun?
IMG_20220618_122031.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Blabbi für den Beitrag:
ChrisV87

Benutzeravatar
Blabbi
Halter
Offline
Beiträge: 782
Registriert: 31. August 2009, 17:58
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#10 Cataglyphis cf. nodus - Ein Gründungsversuch

Beitrag von Blabbi » 20. Juni 2022, 20:25

20. Juni 2022

So etwas Blödes, wieder ein Männchen geschlüpft. Wir haben wohl ein Talent, haploide Tiere zu fangen... Ich warte die Nacht ab, wenn das Männchen morgen noch lebt, werde ich es wohl mit einer Pinzette entfernen. Außer jemand erhebt Einspruch, weil das eine dumme Idee ist. Mein Gedanke ist, dass die Dame ihre Energie nicht für ein Individuum verschwenden soll, das sie in der Gründungsphase nicht weiterbringt.

Benutzeravatar
Blabbi
Halter
Offline
Beiträge: 782
Registriert: 31. August 2009, 17:58
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#11 Cataglyphis cf. nodus - Ein Gründungsversuch

Beitrag von Blabbi » 20. Juni 2022, 21:34

Okay, es könnte sich von selbst erledigen. Mir sieht das Verhalten im Video stark nach Aggression aus, interpretiere ich richtig? Liegt das daran, dass es ein Männchen ist, oder daran, dass es sich um koloniefremden Nachwuchs handelt? Vielleicht hat jemand eine begründete Meinung dazu.


Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3441
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4551 Mal
Danksagung erhalten: 3884 Mal
Kontaktdaten:

#12 Cataglyphis cf. nodus - Ein Gründungsversuch

Beitrag von Erne » 21. Juni 2022, 09:37

In der Gründungsphase fremde Männchen, das ist nichts was für eine Königin in dieser Zeit vorgegeben ist.

Die Puppen sehen für mich alle gleich aus, gehe davon aus, alles nur Männchen und das macht für eine Gründerkönigin keinen Sinn.
Schlage vor, alle Puppen die sich herausnehmen lassen zu entfernen.
Die Königinnen haben Eier gelegt und damit die Gründung begonnen.

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Benutzeravatar
Blabbi
Halter
Offline
Beiträge: 782
Registriert: 31. August 2009, 17:58
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#13 Cataglyphis cf. nodus - Ein Gründungsversuch

Beitrag von Blabbi » 21. Juni 2022, 10:09

Danke für den Tipp. Das Männchen ist wirklich tot. Da hat die Gyne ganze Arbeit geleistet. Ich habe allerdings gesehen, dass das erste Männchen, das im RG gestorben war, eine ausgehöhlte Gaster hat. Auch wenn Cataglyphis spp. eigentlich claustral gründen, ist das nicht irgendwie ein Hinweis darauf, dass sie es verwertet hat? Angenommen, ich lasse sie im RG, was könnte die Folge sein? Verliert sie mehr Energie durch die Pflege und das anschließende Töten, als sie durch die Verwertung der Männchen als Futter gewinnen kann? Gibt es ein Risiko, dass ich die Königinnen zu nervös mache, wenn ich die Puppen entferne?

Antworten

Zurück zu „Cataglyphis (exotisch)“