Frage zu Haltung und Verhalten von Messor barbarus

Neues Thema Antworten
Xjustx
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 12. August 2021, 16:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Frage zu Haltung und Verhalten von Messor barbarus

Beitrag von Xjustx » 26. Oktober 2022, 17:08

Hallo zusammen,

seit etwa 1.5 Jahren besitze ich eine Messor barbarus Königin. Das erste Jahr lief schleppend aber nach etwa 1 Jahr hatte ich Königin und 25 Arbeiterinnen. Vor etwa 5 Monaten habe ich Ihnen ein neues Zuhause gebaut. Ich habe die u.g. Plexiglasbox genommen und etwa 0.8-1cm mit einem Lehmgemisch aus dem Ameisenfachhandel befüllt. Dieses habe ich dann nass gemacht und trockenen lassen, damit die Ameisen einen guten festen Untergrund haben. Noch etwas dekoriert, einen Flaschendeckel mit Stahlwolle befüllt und daraus eine Tränke gebaut. Heizmatte drunter gelegt und fertig.

Seit dem entwickelt sich die Kolonie prächtig, hat sich in den 5 Monaten fast verdoppelt. Als ich dann bemerkt hatte das in dem Reagenzglas in dem Sie aufgewachsen sind kein Wasser mehr ist, habe ich ein neues angerichtet und ebenfalls rein gelegt. Habe das alte aber abgedunkelt gelassen. Nach etwa 4-5 Wochen sind die Ameisen dann auch in das neue RG gezogen. Als ich das alte herausnehmen wollte habe ich bemerkt das sie den Eingang mit Steinen enger gebaut haben und dieses jetzt anscheinend als Kornkammer nutzen.. zumindest lagen in dem alten RG jetzt einige Körner. Habe es also wieder rein gelegt.

Seit kurzem habe einige Ameisen angefangen ein Loch in den Lehm zu bauen (unter dem Flaschendeckel) und haben dort prächtig ausgehoben und den ganzen Lehm in der Arena verteilt. Bauen damit die Tränke zu und haben auch dein Eingang des alten RG damit mehr zugebaut als vorher. Eigentlich war der Lehm ja nicht dazu gedacht diesen auszuheben dafür wären 0,8 bis 1 cm ja auch zu wenig außerdem weiß ich nicht ob das stabil genug ist... Dazu kommt jetzt ziehen die Ameisen andauernd um. In das alte RG, in das neue RG und in ihre selbstgebaute Kammer.. Als ich gesehen habe das sie heute wieder ins alte RG gezogen sind habe ich die Alufolie abgemacht damit es Hell ist und ich dieses nach verlassen raus nehmen kann... Innerhalb kurzer Zeit sind sie jetzt wieder in ihre selbstgebaute Höhle gezogen...

nun meine Fragen:
1. Fehlt meinen Ameisen offensichtlich irgendwas? Fühlen sie sich unwohl weswegen Sie andauernd umziehen? Haben sie das Bedürfnis zu graben? Soll ich eine neue Box bauen und diese diesmal mit 8-10 cm Lehm füllen? Oder lieber so ein Lehm-Nest wo sie sich nach unten Kammern bauen können?

2. Ich wusste es nicht besser und habe meine Ameisen bislang nicht in Winterruhe geschickt, ich wollte es dieses Jahr das erste mal machen und hatte vor diese vom 01.12.22 bis 01.03.23 durchzuführen. Ich muss dazu sagen das die Ameisen ursprünglich aus Mallorca kamen und mir von dort zugesandt wurden. Bis ich vor etwa 3-4 Monaten die Heizmatte gekauft haben lagen die Ameisen in meinem Schlafzimmerschrank. Ich schätze die Temperatur dort auf 18-20 grad. Soll ich sie dann dieses Jahr in Winterruhe schicken wenn sie erst seit 3-4 Monaten das erste mal in ihrem Leben 25 grad+ erleben oder soll ich sie erst nächstes Jahr in Winterruhe schicken da sie ja durch die 18 grad im Schrank gefühlt in Dauerwinterruhe waren?

3. Gibt es die Möglichkeit Insekten zu kaufen zum Füttern ohne das ich diese töten muss? Klingt vielleicht komisch aber mir fällt das töten von Tieren auch schon von Insekten nicht leicht und ich würde das gerne vermeiden.

4. Als Körner gebe ich eine Mischung aus Chia, Sonnenblumen, Haferflocken welche ich mir einem Stabmixer zu Pulver gemahlen habe damit die junge Kolonie diese besser verarbeiten kann. Zuckerwasser gebe ich keins. Ist das in Ordnung?

Danke vorab falls ihr euch die Zeit nehmt und meine Fragen beantwortet.

Liebe Grüße

Ruven
c49b49be-272a-407f-9bfa-b7ac07b604fc.jpg
c49b49be-272a-407f-9bfa-b7ac07b604fc.jpg

plexxy
Einsteiger
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 27. September 2020, 14:04
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#2 Frage zu Haltung und Verhalten von Messor barbarus

Beitrag von plexxy » 26. Oktober 2022, 22:45

Zu dem 3. Punkt:

Schwierig... Ameisen bevorzugen eher frische/saftige Nahrung... Fertiges Trockenfutter, zb. aus dem Antstore haben sie bei mir noch nie angeschaut.

Wenn du das übers Herz bringst: Kauf dir in den Zoofachgeschäften die Insekten - Schokohaben, Heimchen, Heuschrecken, etc. , stell den Behälter dann in den Tiefkühlschrank. Bei Bedarf holst du dir ein Insekt raus, kochst es je nach Grösse ca. 5 - 30, ... Sekunden, zerkleinen, anbieten.

CricketJam aus dem Antst. könnte man auch probieren. Muss aber nach 4 Tagen aufgebraucht werden, ansonsten den Rest portionieren und auch einfrieren.

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 734
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 631 Mal
Danksagung erhalten: 661 Mal

#3 Frage zu Haltung und Verhalten von Messor barbarus

Beitrag von Anja » 27. Oktober 2022, 15:49

Messor barbarus brauchen kein Zuckerwasser, sondern ziehen alles nötige aus Körnern, Wasser ..und Insekten.

Alternativ kannst du auch mal ein Ministück gekochtes Eiweiß anbieten. Das mögen meine gern.
Und ich habe immer mal wieder von einem geforenen Stück Hühnchenbrust ein Stück abgesäbelt - das fanden sie zeitweise auch ganz gut.

Allerdings wirst du auf Dauer nicht drum herum kommen, dich mit der Fütterung von Insekten auseinander zu setzen, wenn deine Kolonie wächst ;)

Messor bauen gerne um, also bei mir wird auch immer mal wieder umdekoriert. Aber zu dem Verhalten werden dir sicher noch einige antworten, die mehr Ahnung von Ameisen haben als ich.

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 711
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 691 Mal

#4 Frage zu Haltung und Verhalten von Messor barbarus

Beitrag von TheDravn » 27. Oktober 2022, 17:55

Xjustx hat geschrieben:
26. Oktober 2022, 17:08

1. Fehlt meinen Ameisen offensichtlich irgendwas? Fühlen sie sich unwohl weswegen Sie andauernd umziehen? Haben sie das Bedürfnis zu graben? Soll ich eine neue Box bauen und diese diesmal mit 8-10 cm Lehm füllen? Oder lieber so ein Lehm-Nest wo sie sich nach unten Kammern bauen können?
Messor barbarus sind grabfanatiker, das sie dir die Arena umgraben wollen und alles auf links drehen, ist völlig normal. Und das sie sich in Grüppchen überall aufhalten ist auch relativ normal, erst wenn die Brut ständig umgelagert wird, sollte man sich Gedanken darum machen, woran es liegt.
Xjustx hat geschrieben:
26. Oktober 2022, 17:08
2. Ich wusste es nicht besser und habe meine Ameisen bislang nicht in Winterruhe geschickt, ich wollte es dieses Jahr das erste mal machen und hatte vor diese vom 01.12.22 bis 01.03.23 durchzuführen. Ich muss dazu sagen das die Ameisen ursprünglich aus Mallorca kamen und mir von dort zugesandt wurden. Bis ich vor etwa 3-4 Monaten die Heizmatte gekauft haben lagen die Ameisen in meinem Schlafzimmerschrank. Ich schätze die Temperatur dort auf 18-20 grad. Soll ich sie dann dieses Jahr in Winterruhe schicken wenn sie erst seit 3-4 Monaten das erste mal in ihrem Leben 25 grad+ erleben oder soll ich sie erst nächstes Jahr in Winterruhe schicken da sie ja durch die 18 grad im Schrank gefühlt in Dauerwinterruhe waren?
Einfach Winterruhe machen, gerne bei ~15°, schaden tut es nicht und die Kolonie kann davon nur profitieren
Xjustx hat geschrieben:
26. Oktober 2022, 17:08
3. Gibt es die Möglichkeit Insekten zu kaufen zum Füttern ohne das ich diese töten muss? Klingt vielleicht komisch aber mir fällt das töten von Tieren auch schon von Insekten nicht leicht und ich würde das gerne vermeiden.
Nein, getrocknete funktionieren bei Messor sp. zwar besser als bei anderen Arten, da Ihre Grundnahrung auf Körner basiert, aber am besten sind einfach frische Insekten. Das gehört nunmal zur Ameisenhaltung dazu
Xjustx hat geschrieben:
26. Oktober 2022, 17:08
4. Als Körner gebe ich eine Mischung aus Chia, Sonnenblumen, Haferflocken welche ich mir einem Stabmixer zu Pulver gemahlen habe damit die junge Kolonie diese besser verarbeiten kann. Zuckerwasser gebe ich keins. Ist das in Ordnung?
Zum Pulver muss es nicht zermahlen werden, grob durch eine Pfeffermühle reicht für kleine Kolonien völlig aus und eine unbehandelte Vogelfuttermischung ist auch dafür super geeignet. Zuckerwasser nicht zu geben ist in Ordnung, die Art braucht das nicht, aber eine ständige Wasserversorgung ist Pflicht
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Xjustx
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 12. August 2021, 16:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#5 Frage zu Haltung und Verhalten von Messor barbarus

Beitrag von Xjustx » 27. Oktober 2022, 21:36

Vielen lieben Dank für eure Antworten.

ich werde dann erstmal alles lassen wie es ist und sie Ende November in die WR schicken.

Ebenfalls werde ich mich um Insekten kümmern. Gehen auch Mehlwürmer?

plexxy
Einsteiger
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 27. September 2020, 14:04
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#6 Frage zu Haltung und Verhalten von Messor barbarus

Beitrag von plexxy » 27. Oktober 2022, 21:46

Theoretisch ja :) Einfach ausprobieren. Bei mir zb. gar nicht, aber bei jeder Art und sogar da noch kann es sein, das es von Kolonie zu Kolonie unterschiedlich sein kann, hab ich gelesen...

Xjustx
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 12. August 2021, 16:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#7 Frage zu Haltung und Verhalten von Messor barbarus

Beitrag von Xjustx » 30. Oktober 2022, 17:10

Hallo noch einmal zusammen,

ich habe noch eine weitere Frage.

Mir ist aufgefallen das teilweise die Brut von der einen Ameise in die selbstgebaute Kammer getragen wird und von der nächsten Arbeiterin wieder in das RG getragen wird wo auch die Königin sitzt. Ist das normal??

Desweiteren wollte ich fragen wie ich die Temperatur der Arena steuere bevor es in die Winterruhe geht. Aktuell ist die Arena auf ca. 25 Grad erwärmt. Soll ich sie langsam runter regulieren oder von ein auf den anderen Tag auf 15 Grad und in den Keller?

Liebe Grüße

Ruven

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2546
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 824 Mal
Danksagung erhalten: 1833 Mal

#8 Frage zu Haltung und Verhalten von Messor barbarus

Beitrag von Harry4ANT » 30. Oktober 2022, 17:41

Was hast du den für eine Raumtemperatur aktuell und wie ist die Temperatur im Keller wenn es draußen mal richtig kalt wird?
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“