User des Monats September 2021   ---   Fabey93  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Neue Kolonie - Atta laevigata - Bitte um Rat

Eure Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
Zenturio
Einsteiger
Offline
Beiträge: 34
Registriert: 5. Juli 2021, 12:44
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#9 Neue Kolonie - Atta laevigata - Bitte um Rat

Beitrag von Zenturio » 19. September 2021, 21:55

Danke euch. Heut sieht es deutlich besser aus :)
Vielleicht lag es tatsächlich einfach nur am Umzug.

Könnt ihr mir trotzdem noch sagen, wie ich am besten den Ersatzpilz dazugebe?

Antbaron
Halter
Offline
Beiträge: 103
Registriert: 2. August 2021, 13:26
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

#10 Neue Kolonie - Atta laevigata - Bitte um Rat

Beitrag von Antbaron » 19. September 2021, 22:52

Kommt drauf an was bei dir ankommt. ^^

Pilz mit vielen Arbeiterinnen - einigen Soldaten
oder nur ein Pilz?`

Wenn nur Pilz=> eben nur dazu packen

Wenn mit Anhang, die Arbeiterinnen alle separieren
vom Pilz und den Pilz zugeben - die Minima, Minor - ggf. später noch Media Arbeiterinnen
kann man dazu geben, Soldaten sollte man lieber lassen. Auch wenn's schade ist.

Ich würd das Pilzbecken btw immer abdunkeln. Das geht einfach mit einem übergestülpten Karton.
Auch wenn viele sagen: Licht macht dem Pilz gar nichts aus.

= viele halten nicht länger als ein halbes Jahr.

Und ich kann es nur empfehlen, solange man keinen Besuch hat oder nicht guckt,
ihn vor Sonne zu schützen. :)

VG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Antbaron für den Beitrag:
Zenturio

Zenturio
Einsteiger
Offline
Beiträge: 34
Registriert: 5. Juli 2021, 12:44
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#11 Neue Kolonie - Atta laevigata - Bitte um Rat

Beitrag von Zenturio » 19. September 2021, 23:08

Hey Antbaron,

danke für die Antwort.

Es wird ein Ersatzpilz von myants werden.
https://myants.de/Brut-Pilz-Worker/Blat ... -Pilz.html

Ich habe die Seite gewählt da dort die Arbeiterinnen schon separiert wurden.
Meinst du mit dazu packen dass ich den Plastikbehälter hebe und den Pilz daneben lege oder einfach vor den Eingang?

Danke!

Antbaron
Halter
Offline
Beiträge: 103
Registriert: 2. August 2021, 13:26
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

#12 Neue Kolonie - Atta laevigata - Bitte um Rat

Beitrag von Antbaron » 19. September 2021, 23:48

Also ich vergleich das immer mit einem Spiel gegen die Zeit.
Die Störung wird sich 1-2 Tage auf den Pilz negativ auswirken.
Auch auf den zugesetzten Pilz.

Auch wenn man es nicht direkt erkennt.
Wenn dann noch Licht, falsche Temperatur hinzukommt kippt die Waage ( das Gleichgewicht )...


Mein Appell:

Bereite alles passend vor- plane den Einsatz (vom Pilz).
Setz ihn schnell unter die Plastikdose zum anderen Pilz.
Behälter rauf, Deckel rauf.

& dann einfach weiter im Kurs. Sollte noch etwas sein, einfach melden.


Mit auf dem Weg geb ich:
(Sind sozusagen die Hausaufgaben für die Zukunft)

Mit diesem "Feingefühl" der Werte muss man irgendwie als Halter lernen umzugehen.
In der Natur haben "die" ihr eigenes Klimasystem - das wird im Sommer noch interessant passende Abluft und Frischluft zu gewährleisten.
Würde da empfehlen sich einmal mit den Lüftungstunneln von Atta und Acromyrmex zu beschäftigen und sich die Überleitung
zu den Becken zu bilden. Erne, ich und andere Halter schaff/ten das, indem ein Ventilator reduziert Luft in die Becken zuführte
und ein anderer Ventilator die Abluft rauszieht. 1x am Tag kann man auch den Deckel bei stabilen Pilz öffnen - ist aber eher unelegant.
Aber alles machbar.


Hier mal ein Musterpilz einer Nutzerin,
der ich einst half:

blöder Start:
mai.PNG
image0.jpg
image0.jpg (23.79 KiB) 135 mal betrachtet
Mitte Februar
image0.jpg
Mitte Jun
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Antbaron für den Beitrag:
Zenturio

Zenturio
Einsteiger
Offline
Beiträge: 34
Registriert: 5. Juli 2021, 12:44
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#13 Neue Kolonie - Atta laevigata - Bitte um Rat

Beitrag von Zenturio » 20. September 2021, 00:10

Klasse tausend Dank für deine Tipps.
Ich werde es so umsetzen und melde mich bei Schwierigkeiten nochmal :)

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 736
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 511 Mal

#14 Neue Kolonie - Atta laevigata - Bitte um Rat

Beitrag von Martin H. » 20. September 2021, 07:27

Warum hast Du Dir Ersatzpilz bestellt? Ist der Pilz, den Du mit den Ameisen geliefert bekommen hast eingegangen und komplett verschwunden, oder nur geschrumpft?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
Zenturio

Zenturio
Einsteiger
Offline
Beiträge: 34
Registriert: 5. Juli 2021, 12:44
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#15 Neue Kolonie - Atta laevigata - Bitte um Rat

Beitrag von Zenturio » 20. September 2021, 11:50

Er hat momentan weniger als ein Viertel seiner ursprünglichen Masse auch wenn die Kleinen fleißig am aufbauen sind.

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 736
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 511 Mal

#16 Neue Kolonie - Atta laevigata - Bitte um Rat

Beitrag von Martin H. » 20. September 2021, 12:48

Zenturio hat geschrieben:
20. September 2021, 11:50
Er hat momentan weniger als ein Viertel seiner ursprünglichen Masse auch wenn die Kleinen fleißig am aufbauen sind.
Reicht doch!
Der Pilz bzw. die Hyphen dienen vor allem der Königin und der Brut als Nahrung. Die Arbeiterinnen ernähren sich überwiegend von den Säften der Pflanzen die sie schneiden. Eine Kolonie wird die Größe des Pilzes immer ihrem Bedarf anpassen. => Mit mehr Pilz bekommt man nicht automatisch einen schnelleren Kolonie Wachstum hin.
Solange noch etwas lebender Pilz da ist, können sie ihn nutzen und wieder aufbauen, wenn sie denn wollen und die Bedingungen passen. Wenn beides nicht der Fall ist, bringt es auch nichts, ständig Spenderpilz reinzukippen.

BTW, die Pilzmengen die man in den Shops zu kaufen bekommen, sind i.d.R. recht kleine Mengen, die für Gründende Königinnen oder sehr kleine Kolonien geeignet sind.
Ich würde immer schauen, ob ich nicht Pilz von einem anderen Halter bekomme. Da bekommst Du meist mehr und vermutlich auch beste Qualität.

Dass sie fleißig am Aufbauen sind ist super. => schau dass die Bedingungen passen bzw. optimal sind, dann wird er recht schnell wieder seine alte Größe und mehr erreicht haben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
Zenturio

Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung & Haltungsberichte“