User des Monats Oktober 2022   ---   Lewy  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Camponotus singularis Ameisen versterben

Eure Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
LosPolo
Einsteiger
Offline
Beiträge: 59
Registriert: 5. August 2021, 18:43
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#33 Camponotus singularis Ameisen versterben

Beitrag von LosPolo » 15. Oktober 2022, 11:43

Habe die Matte umgehängt. Sie ist nun in dem angemalten roten Bereich (zwei Bilder). Das RG hat keinen Kontakt zu der Farm und wir so nur indirekt gewärmt.
Dateianhänge
7F23382B-EF09-4238-921D-6EC5045E0652.jpeg
D09B2DF7-8F3E-43FA-ADA5-B95935140BEF.jpeg
E6FBD9E5-C5FF-41F6-8CB4-0015E7D0CE8E.jpeg

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3616
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4825 Mal
Danksagung erhalten: 4073 Mal
Kontaktdaten:

#34 Camponotus singularis Ameisen versterben

Beitrag von Erne » 15. Oktober 2022, 11:56

Das sieht gut aus, mehr lässt sich nicht machen.
Den Substratbereich um die Reagenzglasöffnung immer feucht halten, wenn es sein muss jeden Tag.
Mit der Erde ruhig den Eingang noch etwas weiter zuschieben.

Grob wie viele Arbeiterinnen gibt es noch und wie viele davon sind im Reagenzglas bei der Königin?
Haben die Eier, Larven und die Puppe überlebt und sind im Reagenzglas?
(wenn ja kein Bild davon machen und nicht weiter stören)

Schaue mal ob sich noch eine Fliege oder so auftreiben lässt.
Wenn ja frisch getötet, direkt vor das Reagenzglas legen.

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

LosPolo
Einsteiger
Offline
Beiträge: 59
Registriert: 5. August 2021, 18:43
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#35 Camponotus singularis Ameisen versterben

Beitrag von LosPolo » 15. Oktober 2022, 13:24

Erne hat geschrieben:
15. Oktober 2022, 11:56
Das sieht gut aus, mehr lässt sich nicht machen.
Den Substratbereich um die Reagenzglasöffnung immer feucht halten, wenn es sein muss jeden Tag.
Mit der Erde ruhig den Eingang noch etwas weiter zuschieben.

Grob wie viele Arbeiterinnen gibt es noch und wie viele davon sind im Reagenzglas bei der Königin?
Haben die Eier, Larven und die Puppe überlebt und sind im Reagenzglas?
(wenn ja kein Bild davon machen und nicht weiter stören)

Schaue mal ob sich noch eine Fliege oder so auftreiben lässt.
Wenn ja frisch getötet, direkt vor das Reagenzglas legen.

Grüße Wolfgang
Ich werde das nun jeden Tag befeuchten mit einer Spritze. :-)

Also die Arbeiterinnen gehen nun teilweise wieder ins RG und heraus. Die Major war immer drin, ist mittlerweile aber wieder draußen und drinnen unterwegs.
Habe drei Arbeiterinnen wieder separiert, da sie dieses komische Verhalten aufwiesen.
Grob sind es 10 im Formicarium und drei außerhalb.
Es sitzen meist immer 1-2 Arbeiterin und die Major sitzt momentan in der Öffnung.

Kann es sein, das meine Anwesenheit vor dem Formicarium die Ameisen zu diesen Verhalten anregt, also das sie dadurch gestresst sind ?
Die Larven , Eier und die Puppe waren nicht im Formicarium als ich dieses sauber macht, demnach gehe ich davon aus sie alles in das RG geschafft haben - eine Larve konnte ich sehen.

Ich hab den nun ein Heimchen, was gefroren war hinein gelegt, aber das mit der frischen Fliege versuche ich mal umzusetzen, habe momentan Pinky Maden hier :-)

Ich danke euch wirklich für die Unterstützung
Dateianhänge
8D630397-990E-48B2-AF49-D9789BC29D84.jpeg

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3616
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4825 Mal
Danksagung erhalten: 4073 Mal
Kontaktdaten:

#36 Camponotus singularis Ameisen versterben

Beitrag von Erne » 15. Oktober 2022, 17:24

Kann es sein, das meine Anwesenheit vor dem Formicarium die Ameisen zu diesen Verhalten anregt, also das sie dadurch gestresst sind ?
Gibt durchaus Ameisenarten, wie z. B. aus der Gattung Myrmecia, die gut sehen können und darauf reagieren wenn ihr Halter der Arena nahe kommt.
Camponotus singularis gehören nicht dazu, die werden Dich nicht mal wahrnehmen, also kein Stress für die Ameisen mit mitnichten verantwortlich fürs Ameisensterben.

Pinkymaden nehmen sie nicht gerne.

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 661
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 788 Mal

#37 Camponotus singularis Ameisen versterben

Beitrag von Wolfi91 » 17. Oktober 2022, 11:23

Heyhey,

ein kleiner Tipp vielleicht noch. Ich denke mal du hast den Deckel auf der Arena liegen damit es etwas wärmer in der Arena wird. Wenn du oft befeuchtet und oft fütterst und dazu den Deckel immer abnimmt. Kann es sein das die Medels sich durch die leichten Erschütterungen gestört fühlen.
Ameisen nehmen Erschütterungen gut wahr und reagieren auch nicht immer mit Panik sondern manchmal auch einfach mit seltsamen Verhalten.
Du hast sicher 2Löcher im Deckel, vielleicht kannst Du hier durchsprühen oder Futter rein werfen. Und dann den Deckel nur alle 2-3 Wochen öffnen um futterreste oder ähnliches zu entfernen.
Wie auch immer, Erschütterung sind oft ein Thema das man selbst nicht so beachtet.

Grüße Wolfi

LosPolo
Einsteiger
Offline
Beiträge: 59
Registriert: 5. August 2021, 18:43
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#38 Camponotus singularis Ameisen versterben

Beitrag von LosPolo » 18. Oktober 2022, 15:41

Wolfi91 hat geschrieben:
17. Oktober 2022, 11:23
Heyhey,

Ein kleiner Tipp vielleicht noch. Ich denke mal du hast den Deckel auf der Arena liegen damit es etwas wärmer in der Arena wird. Wenn du oft befeuchtet und oft fütterst und dazu den Deckel immer abnimmt. Kann es sein das die Medels sich durch die leichten Erschütterungen gestört fühlen.
Ameisen nehmen Erschütterungen gut wahr und reagieren auch nicht immer mit Panik sondern manchmal auch einfach mit seltsamen Verhalten.
Du hast sicher 2Löcher im Deckel, vielleicht kannst Du hier durchsprühen oder Futter rein werfen. Und dann den Deckel nur alle 2-3 Wochen öffnen um futterreste oder ähnliches zu entfernen.
Wie auch immer, Erschütterung sind oft ein Thema das man selbst nicht so beachtet.

Grüße Wolfi
Ja das habe ich mir auch schon gedacht, da ich es gut beobachten konnte. Also meistens ist der Deckel generell ab, da ich diesen Rand vom Antstore noch habe. Da ich momentan nicht wärmen muss, weil die Temperatur durchgehend über 21 Grad ist, lasse ich den Deckel ab. Besonders entsteht nur Feuchtigkeit beim wärmen mit dem Deckel da dann das ganze Wasser vom Boden verdampft ^^und dann beschlagen mir alle Scheiben ...
Aber danke für diese Tipp :-)

LosPolo
Einsteiger
Offline
Beiträge: 59
Registriert: 5. August 2021, 18:43
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#39 Camponotus singularis Ameisen versterben

Beitrag von LosPolo » 18. Oktober 2022, 15:44

Erne hat geschrieben:
15. Oktober 2022, 17:24
Kann es sein, das meine Anwesenheit vor dem Formicarium die Ameisen zu diesen Verhalten anregt, also das sie dadurch gestresst sind ?
Gibt durchaus Ameisenarten, wie z. B. aus der Gattung Myrmecia, die gut sehen können und darauf reagieren wenn ihr Halter der Arena nahe kommt.
Camponotus singularis gehören nicht dazu, die werden Dich nicht mal wahrnehmen, also kein Stress für die Ameisen mit mitnichten verantwortlich fürs Ameisensterben.

Pinkymaden nehmen sie nicht gerne.

Grüße Wolfgang
Kleines Update :

Die Maden erwähnte ich auch nur, da sie sich ja zu Goldfliegen entwickeln :-)
Der Kolonie geht es gut. Von den drei Ameisen, welche ich in "Quarantäne" gesteckt haben hat nur eine überlebt. Alle anderen im Formicarium sind putzmunter (*100

Füge noch mal zwei Fotos hinzu, habe etwas Erde aufgeschüttet und den Eingang ebenso etwas verkleinert.

DANKE AN ALLE 8)
Dateianhänge
tempImageHZHanI.gif
tempImageMZac86.gif
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LosPolo für den Beitrag (Insgesamt 3):
Harry4ANTZitrusErne

LosPolo
Einsteiger
Offline
Beiträge: 59
Registriert: 5. August 2021, 18:43
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#40 Camponotus singularis Ameisen versterben

Beitrag von LosPolo » 23. Oktober 2022, 15:39

Hallo zusammen,

Kurzes Update.
Es ist nur eine weitere Ameise verstorben.
Alle anderen halten sich 😊

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung & Haltungsberichte“