blöder anfänger fehler von mir!

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
meise_mux
Einsteiger
Offline
Beiträge: 64
Registriert: 5. Juli 2005, 13:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 blöder anfänger fehler von mir!

Beitrag von meise_mux » 14. Juli 2005, 09:11

tag...
an alle "mit" anfänger wie ich. ich schrieb ja, das ich die tage viele junge l.n königinen gefunden und gefangen habe. zum teil habe ich die kleinen in hipp brei gläser einquartiert (2 st.) und für eine habe ich die CD hülle gewählt. nun hatte ich noch 4 die ich in eine art tablettenkasten für wochentage (sieht aus wie ein scheiberegister mit einzelnen kammern, gesetzt. sind so gross wie zwei spiel würfel die kammern. da habe ich nur ein stück wattepad mit wasser reingetan und jeweils eine queen hineingesetzt. 24 std. später hatte ich mir reagenzgläser und watte mit roter folie gekauft. zu hause wollte ich sie dann wieder umsiedeln, aus der medikammenten kammer in die RGs. bei der umsiedelung sah ich dann das die 4 fast alle schon 3 kaaanz kleine eier gelegt hatten, da hatte ich die pads aber schon in der hand und konnte die eier den queens nicht mehr zuordnen.
schade... die waren schon am legen, nur weil ich sie umsiedeln wollte habe ich die erste brut vernichtet. aber echt 3 st. pro queen und das in 24 std. vom fangen bis zum einsetzten...

die erste eiablage hat ja eine grössenordnung von bis 10 stück, sehe ich das richtig?

Benutzeravatar
antday
Einsteiger
Offline
Beiträge: 54
Registriert: 22. Dezember 2003, 15:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#2

Beitrag von antday » 14. Juli 2005, 09:29

Die Verlust von Eiern ist unerwuenscht.
Deshalb:
bitte, alle Anfaenger lest DAS bevor ihr etwas unternehmen.
Der neuen Koennigin soll nur einmal ein bisschen Honig gegeben werden und dann bis die ersten Ameisen schluepfen nur feucht halten.
EDIT: Lest auch DAS.

Benutzeravatar
Witzman
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 826
Registriert: 21. April 2003, 22:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3

Beitrag von Witzman » 14. Juli 2005, 11:23

Yo, das war ziemlich bloed. Auf jeden Fall Nahrung anbieten, die Koenigin braucht jetzt bestimmt etwas, da die Eiablage Energie verbraucht hat.
Ich wuerde ein Gemisch aus Honig, Wasser und Milch empfehlen, da sie durch die Milch zu etwas Eiweis kommt. Dann musst du abwarten, ob/bis neue Eier gelegt werden.

Wenn du die "alte" Brut noch hast, kannst du sie ohne bedenken wieder zu den Koeniginnen geben... Ob du da was verwechselst ist eigentlich nicht von Bedeutung, da die Eier selber noch nicht auf die Kolonie gepraegt sind.
Im schlimmsten Falle nutzt die Koenigin die Eier als Nahrung, um an Eiweis zu kommen.

Also ist noch nichts zu spaet...

Viel Erfolg weiterhin.

cu
Witzman

meise_mux
Einsteiger
Offline
Beiträge: 64
Registriert: 5. Juli 2005, 13:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4

Beitrag von meise_mux » 14. Juli 2005, 12:04

das mit der milch+honig+zucker+wasser werde ich machen. habe mir in der apotheke soritzen mit nadeln gekauft... damit lässt sich gut durch die watte am rand stechen und ein kleiner tropfen in das RG legen.
waren auch nur bei 3 Queens eier und jede hatte einen haufen von 3 stück? das kann es doch bei der erstenbrut nicht gewesen sein, oder? also müssten sie aus eigener kraft noch mal 3 -4 stück schaffen, oder?

Benutzeravatar
Star Sheriff a.D.
Einsteiger
Offline
Beiträge: 57
Registriert: 9. Juli 2005, 13:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#5

Beitrag von Star Sheriff a.D. » 14. Juli 2005, 12:42

moin moin...

das mit den drei Eiern ist eigentlich ganz gut für den Anfang. Bedenke, die Queen ist so ausgelegt, dass sie die erste Brut allein hochziehen kann und muss! Das wäre bei 10 Eiern ein ganzer Haufen arbeit und die EDIT: LARVEN muss sie dann noch mit Nahrung versorgen! Wie soll das bei 10 funktionieren...? Die Queen hat ja keinen großen "Futterspeicher"! Es reicht halt nur für die erste Brut. Wenn diese dann geschlüpft ist und auf Nahrungssuche gehen kann, wird die Queen von Ihnen versorgt und kann somit mehr Eier legen. Dann kümmern sich auch die ersten Arbeiterinnen um die nächsten Nachkommen, versorgen die LARVEN und die Queen mit Nahrung.

The Star Sheriff a.D.
Bild

... und so ward es ... ... ... das jüngste Gericht ...

Benutzeravatar
Attafive
Experte der Haltung
Offline
Beiträge: 561
Registriert: 14. Dezember 2003, 21:48
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

#6

Beitrag von Attafive » 14. Juli 2005, 13:07

Sorry Sheriff a.D. !

Nur die Larven brauchen Nahrung, um wachsen zu können und nach einigen Häutungen sich zur Puppe verwandeln zu können.

Aber die Puppen müssen nicht mehr gefüttert, sondern nur noch gepflegt werden, d.h. jeweils an die für die Puppen günstigste Stelle in der Nestkammer gebracht werden. Die Puppenphase ist - von aussen gesehen - eine Ruhephase, im Innern der Puppe spielt sich jedoch die grossarte Verwandlung zum Vollkerf ab !

Aus diesem Grunde bevorzugen Sklavenhalterarten vor allem Puppen zu rauben, weil die nicht mehr durchgefüttert werden müssen, sondern nach kurzer Pflege möglichst schnell aus den Puppen vollwertige, arbeitssame Sklavenameisen schlüpfen.

Ergänzung: Die Königin baut während dieser ersten Phase ihre ganze thorakale (Flug-)Muskulatur (in der Brust) ab, um die Larven mit Nahrung zu versorgen, auch einige (ungefruchtete ?) Eier werden von ihr aufgenommen und/oder teilweise auch an die Larven verfüttert.

Schöne Grüsse

Ryk

Benutzeravatar
Star Sheriff a.D.
Einsteiger
Offline
Beiträge: 57
Registriert: 9. Juli 2005, 13:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#7

Beitrag von Star Sheriff a.D. » 14. Juli 2005, 13:09

Ups... ja meine doch die Larven!!! KEINE PUPPEN... wird geändert!

EDIT: So der obere Beitrag wurde geändert!
Sorry für den kleinen aber gravierenden Fehler meinerseits!Bin
heute morgen etwas hibbelig... heute Mittag!

EDIT:
Original von Attafive
Ergänzung: Die Königin baut während dieser ersten Phase ihre ganze thorakale (Flug-)Muskulatur (in der Brust) ab, um die Larven mit Nahrung zu versorgen, auch einige (ungefruchtete ?) Eier werden von ihr aufgenommen und/oder teilweise auch an die Larven verfüttert.

Das war mir klar, damit meine ja auch was ich schrieb mit "ausgelegt".
Wusste nicht das man sowas dann gleich hinschreiben sollte! Nächstes mal weiß ich bescheid! Wollte halt nur das nötigste schreiben.
Bild

... und so ward es ... ... ... das jüngste Gericht ...

meise_mux
Einsteiger
Offline
Beiträge: 64
Registriert: 5. Juli 2005, 13:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8

Beitrag von meise_mux » 14. Juli 2005, 13:17

die vernichtung war von mir ja keine absicht, ich hatte sie lediglich in den medikamentenfächern für 24 std. zwischengelagert. dabei habe ich es ihnen feucht gemachtund noch abgedunkelt, das hätte ich wohl alles lassen sollen, damit sie nicht zum legen animiert werden... mit licht und ohne feuchtigkeit hätten sie warscheinlich nicht gelegt, was?
nun die erste lösung war keine auf zeit... hätte ja auch nicht gedacht das es so gut funktioniert.

werde ihr ein tropfen zum fressen geben... soll ja bei der stange bleiben.

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“