User des Monats Dezember 2021   ---   404  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Adoption einer Gyne während Winterruhe

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten (hier keine Berichte)
Antworten
Benutzeravatar
Fabey93

User des Monats September 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 937
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

#1 Adoption einer Gyne während Winterruhe

Beitrag von Fabey93 » 8. Dezember 2021, 23:52

Hallo ihr Lieben,

Ich hatte den Gedanken - weil ich drei die schönere Zahl finde - meinen Formica cf. fusca eine dritte Gyne unterzujubeln und dachte, die WR sei perfekt dazu.
Ich meine, dass Erne da mal ein Experiment zu machte?

Liebe Grüße,

Fabi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fabey93 für den Beitrag:
AtTheAnt
War dieser Beitrag hilfreich? =)1 Oben rechts findest du den "Danke"-Button ;)

Schon den Wissensbereich :idea: entdeckt?


Ich halte: Novomessor cockerelli, Camponotus barbaricus, Formica cf. fusca (2Gynen)

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1286
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1932 Mal
Danksagung erhalten: 1251 Mal

#2 Adoption einer Gyne während Winterruhe

Beitrag von Zitrus » 9. Dezember 2021, 17:31

Fabey93 hat geschrieben:
8. Dezember 2021, 23:52
Ich meine, dass Erne da mal ein Experiment zu machte?
Wenn ich mich recht erinnere, verstarb die Gyne seiner Camponotus ligniperda und er setzte während der Winterruhe eine neue Gyne
ins Nest, welche auch tatsächlich von der Kolonie angenommen wurde. Bei einer polygynen Art, wie Formica fusca, dürfte das sicher umso
erfolgversprechender sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Fabey93

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3254
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4297 Mal
Danksagung erhalten: 3720 Mal
Kontaktdaten:

#3 Adoption einer Gyne während Winterruhe

Beitrag von Erne » 9. Dezember 2021, 20:54

Bei Formica fusca ist es bekannt das diese mehrere Königinnen (polygyne Art) haben können.
Für mich stellt sich dabei Frage, wie kommen sie zu mehreren Königinnen?
In den Foren gelesen, Jungköniginnen kommen nach der Begattung zurück in ihr Ursprungsnest.
Das wirft weitere Fragen auf.
Königinnen dieser Art fliegen für eine Begattung aus, wie finden sie danach zurück zu ihrem Ursprungsnest?
Das sie sich beim Abflug orientieren, wie es z. B. unsrer Honigbienen machen, zumindest konnte ich das nie beobachten.
Sie fliegen mit dem Wind und können dadurch durchaus größere Entfernungen zurücklegen.
Denkbar das sie durch Pheromone die vom Ursprungsnest abgegeben werden, zurückfinden können.
Ob diese Möglichkeit besteht, kann ich nicht beantworten, Antworten die nur Fachleute geben können.
Was bleibt an weiteren Möglichkeiten?
Begattete Jungköniginnen versuchen in Fremde Nester einzuwandern.
Auch hier die Frage, geht das einfach so?
Nach meinen Beobachtungen, nein.
Versuche direkt Jungköniginnen bei Formica fusca einzusetzen wurden mit massiven Angriffen auf die Königinnen quittiert, ohne schnelle Trennung mit unweigerlichen Tod der Königinnen.
Mitunter starben die Königinnen auch danach, vermutlich durch Ameisensäure.

Wo wir jetzt beim eigentlichen Thema Deiner Fragestellung sind.
Wie ab und an nachzulesen, die Königinnen müssen den gleichen Geruch annehmen wie das Volk in das sie einwandern wollen, integriert werden sollen.
In der Natur bei Waldameisen beobachtet, das sich Jungköniginnen Ameisenstraßen annähern in die sie nach und nach einwandern.

Der Ansatz, wenn auch nicht gefahrlos, weitere Königinnen in ein Volk zu bringen, dabei mit abgesenkter Temperatur zu arbeiten ist mir bei dieser Art mehrfachgelungen, allerdings nicht immer.
Die Temperatur muss dabei soweit abgesenkt sein, das sich die Ameisen kaum noch bewegen, etwa im Bereich um 0°C.
Zudem muss dieser Zustand längere Zeit wirken, ein paar Stunden reichen nicht, eher eine Woche und mehr.
Wichtig auch, das die Königin direkten, unmittelbaren Kontakt zu den Arbeiterinnen hat.

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusDoli
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“