Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Moderator: Martin H.

Antworten
Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 643
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

#25 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 20. Februar 2020, 15:39

26.05.2018
Vor ein paar Tagen hat sich die Chefin noch ein Mal blicken lassen.

Atta cephalotes bicolor 20180526 IMG_2451 - Königin.JPG

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 643
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

#26 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 10. März 2020, 14:15

28.05.2018
Da es unter der Pilzhaube nach gut 2 Wochen wieder enger wurde, habe ich sie heute gegen eine größere ausgetauscht, hier noch die alte.

Atta cephalotes bicolor 20180528  IMG_2515.JPG


Ohne Abdeckung (Foto ein mal mit und ein mal ohne Blitz):

Atta cephalotes bicolor 20180528 IMG_2537.JPG

Atta cephalotes bicolor 20180528 IMG_2541.JPG


Und mit neuer deutlich größerer Pilzabdeckung. Leider etwas verbeult, so dass es viele Reflektionen gibt. :-(

Atta cephalotes bicolor 20180528 IMG_2570.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
Erne

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 643
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

#27 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 17. März 2020, 07:40

05.06.2018
Jetzt wird es bunt: Endlich mal ein paar mehr Rosenblütenblätter geschnitten und zum Pilz getragen als wie bisher hi und da "aus versehen" mal ein kleines Fitzelchen. :-)

Atta cephalotes bicolor 20180605 IMG_2769.JPG

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 643
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

#28 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 25. März 2020, 10:14

25.06.2018

Atta cephalotes bicolor 20180625 IMG_3331.JPG



Da das Pilzwachstum in den letzten Tagen gestockt hat und er auch leicht schief gebaut wurde, habe ich vor zwei Tagen die Pilzabdeckung entfernt.

Atta cephalotes bicolor 20180625 IMG_3368.JPG


Am nächsten Morgen hatten sie den Durchgang zum nicht genutzten Müllbecken mit Sand fast komplett zugebaut um die Luftfeuchtigkeit in der Pilzkammer zu regulieren:

Atta cephalotes bicolor 20180625 IMG_3423.JPG
Atta cephalotes bicolor 20180625 IMG_3428.JPG


In der Spalte kann man die Königin stehen:

Atta cephalotes bicolor 20180625 IMG_3360.JPG


...halten sie sich für Zombies, oder warum bauen sie den Pilz in Gehirnform!?

Atta cephalotes bicolor 20180625 IMG_3433.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag (Insgesamt 3):
DoliErneManticor79

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 643
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

#29 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 22. April 2020, 16:12

26.06.2018

Langsam ziehen sie auch größere Tiere heran. :-)

Atta cephalotes bicolor 20180626 IMG_3530.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag (Insgesamt 2):
DoliRapunzula

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 643
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

#30 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 11. Mai 2020, 09:53

23.08.2018
Freude und Leid liegen oft nicht weit auseinander! ...kommen wir ein weiteres Mal zu dem "Leid"-Part aus der Überschrift des threads:

Kleiner Zeitsprung zum letzten Post, wo ich in der Zwischenzeit wenig dokumentiert hatte bzw. die Bilder dazu nicht mehr finde. Soweit ich es in Erinnerung habe, hatte der Pilz wieder angefangen abzubauen. Ich hatte es u.a. auf die hohen Temperaturen im Sommer im Wohnzimmer zurückgeführt, weswegen ich die Ameisen in den kühleren Keller gestellt hatte.

Den Abbau des Pilzes und der Kolonie hatten die Springschwänze genutzt um aufzubauen. Die Springschwanzpopulation wurde immer größer und sie waren nicht nur am Boden und zwischen den Blähtonkugeln sondern saßen in großer Zahl auch an der Wand des Pilzbeckens.

Atta cephalotes bicolor 20180823  IMG_4997.JPG

Atta cephalotes bicolor 20180823 Springschwänze IMG_4995.JPG

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 643
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

#31 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 20. Mai 2020, 08:36

29.08.2018
...Springschwänze, Springschwänze, Springschwänze,... ich sehe überall nur noch Springschwänze... :-(

Atta cephalotes bicolor 20180829 IMG_5270 - Raubmilben.JPG

Atta cephalotes bicolor 20180829 IMG_5273 - Raubmilben.JPG


Da ich mit dem Exhauster und Öfteren Umsetzen den Milben nicht her werden konnte und sie sich wieder massenhaft vermehrt hatten (siehe das Posting über diesem), hatte ich beschlossen es mal mit Raubmilben zu probieren. Dafür hatte ich mir eine "Ladung" Hypoaspis aculeifer bestellt. Laut Verkäufer sollen diese etwas tiefer ins Substrat gehen (und jagen) als die bekannteren Hypoaspis miles.

Die Raumilben wurden recht schnell in einem großen Briefumschlag in dem sich ein Papierbeutel mit „Trägersubstrat“ befand geliefert. Das sah nach einem Gemisch aus Vermiculite, Weizenkleie und Sägespäne aus. War leicht feucht.

Atta cephalotes bicolor 20180829 IMG_5274 - Raubmilben.JPG


Was mich gewundert hat, dass ich nur vereinzelt Raubmilben gesehen habe. Ich kannte Raubmilben aus Terrarien, und da liefen sie sichtbar und zügig auf dem Substrat rum. Habe mir das Substrat unterm Binokular angesehen und hab da auch nur vereinzelt welche gefunden sowie kleine Kugeln, die ich als Eier interpretiert habe. …und das abwohl laut Produktbeschreibung in der Lieferung gut 10.000 Milben befinden sollten.

Ich hab einen Teil des Substrates in das Pilzbecken geschüttet, und je eine Heimchendose mit Substrat in das Futterbecken gestellt sowie in das Abfallbecken. Das restliche Substrat, ca. die Hälfte, hab ich in eine fest verschlossene Plastikbox mit kleiner Lüftungsöffnung in der Hoffnung, dass sich der Ansatz darin hält. Wollte versuchen ihn später mit frisch geschlüpften Heimchen zu füttern und schauen, ob ich ihn damit für später am Leben halten kann.

Atta cephalotes bicolor 20180829 IMG_5276 - Raubmilben.JPG

Atta cephalotes bicolor 20180829 IMG_5278 - Raubmilben.JPG

Atta cephalotes bicolor 20180829 IMG_5281 - Raubmilben.JPG


Ca. 10 Tage später hab ich mir das Substrat aus der Dose nochmals unter dem Binokular angesehen und hab ein paar mehr Raubmilben darin gefunden. Wirklich viele aber nicht.
…bisher konnte ich keinen merklichen Rückgang der Springschwänze im Pilzbecken feststellen.

Wie es der Zufall so will, ist mir vor ca. einer Woche in meiner Käferzucht (Pachnoda marginata) aufgefallen, dass darin sehr viele Raubmilben rumwuseln. …und da sieht man sie wirklich mit dem bloßen Auge rumwuseln. So hatte ich mir den bestellten „Zuchtansatz“ eher vorgestellt. Hab dann etwas von dem Käferboxsubstrat mit Raubmilben in das Pilzbecken. Vorerst nur wenig, da ich sehen wollte wie sich das Substrat mit dem Käferkot macht, ob es zu Schimmeln anfängt, die Springschwänze sihc draufstürzen und als Futter nutzen, was die Ameisen mit machen, etc. Hoffe sie halten sich in der Käferbox und ich kann später nochmals nachlegen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
Erne

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 643
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

#32 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 22. Mai 2020, 08:45

21.12.2018
Und ein weiterer Zeitsprung von August bis in den Dezember. Ich hab die Kolonie jetzt etwas über ein Jahr!

Da die Springschwanzpopulation trotz des Einsatzes von Raubmilben nicht wesentlich zurückgegangen ist und der Pilz die letzten Monate mehr oder weniger vor sich hingedümpelt ist, habe ich vor zwei Tagen nochmals einen radikalen Schritt gemacht und die Ameisen samt Pilz in ein neues Setup gesetzt - zu verlieren habe ich ja nicht mehr viel.
...leider habe ich am Tag nach dem Umsetzen wieder den ersten Springschwanz unter der Pilzabdeckung entdeckt. :-(

Atta cephalotes bicolor 20181221 IMG_7564.JPG

Atta cephalotes bicolor 20181221 IMG_7566.JPG

Atta cephalotes bicolor 20181221 xxxx.JPG

Antworten

Zurück zu „Haltungsberichte von Martin H.“