KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Antworten
Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 311
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

#11153 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Zitrus » 1. Juni 2020, 15:43

Fabey93 hat geschrieben:
1. Juni 2020, 13:57
Kann ich - und wie gehe ich dabei am besten vor, wenn es geht - F. rufibarbis an Licht gewöhnen?
Harry hat es mir so erklärt, dass man nach einer Weile, wenn die Kolonie sich eingelebt hat, die Folie einfach entfernen kann
(am besten natürlich wenn es nicht so hell ist im Raum) und dann je nachdem, wie sich die Ameisen verhalten, es dabei belassen kann.
Sollten sie in Panik geraten und sich sichtlich unwohl fühlen, lässt du die Folie lieber drauf. Es ist noch darauf zu achten, dass sonst
nirgends im Formicarium eine Nistmöglichkeit vorhanden ist (dunkel, erhöhte Feuchtigkeit), da sie ein dunkles Nest in jedem Fall
bevorzugen.

Benutzeravatar
Fabey93
Halter
Offline
Beiträge: 522
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

#11154 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Fabey93 » 1. Juni 2020, 15:58

Danke für die Antwort!
Also vorhin entfernte ich die Folie ja kurz und es herrschte große Aufregung, aber ich glaube, das lag an den von mir verursachten Erschütterungen. Die mögen sie nicht so.
Aber nach kurzer Zeit waren sie echt ruhig im Licht. Also nicht der aufgescheuchte, Brut retten wollende Wuselhaufen, der sie sind, wenn ich den Deckal aus Versehen zu fest schloss. Klar, liefen sie rum und eine Arbeiterin sondierte draußen die Lage - aber sie schienen es ganz gut zu verkraften.
Vielleicht entferne ich die Folie heute nacht, damit es langsam hell wird morgen früh

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1793
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 1200 Mal

#11155 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Harry4ANT » 1. Juni 2020, 16:47

Zitrus hat geschrieben:
1. Juni 2020, 15:43
Harry hat es mir so erklärt, dass man nach einer Weile, wenn die Kolonie sich eingelebt hat, die Folie einfach entfernen kann
(am besten natürlich wenn es nicht so hell ist im Raum) und dann je nachdem, wie sich die Ameisen verhalten, es dabei belassen kann.
Sollten sie in Panik geraten und sich sichtlich unwohl fühlen, lässt du die Folie lieber drauf. Es ist noch darauf zu achten, dass sonst
nirgends im Formicarium eine Nistmöglichkeit vorhanden ist (dunkel, erhöhte Feuchtigkeit), da sie ein dunkles Nest in jedem Fall
bevorzugen.
Genau - ich hab die Folie bzw. Abdeckung immer Abends entfernt wenn der Raum schon dunkel war und ich am nächsten Vormittag zuhause bin.
Dann wird es ja ganz langsam hell im Raum am nächsten Morgen und man kann immer mal wieder schauen wie sie sich verhalten.

Bis aus Messor hat das so eigentlich immer ganz gut geklappt so bisher bei bereits etwas gewachsenen Kolonien.
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Benutzeravatar
Fabey93
Halter
Offline
Beiträge: 522
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

#11156 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Fabey93 » 1. Juni 2020, 17:05

Mhm... morgen Vormittag bin ich nicht da - nur meine Partnerin.
Meinst du, bei 13 Arbeiterinnen und nem nur zu 1/4 besetzten Nest sollte ich es schon wagen?

Benutzeravatar
Maddio

User des Monats April 2017 User des Monats April 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2009
Registriert: 15. März 2007, 11:35
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 3246 Mal
Danksagung erhalten: 2053 Mal

#11157 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Maddio » 1. Juni 2020, 17:47

Also ich würde es lassen. Serviformica haben allgemein ein sehr ausgeprägtes Sehvermögen (kein Vergleich zu Messor) und sind darüber hinaus sehr schreckhaft.

Bei der winzigen Koloniegröße sind solche Experimente meiner Auffassung nach unangebracht und ein unnötiges Risiko.

Mein Tipp: Warte bis die Kolonie einige hundert Arbeiterinnen hat. Dann kannst du ein externes Nest anbieten, was in mehrere separate Bereiche unterteilt ist. Das bietet dir die Möglichkeit, manche Bereiche ohne Abdeckung zu lassen und die Ameisen können selbst wählen, wo sie sich aufhalten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Maddio für den Beitrag:
Fabey93

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1793
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 1200 Mal

#11158 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Harry4ANT » 1. Juni 2020, 22:08

Mein Tipp: Warte bis die Kolonie einige hundert Arbeiterinnen hat. Dann kannst du ein externes Nest anbieten, was in mehrere separate Bereiche unterteilt ist. Das bietet dir die Möglichkeit, manche Bereiche ohne Abdeckung zu lassen und die Ameisen können selbst wählen, wo sie sich aufhalten.
Würde ich auch empfehlen bzgl. der Koloniegröße - wenn du dann später aber einen Teil dunkel lässt ist zu 99% klar wo sie sich bevorzugt aufhalten werden innerhalb des Nestes :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Fabey93
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Eskapist
Einsteiger
Offline
Beiträge: 71
Registriert: 25. Juni 2018, 10:16
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 35 Mal

#11159 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Eskapist » 3. Juni 2020, 17:46

Gretchenfrage:
Ab welcher Volksstärke sieht man eine Kolonie vom Typus "Camponotus/Messor/Formica" nicht nur im Wohnzimmer...
sondern riecht sie auch?
6)
Muß ich mir diesbezüglich ab einer bestimmten Größe Sorgen machen, und am Ende gar ein eigenes Zimmer für die Biester einplanen?
:roll:

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Offline
Beiträge: 2162
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 1295 Mal

#11160 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Serafine » 4. Juni 2020, 03:02

Also meine geschätzten 15.000 Camponotus riechen nicht wirklich (ein kleines bisschen, wenn sich zuviel Müll ansammelt), nehmen allerdings den größten Teil einer Raumseite ein.

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“