Kolonien-Totentafel

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.
Antworten
Benutzeravatar
Formica rufa
Einsteiger
Offline
Beiträge: 60
Registriert: 6. Juni 2008, 21:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#49 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Formica rufa » 17. August 2008, 20:10

Habe heute meine Tetramorium impurum Gyne verloren.:furchtbartraurig: Sie ist in Kondenswasser ersoffen:furchtbartraurig:
Habe sie dann an meine Myrmica rubra Kolonie verfüttert...

ami
Halter
Offline
Beiträge: 344
Registriert: 24. November 2007, 22:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#50 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von ami » 8. September 2008, 16:13

Moin,
ich darf dann auch mal. Ist aber nicht die Formica fusca Kolonie sondern eine Lasius spec. Gyne. Todesgrund ist ertrinken im Reagenzglas.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ami für den Beitrag:
anthalter_19
Ich suche eine KÖNIGIN Messor barbarus!

robkru
Einsteiger
Offline
Beiträge: 33
Registriert: 10. Mai 2007, 00:45
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#51 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von robkru » 9. September 2008, 01:08

Lasius niger: erstickt (kam bisher noch nicht vor)

Eine Farm von Antsnature hat sich leider in ihre Bestandteile aufgelöst. Habe jede Ameise einzeln (Königin + 30 Arbeiterinnen) in anderes Gefäß gesetzt. Leider war dieses Gefäß zu dicht. Am nächstes Tag waren alle tot. --> dumm

P.S.: Die Farm war damals eine fehlerhafte Baureihe. Man hat sie mir ersetzt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor robkru für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
timmey
Halter
Offline
Beiträge: 582
Registriert: 2. Mai 2006, 19:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#52 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von timmey » 9. September 2008, 10:05

Ein neuer Eintrag in meiner Liste ==_==

2* Lasius sp. Kolonien (vom Schwarmflug dieses Jahr, beide ca. 10 Frau stark)

Beide überbrüht, da voller Milben und ich meine anderen Völker nicht gefährden wollet. Wo sich die Milben vorher versteckt haben, bleibt mir ein Rätsel. Habe die Gynen eingehend geprüft... Da könnten höchstens Eier auf ihnen gewesen sein...

Schade drum ^^''

Grüße Tim
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor timmey für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Adamas
Halter
Offline
Beiträge: 238
Registriert: 13. November 2007, 21:39
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#53 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Adamas » 9. September 2008, 14:17

Hallo, ich schließe mich an.

Eine Gründerkolonie Laisus cf. niger.
Eine Gyne, 0 Eier, 0 Larven, 2 Puppen.
Überbrüht, da voll mit Milben.

Hoffe das meine L. flavus und meine 2. L. cf. niger es besser haben...

Gruß Adamas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Adamas für den Beitrag:
anthalter_19
"Hier zu scheitern - das war auch ein Ziel" - > Nietzsche

Schönen Gruß noch^^

Benutzeravatar
Marco_K
Einsteiger
Offline
Beiträge: 102
Registriert: 13. Juni 2008, 13:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#54 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Marco_K » 12. September 2008, 16:38

-Lasius flavus Kolonie mit ca. 20 Arbeiterinnen.
Erst Winterruhe meines Lebens, hab mich einfach falsch Verhalten !


-Lasius niger Kolonie mit 5 Arbeiterinnen
Hatte zu feinen Sand in der Arena ( dieser wurde feucht ), sie gruben sich ein, später ( über Nacht ! ) ist der feine Sand dann zusammengefallen und hat die Tiere begraben.

-Formica fusca Kolonie mit ca. 40 Arbeiterinnen.
Königin hat keine Eier mehr gelegt und starb etwas später.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Marco_K für den Beitrag:
anthalter_19

Antie
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#55 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Antie » 12. September 2008, 18:26

Ich hatte zwei Themnotorax nylanderi-Kolonien in einem Formi.
Die eine Kolonie wurde von der anderen "ausgeraubt":mad:


Gruß,
Mathias

Nuptial
Halter
Offline
Beiträge: 432
Registriert: 5. Juli 2008, 15:11
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#56 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Nuptial » 13. September 2008, 15:50

Habe heute bei einem Lasius sp. Gründungs-RG an der Watte zum Ausgang einen Haufen toter Arbeiterinnen entdeckt.
Das Wasser im Glas und die Watte hatten sich vorher schon verfärbt, aber ich hatte keine Ahnung warum. Bis vor kurzem war auch alles ganz normal gelaufen. Ich hätte wohl früher ein neues Glas anbieten sollen :(

Erst dachte ich, da gab es irgendein Massaker, aber als ich die Watte rausgenommen hatte sah ich, dass es 7 Arbeiterinnen waren. Nur eine davon war zerteilt, die anderen waren völlig intakt.

Als ich mir den Wattestopfen zum Wassertank genauer angesehen hab, konnte ich weissliche Spuren entdecken, vielleicht so ähnlich wie Kalk oder ein Salz. Meine Vermutung ist jetzt, dass sich evtl. im Stopfen eine Verkrustung gebildet hat und Wasserknappheit eingetreten ist. Vielleicht sind die Arbeiterinnen verdurstet. Aber das ist nur geraten. Ich hatte dieses Glas bis jetzt auch noch nicht gefüttert. Kann es sein, dass sie verhungert sind?

Tote: 7 Arbeiterinnen
Überlebende: 1 Königin, 2 Arbeiterinnen

Hoffe die Beschreibung nützt Euch, ähnliche Vorfälle zu vermeiden.

EDIT: @Boros Folgepost: Ich glaube, das habe ich bisher zu leicht genommen bzw. falsch eingeschätzt. Mein Fehler :(
Dateianhänge
Lasius 20080913 problem maybe too dry 02.jpg
Lasius 20080913 problem maybe too dry 01.jpg

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“