Pharaoameisen

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 1672
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1009 Mal
Danksagung erhalten: 1728 Mal

#9 Pharaoameisen

Beitrag von Ameisenstarter » 30. August 2020, 20:35

Martin H. hat geschrieben:
30. August 2020, 20:27
Ameisenstarter hat geschrieben:
30. August 2020, 17:18

... aber Prof. Buschinger hat hier doch bereits auch nochmal bestätigt, dass es sich nicht um Monomorium pharaonis handelt.
wo meinst Du mit "hier"? Sehe keinen Beitrag von ihm. wo er das getan hat.
Unvorteilhaft formuliert. Ich meine, hier in diesem Fall.

Merkur hat sich ja mit Erne Kontakt gesetzt und dort seine Einschätzung abgegeben, wie Erne geschrieben hat.


Liebe Grüße :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2969
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3759 Mal
Danksagung erhalten: 3266 Mal
Kontaktdaten:

#10 Pharaoameisen

Beitrag von Erne » 30. August 2020, 20:55

Ameisenstarter hat geschrieben: ↑

... aber Prof. Buschinger hat hier doch bereits auch nochmal bestätigt, dass es sich nicht um Monomorium pharaonis handelt.
wo meinst Du mit "hier"? Sehe keinen Beitrag von ihm. wo er das getan hat.
Martin was Du ansprichst entspricht der Realität.
Ist die Bestimmung, die mir von Professor Buschinger zugetragen wurde, die ich weiter gegeben habe.
Mein Anliegen, schon seit längerer Zeit, Professor Buschinger dazu zu bewegen, seine Expertisen hier im Forum selber zu veröffentlichen.

Ist zu bedauern, das er nach gemachten Erfahrungen hier im AF davon Abstand nimmt, verständlich, für das Ameisenforum eine verlore Kompetenz.

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 6):
AmeisenstarterFabey93anthalter_19di4perMartin H.Jessy
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Jessy
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 27. August 2020, 17:35
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#11 Pharaoameisen

Beitrag von Jessy » 3. September 2020, 13:08

Hallo Ameisenstarter,
nein, ich habe keine Katze.
Aber wie gesagt, wir haben eine Kellerwohnung :) und sind von sehr viel Natur umgeben. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass es sich um die Solenopsis fugax handelt.
Ich habe hier auch keine weiteren Tierchen mehr gesehen, außer einer Königin auf der Terasse und die würde ich definitiv nicht der Pharaoameise zuordnen.
Die Umgebung ist ein wunderbares Biotop für Insekten. Ich habe 98 solcher mit Erde gefüllter Kübel, die einen Hang (also ebenfalls Erde) stabilisieren und oben ist der Garten der Erdgeschosseben. Die Wohnung befindet sich zur Hälfte unterirdisch und wir bewohnen das komplette Geschoss. Bis auf die Terasse und das angrenzende Nachbarhaus sind wir komplett mit Erde umgeben - zumindest die untere Hälfte. Das würde doch zum Lebensumfeld der Solenopsis fugax passen. Vermutlich kommen sie durch die Ritzen auf Futtersuche ins Haus.
Dateianhänge
IMG-20200828-WA0003.jpeg
IMG_20200902_152223.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jessy für den Beitrag (Insgesamt 3):
AmeisenstarterPhaseIVMint

Jessy
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 27. August 2020, 17:35
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#12 Pharaoameisen

Beitrag von Jessy » 4. September 2020, 15:12

Zu früh gefreut. Dir Küche steht, bis auf den Kühlschrank und zwei Kartons, komplett leer. Unsere Küche wird erst noch geliefert. Heute war da ein Haufen Fett, vermutlich durch den offenen Abfluss, und natürlich auch meine Mitbewohner - in Scharen. Meine Putzfee kommt heute zur Grundreinigung - dieser möchte ich das natürlich nicht antun und bin kurzer Hand mit einem Insektenspray rüber 🙈 Einzelne Tierchen würden mich ja gar nicht stören, aber das sind ja sicherlich weit mehr als 100 Stück.... Ist das denn normal?
Dateianhänge
IMG_20200904_140557.jpg

ddoc
Einsteiger
Offline
Beiträge: 149
Registriert: 25. Juli 2020, 23:08
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

#13 Pharaoameisen

Beitrag von ddoc » 4. September 2020, 17:50

Hi!
Jessy hat geschrieben:
4. September 2020, 15:12
🙈 Einzelne Tierchen würden mich ja gar nicht stören, aber das sind ja sicherlich weit mehr als 100 Stück.... Ist das denn normal?
Des einen Freud ist des anderen Leid...
Passt hier glaube ich ganz gut. Ich kann dir nicht mehr dazu sagen als bereits gesagt wurde, aber wünsche dir viel Erfolg bei der Schädlingsbekämpfung.
Gruß Michael
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ddoc für den Beitrag:
Jessy

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“