200 Ameisenarten aber nur eine vor der Tür?

Eigene Beobachtungen in der freien Natur.
Antworten
Benutzeravatar
Safiriel

User des Monats April 2018
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3115
Registriert: 17. Mai 2014, 15:17
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 1187 Mal

#1 200 Ameisenarten aber nur eine vor der Tür?

Beitrag von Safiriel » 7. Mai 2017, 12:52

Eines vorweg: Es sind natürlich nicht exakt 200 Ameisenarten in Deutschland.
Dennoch würde ich gern einmal durchzählen, wie viele (und welche) Arten ihr tatsächlich in euren näheren Umfeld findet, und welche ihr davon schon beim Schwarmflug erwischt habt.
Ich hab hierfür 3 Kategorien erdacht:
- unmittelbare Nähe zum Wohnort
- tägliche Entfernung wie Arbeitsweg oder zum Supermarkt
- Freizeit
(- nicht gezählt wird der Urlaub)

Bundesland: NRW
am Wohnort:(Kleinstadt) ganz nah nur Lasius niger, etwas weiter auch Myrmica rubra. Schwarmflug nur Lasius niger.
Also 2/1
tägliche Wege:(zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln) Lasius niger, Myrmica rubra, Serviformica sp., Temnothorax sp. Schwarmflüge von Lasius niger, Lasius flavus und Tetramorium cf. caespitum. Eine Myrmica Gyne zu untypischem Zeitpunkt entdeckt.
Also 4 Arten/3 mit Schwarmflug
Interessanterweise habe ich Königinnen gefunden, von denen ich noch keine frei laufende Arbeiterin sah.
Freizeit: bei mir etwa identisch mit den täglichen wegen. Bin aber auch da meist nur zu Fuß und öffentlich unterwegs.

Fazit: Ich sehe regelmäßig bewusst nur 4 Arten, obwohl ich weiß, dass mehr da sind.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Safiriel für den Beitrag (Insgesamt 2):
SpinoantMotokosworld

Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3753
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Hat sich bedankt: 1003 Mal
Danksagung erhalten: 1153 Mal

#2 Re: 200 Ameisenarten aber nur eine vor der Tür?

Beitrag von trailandstreet » 7. Mai 2017, 16:48

Also wenn ich bei mir im näheren Umfeld schaue, finde ich auch nur die üblichen Attentäter.
Das wäre Skala hier noch Oberösterreich, Bezirk Schärding.
Bei uns noch auf dem Grundstück, natürlich mit garten, findet man Lasius niger und flavus, Myrmica rubra und ruginodis, Dolichoderus quadropunctatus und auch Formica fusca.
Letztes Jahr hab ich noch gedacht, ich könnte noch ein F rufibarbis Nest ausmachen, davon hab ich heuer aber noch nichts gesehen.
Im näheren Umfeld findet man noch ein Nest Formica pratensis, Lasius fuliginosus, brunneus und emarginatus und auch ein paar Temnothorax an den alten Eichen und Obstbäumen.
Ein paar km weiter findet man auch F cunicularia (wo ich sie her habe) in den Wäldern auch F polyctena und auch C ligniperdus, die allerdings eher selten.
Tetramorium zB aber findet man hier nicht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor trailandstreet für den Beitrag (Insgesamt 2):
SafirielMotokosworld

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Offline
Beiträge: 2130
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 360 Mal
Danksagung erhalten: 1266 Mal

#3 Re: 200 Ameisenarten aber nur eine vor der Tür?

Beitrag von Serafine » 7. Mai 2017, 17:49

Esslingen, innerhalb von 5 Minuten per Fuß zu erreichen, bisher aufgefallen sind mir:

- Solenopsis fugax (direkt vor der Haustür, ist bisher noch nicht aktiv, beim letzten Schwarmflug im Oktober waren die überall)
- Lasius niger (mehrere Kolonien, u.a. eine kleine direkt vor der Haustür und eine ziemlich große ~20 Meter vom Haus am Rand eines Hausgartens)
- Mittelgroße schwarzbraun-rote Ameisen, möglicherweise Lasius emarginatus (mehrere große Kolonien in Blumenbeeten an der Straße und in Gärten entlang der Straße)
- Sehr kleine schwarz-rote Ameisen, vermutlich Temnothorax (eine Kolonie in einem kleinen Holzstück fünf Minuten die Straße rauf)
- Außerdem ein Hummelnest (sind ziemlich große Hummeln), ca. nen halben Meter von der Temnothraxkolonie entfernt neben einem Baumstumpf.


Im Wald/am Waldrand (5 Minuten Fahrt):

- Eine massive Kolonie Formica, wahrscheinlich Formica rufa, am Waldrand (6-7 Nester), mehrere weitere Formica-Kolonien tiefer im Wald


Muss bei Gelegenheit mal Bilder von allen machen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 2):
SafirielMotokosworld

Benutzeravatar
Safiriel

User des Monats April 2018
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3115
Registriert: 17. Mai 2014, 15:17
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 1187 Mal

#4 Re: 200 Ameisenarten aber nur eine vor der Tür?

Beitrag von Safiriel » 8. Mai 2017, 00:25

Da kann ich ja nur vor Neid erblassen! Aber... um anzugeben: Auf der Arbeit lassen sich immer wieder Hornissenköniginnen sehen. Leider drinnen, sind nicht leicht raus zu bekommen und die meisten weigern sich normal weiterzuarbeiten, wenn sie wissen, das "schon wieder so eine Riesenbiene" (Zitat Ende) im Raum ist.
Zuvor war ich nur einer Hornisse begegnet, vor über 10 Jahren. Dennoch war mir sofort klar, worum es sich handelt. Die Hornissenköniginnen erfüllen mich nun schon im zweiten Jahr mit Stolz.

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1774
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 398 Mal
Danksagung erhalten: 1161 Mal

#5 Re: 200 Ameisenarten aber nur eine vor der Tür?

Beitrag von Harry4ANT » 8. Mai 2017, 00:36

Aber nicht mit der Hand fangen :)


Kann mich noch erinnern:
Urlaub in Schweden; HolzHaus am See, kleines Toilettenhäuschen ca. 20 Meter vom Haus weg und direkt über dem Eingang der Toilette das verdammt größte Hornissennest der Welt ... man war der Stuhlgang da immer ein Abenteuer :irre:


Bei uns in der Umgebung (Markgröningen, LB bei Stuggi) gibt es erwähnenswert das sehr hohe Aufkommen von Formica rufa - paar Dutzend große Ameisenhaufen innerhalb von einem Quadratkilometer.

Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3753
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Hat sich bedankt: 1003 Mal
Danksagung erhalten: 1153 Mal

#6 Re: 200 Ameisenarten aber nur eine vor der Tür?

Beitrag von trailandstreet » 8. Mai 2017, 08:34

an meinem alten Wohnort, auf der anderen Seite der Grenze, hatte ich ebenfalls eine polydome Ansammlung von Formica polyctena-Hügeln, ca ein dutzend.
Dabei waren auch ein paar wohl sehr alte, weil sehr große Hügel.

Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Moderator
Offline
Beiträge: 1294
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1886 Mal
Danksagung erhalten: 1586 Mal

#7 Re: 200 Ameisenarten aber nur eine vor der Tür?

Beitrag von Unkerich » 8. Mai 2017, 14:52

Hi,

Hier bei uns in Griesheim (bei Darmstadt) gibt es im Garten Lasius niger, Lasius flavus, Tetramorium sp. Solenopsis fugax und Camponotus fallax.
Im nahe gelegenen Wald gibt es außerdem Myrmica sp. und Temnothorax sp.

Formica habe ich hier in der Umgebung seltsamer Weise noch nie gesehen. :huh:

LG

The Warhound
Einsteiger
Offline
Beiträge: 69
Registriert: 9. März 2017, 19:31
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

#8 Re: 200 Ameisenarten aber nur eine vor der Tür?

Beitrag von The Warhound » 8. Mai 2017, 15:27

allo
SH
Lasius niger, Lasius Flavus, Myrmica rubra, Leptothorax acervorum, Themnothorax crassispinus, Formica fusca, Formica rufa, Lasius fuligniosos, Lasius brunneus, Lasius umbratus, Tetramorium caespitum (keine Camponotus *schnüff*). Den Großteil der Arten habe ich schwärmend erlebt. Im Moment sind das Formica rufa.

Antworten

Zurück zu „Beobachtungen im Freiland“