User des Monats Mai 2021   ---   Anja  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Messor aciculatus wächst nicht

Unterfamilie: Myrmicinae
Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 428
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

#17 Re: Messor aciculatus wächst nicht

Beitrag von TheDravn » 30. Juli 2019, 15:54

Mag zwar blöd klingen, aber soviel wie sie annehmen. Wenn vom Futterinsekt am morgen noch was in der Arena liegt, war es zu "viel"
Ist es komplett weg kann man mehr geben und Zuckerwasser/Honig kann man ruhig immer anbieten, genauso wie Wasser
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag:
topmarvin

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2179
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 610 Mal
Danksagung erhalten: 1553 Mal

#18 Re: Messor aciculatus wächst nicht

Beitrag von Harry4ANT » 30. Juli 2019, 18:03

Wobei nicobarensis dazu neigt quasi alles bzw. zu viel ins Nest einzutragen und zu bunkern bis es gammelt - gerade dann wenn das Nest noch etwas zu groß ist.
Daher etwas im Auge behalten.

Tränke mit Wasser sollte immer vorhanden sein.

Dein Volk ist noch sehr klein, 3-4 Fruchtfliegen oder 1-2 Fliege/Spinne ect. & 2 Tröpfchen Honig in der Woche (als ganz grobe Richtlinie) sollten passen.
Wenn das Volk dann wächst und die Brut immer mehr wird entsprechend steigern - mit der zeit bekommst du ein Gefühl dafür.

Und keine Sorge wenn du mal länger weg bist, die verhungern nicht gleich.
Nur Wasser ist kritisch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
topmarvin
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Graf Koks
Einsteiger
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 17. Juni 2019, 17:19
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#19 Re: Messor aciculatus wächst nicht

Beitrag von Graf Koks » 30. Juli 2019, 20:37

TheDravn hat geschrieben:
AntLim hat geschrieben:Du hast nen super Deal gemacht XD
Camponotus nicobarensis sind wertvoller als die gewollten Messoren. Außerdem finde ich Camponotus eh schöner, sei geduldig und ab einer bestimmten Größe sollte es dann zügig vorangehen. Majoren haben Camponotus ja auch, deswegen haste net viel verloren


Ich fände es nicht so toll eine Art zu bekommen die komplett anders ist, als die die man wollte. Zum Glück hat er Zuckerwasser angeboten, sonst wären die verhungert und über die Winterruhe muss man gar nicht erst reden.

Ich denke das ist ihm durchaus bewusst und das mit dem "super deal" sollte wohl eher einer kleiner "fun fact" zum Marktpreis sein :)

topmarvin
Einsteiger
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 28. Juli 2019, 23:34
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 0

#20 Re: Messor aciculatus wächst nicht

Beitrag von topmarvin » 30. Juli 2019, 21:31

Auf Fliegen etc. habe ich bisher größtenteils verzichtet. Wollte ja das sie die Körner nehmen was sie, verdammt noch mal, nie getan haben. :D :D :D
Alles in allem ergibt das ja jetzt auch Sinn. Was sollten sie sonst fressen und womit die Brut versorgen, war ja nichts brauchbares da. So haben sie wohl lieber die Brut gefressen. Bin mal gespannt wie schnell sich etwas ändert wenn das entsprechende Futter zur Verfügung steht. Hoffe sie sind bei der Brut nicht auf den Geschmack gekommen. :D :D

Antworten

Zurück zu „Messor (exotisch)“