Vom 200l Aquarium zum Formicarium - eure Tipps

Antworten
Benutzeravatar
Zitrus
Halter
Offline
Beiträge: 229
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

#49 Vom 200l Aquarium zum Formicarium - eure Tipps

Beitrag von Zitrus » 26. Januar 2020, 13:08

Taugt Seramis als Füllung für die Wassertanks? Das Zeug ist doch vorgedüngt soweit ich weiß, scheint aber für diesen Zweck sehr beliebt zu sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Offline
Beiträge: 2126
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 360 Mal
Danksagung erhalten: 1262 Mal

#50 Vom 200l Aquarium zum Formicarium - eure Tipps

Beitrag von Serafine » 26. Januar 2020, 13:22

Man bekommt das auch ungedüngt, normalweise wird es in Blumenerde gemischt.
Meine Nester haben alle Seramis in der Wasserwanne und es funktioniert super.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 2):
anthalter_19Zitrus

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1769
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 396 Mal
Danksagung erhalten: 1158 Mal

#51 Vom 200l Aquarium zum Formicarium - eure Tipps

Beitrag von Harry4ANT » 26. Januar 2020, 14:09

Ich verwende in der Regel Perlite:

Z.B.:
https://www.ebay.de/itm/Knauf-Perlite-5 ... 9a99ad3cbd

Das scheint mir auf dem selben Volumen noch etwas mehr Wasser zu speichern.


Wichtig ist, dass du den Speicher oben schließt, z.B. mit groben Kieselsteinen, Gaze oder ähnlichem - sonst wird das Granulat gerne mal ausgeräumt und überall verteilt von den Damen 3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag (Insgesamt 2):
Zitrusanthalter_19
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Benutzeravatar
Zitrus
Halter
Offline
Beiträge: 229
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

#52 Vom 200l Aquarium zum Formicarium - eure Tipps

Beitrag von Zitrus » 26. Januar 2020, 14:43

Harry4ANT hat geschrieben:
26. Januar 2020, 14:09
Ich verwende in der Regel Perlite
An Perlite hab ich auch schon gedacht, ich verwende das Zeug im Frühling massenweise auf dem Balkon für die Balkonpflanzen bzw. wenn ich Pflanzen
umtopfe. Kann ja dieses Jahr mal früher welches kaufen.

Ich bräuchte noch eine Empfehlung, mit wie viel ml. ich das Nest befeuchten soll. Ich weiß, sehr schwer zu sagen aber anhand der geposteten Bilder dürfte
hoffentlich zumindest eine grobe Schätzung möglich sein. Ich nehme an, lieber zu wenig als zu viel, grade bei Camponotus aber ein bisschen Feucht sollte es zumindest in einem Teil vom Nest schon sein oder?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Zitrus
Halter
Offline
Beiträge: 229
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

#53 Vom 200l Aquarium zum Formicarium - eure Tipps

Beitrag von Zitrus » 26. Januar 2020, 14:46

Serafine hat geschrieben:
26. Januar 2020, 13:22
Man bekommt das auch ungedüngt, normalweise wird es in Blumenerde gemischt.
Meine Nester haben alle Seramis in der Wasserwanne und es funktioniert super.
Meinst du es taugt auch als "nicht grabfähiger" Bodengrund unter der Sand-Lehm-Schicht? Ich habe ja vor, die Arena etwas dreidimensional zu gestalten,
ohne die Ameisen zum buddeln zu verleiten. Harry meinte, feiner Kies wäre dafür gut und Seramis ist ja so ähnlich. Wäre halt praktisch, wenn ich den Rest
vom Seramis auch irgendwie verwerten kann.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Safiriel

User des Monats April 2018
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3115
Registriert: 17. Mai 2014, 15:17
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 1187 Mal

#54 Vom 200l Aquarium zum Formicarium - eure Tipps

Beitrag von Safiriel » 26. Januar 2020, 16:23

Ja und nein. Kommt auch drauf an, wie grob dein Seramis ist. Die kleinen Granulate können sie durchaus wegtragen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Safiriel für den Beitrag:
Zitrus

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Offline
Beiträge: 2126
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 360 Mal
Danksagung erhalten: 1262 Mal

#55 Vom 200l Aquarium zum Formicarium - eure Tipps

Beitrag von Serafine » 26. Januar 2020, 16:36

Die größeren Granulate können von gerade von Camponotus und Messor auch leicht weggetragen werden, das Zeug wiegt ja praktisch nichts.
Grabfähig ist es definitv, das Zeug ist so porös da dürften sich auch kleinere Ameisen problemlos durcharbeiten können.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Zitrus

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1769
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 396 Mal
Danksagung erhalten: 1158 Mal

#56 Vom 200l Aquarium zum Formicarium - eure Tipps

Beitrag von Harry4ANT » 26. Januar 2020, 17:00

ja da machen die nur eine Riesensauerei mit 3)

Musst schon Steine nehmen und auch da aufpassen mit der Körnung - wenn sie zu klein gewählt ist tragen die Majore selbst die Steine weg.
Weiß ich aus eigener Erfahrung :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Zitrus
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“