User des Monats Juli 2022   ---   Meinerseinereiner  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Diskussion zu Bild(er) des Tages

Diskussions- und Frageforum für bestehende Foto- und Videobeiträge.
Antworten
Benutzeravatar
Intro
Halter
Offline
Beiträge: 894
Registriert: 31. August 2009, 17:58
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

#513 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Intro » 23. Juni 2022, 23:39

Danke, jetzt kenne ich mich aus! Viel Erfolg mit den Kleinen. ;)

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3520
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4697 Mal
Danksagung erhalten: 3992 Mal
Kontaktdaten:

#514 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Erne » 1. Juli 2022, 11:28

Bild(er) und Video(s) des Tages Beitrag #1370

Ich glaube es jetzt nicht, Sex im Ameisenforum. (=57
Dieses Jahr scheinen die Schwarmzeiten früher abzulaufen, schwärmende Lasius niger gab es bei mir normal erst Anfang August.

Prima gelungen der Schnappschuss. 3)

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag:
Intro
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Benutzeravatar
Intro
Halter
Offline
Beiträge: 894
Registriert: 31. August 2009, 17:58
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

#515 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Intro » 1. Juli 2022, 12:20

Hi, ja, hätte mit "nicht jugendfrei" warnen sollen...

Laut Seifert ist die Hauptschwärmzeit M7-A8, aber auch dafür sind wir einen halben Monat zu früh dran. Na ja, bei uns im Süden ist es ja auch schön warm, vielleicht hat das die Entwicklung beschleunigt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Intro für den Beitrag:
Erne

Juli-Ant
Einsteiger
Offline
Beiträge: 31
Registriert: 29. Juni 2022, 22:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#516 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Juli-Ant » 1. Juli 2022, 23:33

TheDravn hat geschrieben:
23. Juni 2022, 21:59
Edit: Bei denen handelt sich entweder um den "Kleinen Fuchs" oder "Tagpfauenauge", "Admiral" oder "Distelfalter" ernähren sich zwar auch von Brennnensseln, aber habe ich hier bisher noch nie gefunden und dieses Jahr hab ich von den beiden auch noch keinen einzigen Schmetterling gesehen...
Wir haben auch nach dem kleinen Fuchs gesucht, aber nur Gespinstmotten gefunden und die wollten wir (vor allem ich :)) nicht zu Hause haben.
mir reicht der Apfelspinner im Garten.

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 685
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal

#517 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von TheDravn » 2. Juli 2022, 10:51

Juli-Ant hat geschrieben:
1. Juli 2022, 23:33
TheDravn hat geschrieben:
23. Juni 2022, 21:59
Edit: Bei denen handelt sich entweder um den "Kleinen Fuchs" oder "Tagpfauenauge", "Admiral" oder "Distelfalter" ernähren sich zwar auch von Brennnensseln, aber habe ich hier bisher noch nie gefunden und dieses Jahr hab ich von den beiden auch noch keinen einzigen Schmetterling gesehen...
Wir haben auch nach dem kleinen Fuchs gesucht, aber nur Gespinstmotten gefunden und die wollten wir (vor allem ich :)) nicht zu Hause haben.
mir reicht der Apfelspinner im Garten.
Einfach bei vielen Brennnesseln schauen, ich finde momentan überall Raupen, soviele wie bisher noch nie. Selbst an unserer Ecke hier, bei der so gut wie nie was war und ich immer ansiedeln musste, explodiert vor Raupen. Und auch im Feld, an jeder Ansammlung von Brennnesseln sind Raupen zu finden, so viele das ich sage, wenn die Landwirte ein paar Ecken niedermähen würden, könnte ich die Raupen nicht retten wegen der Masse.
Wenn ich ganz dreist wäre, würde ich die auf eBay und co. anbieten zum Verkauf, Abnehmer gibt es genug für sowas. Aber das ist nicht in meinen Sinn mit der ganzen Aktion, finde z.B. auch die eine aktive Anzeige mit den fast 200 Lasius niger Gynen dort sehr verwerflich...
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
Fabey93

User des Monats September 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1030
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 430 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal

#518 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Fabey93 » 3. Juli 2022, 12:34

Erne hat geschrieben:
1. Juli 2022, 11:28
Dieses Jahr scheinen die Schwarmzeiten früher abzulaufen, schwärmende Lasius niger gab es bei mir normal erst Anfang August.
Kommt mir auch so vor. Hast du eine Idee, was sie Ursache sein könnte?
War dieser Beitrag hilfreich? =)1 Oben rechts findest du den "Danke"-Button ;)

Schon den Wissensbereich :idea: entdeckt?


Ich halte: Novomessor cockerelli, Formica cf. fusca, Messor aegyptiacus

Benutzeravatar
Intro
Halter
Offline
Beiträge: 894
Registriert: 31. August 2009, 17:58
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

#519 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Intro » 3. Juli 2022, 13:40

Fabey93 hat geschrieben:
3. Juli 2022, 12:34
Kommt mir auch so vor. Hast du eine Idee, was sie Ursache sein könnte?
Angst vor einem neuerlichen Lockdown?

Nein, Spaß beiseite, könnten vielleicht ungewöhnlich hohe Temperaturen zu einer schnelleren Entwicklung der Geschlechtstiere beitragen?

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3520
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4697 Mal
Danksagung erhalten: 3992 Mal
Kontaktdaten:

#520 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Erne » 4. Juli 2022, 13:41

Hey @Fabey93,
wie mein Vorredner schreibt, vermute das Klima ist die Ursache.
Der Winter war Vielerorts mild, bei mir in der Gegend gab es nur ganz selten Frost.
Das Frühjahr fing früh mit milderen Temperaturen an, die ersten Ameisen habe ich schon im März gesehen.
Den milden Winter dürften auch die Futtertiere zahlreicher überstanden haben und das könnte ebenfalls dazu geführt haben, das sie eher losgelegten
Die schon angesprochenen sehr warmen Temperaturen im Frühling dürften ebenfalls mit beigetragen haben.
Einen anderen Gedanken, den ich allerdings schnell wieder verworfen habe, bei mir in der Gegend ist es durchgehend sehr trocken und wie es aussieht geht das so weiter, könnte dazu führen dass das Futter bald knapp wird und die Ameisen darauf reagieren.

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag:
Fabey93
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Fotos & Videos“