Drohnenbrut als Futter fĂĽr Ameisen!

Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 298
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1146 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

#9 Drohnenbrut als Futter fĂĽr Ameisen!

Beitrag von Gäbi » 10. April 2023, 11:37

Ich habe die Brut so wie erhalten direkt eingefroren (also z. T. noch in den Waben) nach dem einfrieren kann man diese dann einfach rausschütteln und ein Teil fällt von selbst aus den Waben raus.

Dann ĂĽber brĂĽhe ich diese kurz mit heissem Wasser und entferne (wenn vorhanden) noch Wachs Reste an den Drohnen, da sie sonst bei mir eher liegen gelassen werden.



Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 4020
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5418 Mal
Danksagung erhalten: 4517 Mal
Kontaktdaten:

#10 Drohnenbrut als Futter fĂĽr Ameisen!

Beitrag von Erne » 10. April 2023, 11:59

Meinen Beobachtungen nach ist die Akzeptanz von Insektenfutter höher wenn dieses nicht abgebrüht wird.
Drohnenbrut zerteile ich in passende WabenstĂĽcke und friere diese ein.
Wie bekannt werden durch den Frost die Zellen zerstört, was dazu führt, dass nach dem Auftauen bei einer Zerkleinerung, wie von Dir geschrieben, eine ziemliche Sauerei entsteht.
Noch gefroren lassen sich einzelne Puppen gut aus der Wabe brechen und im gefroren Zustand ohne Sauerei zerlegen.
Werden nicht alle Puppen gebraucht kann ein WabenstĂĽck unverzĂĽglich auch wieder eingefroren werden.

GrĂĽĂźe Wolfgang



Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 298
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1146 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

#11 Drohnenbrut als Futter fĂĽr Ameisen!

Beitrag von Gäbi » 10. April 2023, 12:30

Sorry habe es glaube ich, falsch beschrieben - ich nehme die Drohnen auch aus den Waben raus vor dem Abkochen nur ab und zu hat es noch etwas wachs an den Drohnen.

Ungekocht werden die bei mir nicht wirklick angenommen - muss aber sagen - sie sind eh nicht so beliebt wie Heimchen oder Heuschrecken.



Soranea
Offline
Beiträge: 10
Registriert: 15. März 2021, 16:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#12 Drohnenbrut als Futter fĂĽr Ameisen!

Beitrag von Soranea » 12. April 2023, 18:51

Es muss jeder für sich selber entscheiden aber ich möchte zumindest eine Warnung ausprechen :D

Honigbienen und Ameisen sind sehr nah miteinander verwandt. Pathogene werden besonders gut zwischen nah verwandten Arten übertragen. Drohnenbrut ist oft voll mit Bienenviren (längere Entwicklungszeit als Arbeiterinnen, daher beliebt bei Varroa-Milben welche Viren übertragen). Es gibt bereits einige Studien die zeigen, dass Honigbienenviren schädlich für Ameisen sein können. Aber generell ist das Feld aktuell noch sehr schlecht erforscht, aber es gibt immer mehr die in diese Richtung forschen. Ich habe seber früher auch Honigbienen verfüttert, würde es jetzt aber mit meinem aktuellen Kentnisstand nicht mehr riskieren. Zumindest nicht bis die Datenlage besser ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Soranea fĂĽr den Beitrag (Insgesamt 3):
ZitrusGäbiErne



Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 4020
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5418 Mal
Danksagung erhalten: 4517 Mal
Kontaktdaten:

#13 Drohnenbrut als Futter fĂĽr Ameisen!

Beitrag von Erne » 28. April 2023, 21:41

Honigbienen und Ameisen sind sehr nah miteinander verwandt. Pathogene werden besonders gut zwischen nah verwandten Arten übertragen. Drohnenbrut ist oft voll mit Bienenviren (längere Entwicklungszeit als Arbeiterinnen, daher beliebt bei Varroa-Milben welche Viren übertragen). Es gibt bereits einige Studien die zeigen, dass Honigbienenviren schädlich für Ameisen sein können.
Interessante Info, wenn Du da mehr in Erfahrung bringen könntest?

Mittlerweile verfĂĽttere ich seit mehr als 30 Jahren Drohnenbrut an meine Ameisen.
Für einige nicht einheimische Arten „ohne Winterruhe“, ist das im Winter oft die hauptsächliche Nahrungsquelle.

Wie wertest Du die VerfĂĽtterung von Honig?

GrĂĽĂźe Wolfgang



Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 817
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 828 Mal

#14 Drohnenbrut als Futter fĂĽr Ameisen!

Beitrag von TheDravn » 5. Mai 2023, 16:51

Ich könnte von einem Imker Brut bekommen, nur eine ganze Wabe dauerhaft einfrieren würde den Platz sprengen :'D Kann man die Brut auch gefroren entnehmen und ohne die Wabe lagern? Oder endet das ganze in einem einzigen Klumpen an Larven und Puppen?


Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 4020
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5418 Mal
Danksagung erhalten: 4517 Mal
Kontaktdaten:

#15 Drohnenbrut als Futter fĂĽr Ameisen!

Beitrag von Erne » 5. Mai 2023, 20:22

Eingefroren lassen sich Drohnenbrutpuppen gut aus einer Wabe herausbröseln, auch wenn es dabei noch klebrige Finger gibt.
Das alles muss schnell gehen, die Puppen dĂĽrfen nicht antauen.

Einmal eingefrorene Waben und danach in Stücke zerteilt, ist eine bessere Möglichkeit um Drohnenbrut länger brauchbar einzufrieren.

Nötig ist, das die Behältnisse in denen die Drohnenbrut eingefroren wird, absolut dicht sind, sonst trocknet die Brut aus und wird nicht mehr genommen.

GrĂĽĂźe Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne fĂĽr den Beitrag:
TheDravn



Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 817
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 828 Mal

#16 Drohnenbrut als Futter fĂĽr Ameisen!

Beitrag von TheDravn » 10. Mai 2023, 13:55

Das Interesse scheint schonmal da zu sein, der Rest ist erstmal in den Froster gelandet und wird die Tage dann verarbeitet und eingetuppert
20230510_133048.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn fĂĽr den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneZitrus


Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Sonstige Gattungen [Futter]“