Messor orientalis

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
Antworten
Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 257
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal

#81 Messor orientalis

Beitrag von Wolfi91 » 17. April 2021, 13:00

Heyhey,

Heute kurzer Nesteinblick.
DSC_0443.JPG
DSC_0444.JPG
Die Kolonie ist jetzt ein halbes Jahr alt. Bzw. Habe ich sie ein halbes Jahr. Bin sehr zufrieden mit der Entwicklung.

Was mir die Tage aufgefallen ist, die Körner in den Kornkammer liegen wild durcheinander. Aber alle Leinsamen die in der Körner Mischung enthalten sind werden immer unter der Brut gelagert.
Warum kann ich mir nicht erklãren, vielleicht liegt es sich dann besser oder die Leinsamen werden hauptsächlich an die Brut verfüttert. Man sieht es auch etwas an der Kammer rechts vorne die braunen Samen.

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag (Insgesamt 5):
RandersErneZitrusJoachim123Cptflitz

Randers
Einsteiger
Offline
Beiträge: 17
Registriert: 18. Januar 2021, 16:16
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

#82 Messor orientalis

Beitrag von Randers » 17. April 2021, 13:06

Das sieht richtig klasse aus, vor allem wenn man das mit den erstem Bildern vergleicht. Da ist wirklich einiges passiert in der Zwischenzeit :D Immer schön zu lesen, vielen Dank dafür!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Randers für den Beitrag (Insgesamt 2):
Joachim123Wolfi91

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 257
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal

#83 Messor orientalis

Beitrag von Wolfi91 » 20. April 2021, 16:50

Heyhey,

Danke. Aktuell wird jetzt wieder am Eingang gebaut. Die großen tragen große Steine, die kleinen tragen kleine Steine. Gibt immer was zu Kuken.
DSC_0445.JPG
Ein Tag ist der Eingang mal fast verschlossen, am anderen Tag komplett offen. Solange sie fleißig werkeln bricht mir schon keine aus. :)

Was man auch langsam merkt ist der Körner Bedarf. Ich orientiere mich immer an den Körnerlagern im Nest. Aktuell Füttere ich 1 1/2 Gefüllte Körnespender pro Woche. Was ich jetzt aber langsam auf 2Pro Woche erhöhen werde.

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag:
Cptflitz

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 257
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal

#84 Messor orientalis

Beitrag von Wolfi91 » 22. April 2021, 11:12

Heyhey,

kurz mal zum Thema, Messoren schlechte Kletterer usw. Grundsätzlich ist das richtig. Doch gebt euch nicht der Illusion hin, da muss man nicht sonderlich aufpassen.
DSC_0454.JPG
Wie man sieht wird immer nach Schwachstellen gesucht. Auch Kopfüber ist kein Thema, trotz Parafinöl. Ist das erste Zeichen das man vielleicht etwas nachbessern muss.

Ansonsten haben die Grabaktivitäten auch sehr stark zugenommen. In manchen Bereichen ist das komplette Bodensubstrat weg.
DSC_0455.JPG
Kann das auf ein Mangel zurück geführt werden? Ich bin mir aktuell wieder etwas unsicher ob ich gerade in einen Haltungsfehler reinrutsche. Vielleicht weil es in der Arena keine Unterschlupf Möglichkeit gibt :| ? Wenns im Nest zu eng wäre würden sie ja einfach mal im Schlauch campieren, glaube ich zumindest. Oder ist das einfach normal... :lol:

Jedenfalls leite ich die Tage Phase 2 des Umbaus ein. Neue 60x30x10 Arena die man nach 5m Schlauch erreicht. Das neue zweit-Nest anzuschließen trau ich mich aktuell noch nicht, das alte wirkt auf mich nicht überfüllt (aus Ameisensicht kann ich schwer sagen). Ich will eigentlich nicht das das zweit est als Müllhalde verwendet wird.

Wie immer bin ich für guten Rat offen ;)

Kein Vergleich mit den Messor cephalotes aber ich freu mich trotzdem immer wenn ich sowas sehe. 8)
DSC_0452.JPG
Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusErne

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2991
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3778 Mal
Danksagung erhalten: 3287 Mal
Kontaktdaten:

#85 Messor orientalis

Beitrag von Erne » 22. April 2021, 12:24

Ist normal dass sie Bereiche ganz frei räumen, Messor buddeln immer gerne.

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag:
Wolfi91
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Moderator
Online
Beiträge: 787
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1274 Mal
Danksagung erhalten: 763 Mal

#86 Messor orientalis

Beitrag von Zitrus » 22. April 2021, 12:28

Wolfi91 hat geschrieben:
22. April 2021, 11:12
Ansonsten haben die Grabaktivitäten auch sehr stark zugenommen. In manchen Bereichen ist das komplette Bodensubstrat weg.
Kann das auf ein Mangel zurück geführt werden? Ich bin mir aktuell wieder etwas unsicher ob ich gerade in einen Haltungsfehler reinrutsche. Vielleicht weil es in der Arena keine Unterschlupf Möglichkeit gibt :|
Da Messor sehr gerne graben, würde ich das als normales Verhalten einstufen. Ich erinnere mich gerade an ein vorher-nachher-Bild,
welches Harry4ANT mal gepostet hat. Eine frisch eingerichtete Arena, welche nach gerade mal einem Tag wie ein postapokalyptisches Ödland
aussah. :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Wolfi91

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 257
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal

#87 Messor orientalis

Beitrag von Wolfi91 » 24. April 2021, 14:45

Heyhey,

Das beruhigt mich schon mal sehr, danke. :) ich denke, ich sorge die Tage mal für mehr Beschäftigung.

Ich hatte ein paar getrocknete Büsche, die ich laaaange schon in der Sonne liegen habe. Soll mal zur Wüstendeko umfunktioniert werden.
Wieder konnte ich die Beobachtung machen, die ich schon mal beim Wasserspender beobachten konnte. Vielleicht weil ich das Gestrüpp länger
in den Finger hatte, bis ich es zurecht geschnitten hatte?
DSC_0465.JPG
Ich konnte richtig beobachten, wie mehre Arbeiterinnen das Gestrüpp untersucht haben und dann hektisch zurück ins Nest gerannt sind.
Woraufhin wieder ein riesen Alarm losgetreten wurde, als ob es was zu Futtern gäbe.

Das Ganze Gestrüpp wackelt vor lauter Ameisen. Und alle "Nuckeln" an den Zweigen. Die sind trocken wie Stroh, also Feuchtigkeit kann da keine
vorhanden sein.

Bleibt mir immer noch ein Rätsel die Bande. :lol: Kann das was mit den Mineralien von meinem "Fingerschweiß" 😅 zu tun haben?


Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag:
ChrisV87

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 257
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal

#88 Messor orientalis

Beitrag von Wolfi91 » 25. April 2021, 09:56

Heyhey,

Heute startet Phase 2. Neue Arena. Den 30€ Versandkosten trauert mein schwäbische Herz immer noch hinterher :roll:

Die Arena habe ich gestern eingerichtet (60x30x10 Antstore) Von der Glas Arbeit bin ich etwas enttäuscht da der Ausbruch Rahmen nicht sauber auf dem Glasbecken aufliegt. Bei Pheidole wäre das eine Katastrophe :D Ich habe den Rahmen jetzt mal fest angedrückt und dann mit Tesa fixiert, ich hoffe das hält.
DSC_0463.JPG
Trotzdem bleibt Antstore was die Glasbecken angeht meiner Meinung nach noch unangefochten.

Die Arena ist wieder über 4m Schlauchspirale zu erreichen. Also sind es jetzt 8m zum Nest. Der Schlauch wird auch schon von den ersten 3neugieren Arbeiterinnen erkundet (3,80m haben sie erkundet) so sieht das Ganze jetzt aus.
DSC_0466.JPG
Werde in den Arenaeingang noch etwas getrocknete Insekten legen. Ich weiß, dass sie danach absolut süchtig sind. Vielleicht lockt sie der Geruch nach oben. :lol:

Hier noch ein Bild der Arena.
DSC_0464.JPG
Die 50mm Bohrung am Eingang auf 27mm zu verkleinern war etwas tricky hat aber gut geklappt. Ich hoffe, dass es damit getan ist. Mir schwirrt noch eine Idee im Kopf, in der ich mit einer Liane das Oberste Becken mit der Endlager Arena (muss dann etwas größer werden) auf Nest Höhe verbinden könnte. Aber da warte ich mal den ersten Schwarmflug ab. :lol:

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusErne

Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung“