Unbekannte Ameise

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.
Benutzeravatar
Boro
Halter
Offline
Beiträge: 6156
Registriert: 28. März 2004, 19:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#17

Beitrag von Boro » 3. September 2006, 16:18

Hallo Gaster!
Danke für Deine Bemühungen. Ich hab aber immer noch meine Zweifel. In der Gegend beschäftigt sich kein Mensch mit Ameisen, eine Einschleppung auf diesem Wege halte ich für ausgeschlossen. Bleibt noch die Frage, ob die Tierchen mit Obstlieferungen etc. eingeschleppt worden sein könnten.
Außerdem, unsere Winter können verdammt kalt sein. Ein Überleben einer subtrop./trop. Art muß ich sehr bezweifeln. Jedenfalls hab ich sie im vorigen Jahr an der selben Stelle beobachtet, demnach müssten sie mindestens einen strengen Winter überlebt haben.
Und sie waren jedenfalls sehr munter, im vorigen Jahr wie auch heuer.
Vielleicht hat noch jemand eine gute Idee.......
Gruß Boro

Gaster
Halter
Offline
Beiträge: 1490
Registriert: 2. Januar 2006, 17:51
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#18

Beitrag von Gaster » 3. September 2006, 17:00

Naja, Strumigenys kommt auch in Japan vor und dort gibt es auch sehr strenge Winter! Das Klima ist dort teilweise so wie bei uns!
Ist es vielleicht möglich, Tiere einzufangen?


MfG Jan

Janis
Einsteiger
Offline
Beiträge: 44
Registriert: 16. Februar 2005, 15:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#19

Beitrag von Janis » 3. September 2006, 17:28

Nach einem bisschen googlen bin ich z.B. auf die Art Strumigenys rogeri gestossen. Ursprünglich kommt diese aus Afrika, scheint aber in mehreren Ländern eingeschleppt worden zu sein. U. a. auch in England und Schottland.

Zitat von http://pick4.pick.uga.edu/mp/20q?search=Strumigenys+rogeri
rogeri is native to Africa but has spread, along with human commerce, to many parts of the globe. It occurs in Hawaii, Fiji, greenhouses in England and Scotland, Florida, and many islands in the Caribbean. In the mainland Neotropics, I know of records from Guyana and the ones reported here for Costa Rica. Nests are in and under dead wood on the ground. Workers preferentially prey on entomobryoid Collembola and Campodeidae, but also take a variety of other small arthropods (Brown 1954).


Wobei ich mir nicht so sicher bin, wie man in diesem Fall "occurs" zu deuten hat. Soll es wirklich auf ein dauerhaftes Ansiedeln hinweisen?

Grüsse
Janis

Chreisben
Einsteiger
Offline
Beiträge: 137
Registriert: 13. Mai 2005, 17:17
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#20

Beitrag von Chreisben » 3. September 2006, 18:09

Sehr beunruhigend, dass diese Art sich nun hier in Europa angesiedelt hat, auch wenn sie wohl keine Bedrohung für heimische Arten darstellen.

Ich kann mit Sicherheit sagen, dass es sich bei dieser Art nicht um eine von mir aus Japan importierte Art handelt. Die Beschuppung des Kopfes ist sehr auffällig und erinnert mich eher an Pyramica sp.. Auch sind die Mandibeln vergleichsweise kurz, wobei dies auf den Bildern auch nur so scheinen könnte.

Strumigenys rogeri sieht der gefundenen Art schon sehr ähnlich!

Hier zum Vergleich die Art aus Japan:

Bild Bild

Gruß
Christian

Benutzeravatar
exe
Halter
Offline
Beiträge: 215
Registriert: 7. Februar 2002, 21:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#21

Beitrag von exe » 3. September 2006, 19:06

Ich könnte anbieten, einige tote Ameisen unter ein Raster-Elektronenmikroskop zu bringen. So könnte man vielleicht herausfinden, um welche Art es sich bei den hier gefundenen Tieren handelt. Zumindest für die afrikanischen Arten gibt es einen im Internet verfügbaren Bestimmungsschlüssel.

Gruß,
exe

Benutzeravatar
Boro
Halter
Offline
Beiträge: 6156
Registriert: 28. März 2004, 19:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#22

Beitrag von Boro » 4. September 2006, 15:08

Hallo Kollegen!
Jetzt ist es offiziell: Bei der unbekannten Gattung handelt es sich tatsächlich um Strumigenys sp. Prof. Buschinger hat mir in einem E-Mail die Gattung bestätigt. Scheinbar bin ich der erste, der diese Gattung in Österreich gefunden hat.
Beste Grüße Boro

Gaster
Halter
Offline
Beiträge: 1490
Registriert: 2. Januar 2006, 17:51
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#23

Beitrag von Gaster » 4. September 2006, 15:34

Naja, im Antstore-forum hat er etwas anderes geschrieben... oder hat er es dort nur nochnicht gepostet...?
Hast du denn jetzt Tiere eingefangen?


MfG Jan

Benutzeravatar
Boro
Halter
Offline
Beiträge: 6156
Registriert: 28. März 2004, 19:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#24

Beitrag von Boro » 4. September 2006, 21:01

Ja, es gibt eine Korrektur: Es soll sich um Pyramica (Epitritus) argiolus handeln.
Gruß Boro

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“