User des Monats Juli 2022   ---   Meinerseinereiner  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 552
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 689 Mal

#65 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von PincoPallino » 2. Mai 2022, 19:50

Hallo Gäbi,

ich verwöhne auch meine Heimchen, dann schmecken sie den Nicos besser. Sie bekommen frisches und trockenes Futter. Meiner Erfahrung nach geht Gurke am besten, vor allem als Wasserquelle gut geeignet. Aber auch Möhren, Apfel und andere Küchenreste gehen. Zusätzlich bekommen sie noch eine Mischung aus Hafer-/Mehrkornflocken und Weizenkleie sowie ein bisschen getrockneten Kräutern. Und da sie auch Proteine mögen, mische ich noch ein bisschen Fischfutter unter. Dann alles in den Mörser und fertig.

Grüße vom Pinco

Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 131
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

#66 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 4. Mai 2022, 13:22

Und auch hier das gleiche wie bei den Diacamma

Kaum ist der Bericht abgeschickt tut sich was.

Da jetzt ja langsam mal was passieren sollte - kann ich meine Geduld auch nicht wirklich zügeln und habe gestern - ausserhalb des normalen in-die-Röhre-guck-Tag - ins Reagenzglas geguckt. Meine Königin stört das eh nicht wirklich bzw sie hat bisher nie gestresst oder gar gestört gewirkt wenn ich reingeschaut habe, darum dachte ich, schadet das auch nichts.

Und was seh ich da gestern Abend? Die erste Ameise ist geschlüpft!!!! =)*66
Ich dachte erst was ist das für ein komischer Krümel bis ich geschnallt habe was das ist. Ich nehme an, Sie ist jetzt noch am trocknen und aushärten (nehme ich mal an) und wird von der Arbeiterin regelmässig bedütelt.

Als Belohnung habe ich gleich etwas frischen Honig ins Nest gestellt und eine Bienenmade springen lassen damit Sie etwas feiern können.

Bin gespannt ab wann man die neue Bewohnerin in der Arena rumwuseln sehen wird und wann der Rest nachziehen wird.

{*04
Dateianhänge
Neue Mitbewohnerin
Neue Mitbewohnerin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag (Insgesamt 2):
MeinerseinereinerZitrus

Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 131
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

#67 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 5. Mai 2022, 15:28

So, ich konnte es natürlich nicht sein lassen und hab gestern nochmals in die Röhre geguckt als ich nach Hause gekommen bin (jetzt kehre ich aber wieder zurck zum geduldig sein und schaue wieder nur Sonntags rein)

Die neue Ameise scheint sich gut erholt zu haben und man sieht auch nicht mehr wirklich einen Unterschied zu Ihrer Kollegin. Ich denke jedoch nicht, dass sie bisher schon mal in der Arena war - aber wer weiß.

Den Zucker, welchen ich als Belohnung hingestellt habe, wurde super angenommen - sogar der Ahornsirup. Sie hatte sich nicht mal die Zeit genommen, wie üblich alles zuerst mit Dreck zu füllen sondern hat je einen Tropfen Waldhonig und einen Tropfen Ahornsirup ratzfatz aufgesogen. So sauber habe ich selten was in der Arena gefunden.

Was mich besonders gefreut hat gestern, war, dass die Königin Paul anscheinend bereits ein neues Paket Eier gelegt hat, da sie mit dem Resultat der bisherigen Arbeit zufrieden zu sein scheint.

Ich bin gespannt, wie viele Ameisen da bis Ende der Woche evt. noch schlüpfen und wünsche euch noch einen schönen Tag.
Dateianhänge
Schön zu sehen, das neue Eierpaket
Schön zu sehen, das neue Eierpaket
Kolonie auf einem Blick
Kolonie auf einem Blick
Ratzefatz leer gefuttert
Ratzefatz leer gefuttert
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag (Insgesamt 3):
ZitrusAnjaErne

Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 131
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

#68 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 9. Mai 2022, 11:52

Alles Gute zum Muttertag!

Damit die Camponotus dies auch richtig feiern konnten, haben Sie geschaut, dass bis am Sonntag, die Kolonie noch etwas vergrössert wird.

Innerhalb einer Woche hat sich die Kolonie wie folgt vergrössert:
Kolonie Stand Sonntag 01. Mai 2022:
- 1 Königin
- 1 Arbeiterin

Kolonie Stand Sonntag 08. Mai 2022
-1 Königin
- 5 Arbeiterinnen
=)*66

Es geht relativ flott vorwärts und ich denke im laufe der kommenden 7-10 Tagen wird sich die Koloniengrösse mind. nochmals verdoppelt. Wie es aussieht, sind auch wieder Eier und Larven in verschiedenen Stadien vorhanden. D.h. die Nachproduktion ist ebenfalls in vollem Gange.

Einzig Sorgen macht mir zur Zeit, dass in den letzten Tagen durch das Wetter eine recht hohe Luftfeuchtigkeit in der Arena entstanden ist, was das Futter umgehend Schimmeln lässt und auch am Boden sind komische graue Flecken zu sehen.

Da noch genügend Arena Sand vorhanden ist, und die Kolonie aktuell noch viel im Glas ist, spiele ich mit dem Gedanken zur Sicherheit da einmal alles auszutauschen. Oder was meint ihr - lenkt sich das von selbst wieder ein bzw reagieren die Ameisen da überhaupt empfindlich drauf
? Bei Speisen weiss ich wie sich das Myzel von Schimmelpilzen verbreitet - bei Sand bin ich da jedoch etwas überfragt. Auf den Bildern vom letzten Update sieht man neben der Zuckerschale einen der grauen Flecken

Ich wünsche euch noch einen tollen Tag!
Dateianhänge
Gesamte Kolonie auf einen Blick
Gesamte Kolonie auf einen Blick
4x Nachwuchs und 1x Königin
4x Nachwuchs und 1x Königin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag:
Zitrus

Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 131
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

#69 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 18. Mai 2022, 14:24

Hallo Zusammen

Und bereits ist es wieder Mittwoch und ich habe total vergessen am Montag mein Update hochzuladen.

Paul und Ihrem Volk geht es prächtig. Inzwischen sind ca. 10 Arbeiterinnen vorhanden und man sieht jetzt sogar ab und an 2 Ameisen in der Arena herum spazieren und die einsame Arbeiterin hat endlich etwas unterstützung.

Schon komisch plötzlich so viel Gewusel im Reagenzglas zu haben, nachdem die 2 so lange alleine waren.

Es ist immer noch einiges an Larven und Puppen in verschiedenen Stadien zu sehen und auch frische Eier erspähe ich immer wieder.

Das Feuchtigkeitsproblem hat sich auch wieder von selbst reguliert (mit dem korrekten Deckel war das keine grosse Sache) und ich habe auch keine Schimmel-ähnliche Auswüchse mehr entdeckt seither.

Proteine und Honig wird weiterhin super angenommen und an der Tränke welche ich von Etsy bestellt habe, haben Sie so freude, dass ich die zweite bei den Diacamma rausgenommen habe und die den Camponotus mit Honig befüllt in die Arena gestellt habe.

Dazu eine Frage - es kann ja immer mal wieder vorkommen, dass Honig anfängt zu Gären. Dies sollte jedoch nur passieren, wenn der Honig nicht «rein» ist. Sprich mit Wasser verdünnt oder verunreinigt wurde. Ist dies soweit korrekt?

Auf jedenfall habe ich eine grosse Freude an Paul und Ihrem Volk und ich denke wenn ich die Entwicklung anschaue, scheinen sie auch zufrieden mit mir als Halterin zu sein so weit 4)
Dateianhänge
10 kleine Ameisen - und 1 Paul Queen
10 kleine Ameisen - und 1 Paul Queen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag (Insgesamt 3):
ChrisV87MeinerseinereinerErne

Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 131
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

#70 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 7. Juni 2022, 13:32

Hallo Zuzsammen

Auch hier schon über eine Woche kein Update mehr.

Auch den Camponotus geht es ausgezeichnet. Die Kolonie ist ziemlich gewachsen und ich schätze, dass inzwischen ca. 15-20 Arbeiterinnen vorhanden sind. Irgendwie ist es cool, 2-3 Arbeiterinnen aufs Mal in de Arena zu sehen - aber irgendwie vermisse ich auch die Zeit als es noch eine Arbeiterin war da man da wusste was die Arme alles an Arbeit verrichtet.

Auch hier ist immer noch einiges an Brut vorhanden und ich denke bis zur ersten Überwinterung wird da doch noch etwas nachkommen.
Bin doch etwas überrascht, dass es doch so schnell vorwärts geht, da ich gemäss anderen Haltungsberichten mit einem langsameren Wachstum gerechnet habe. Aber das wäre ja wirklich jammern auf hohem Niveau.

Ich bin sehr zufrieden mit meinen beiden Kolonien und ich denke Ihnen gefällt es soweit auch.

Ich wünsche euch noch eine tolle Woche.
Dateianhänge
20220602_195629.jpg
20220602_195624.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag (Insgesamt 4):
ChrisV87RapunzulaHarry4ANTErne

Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 131
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

#71 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 1. Juli 2022, 11:02

Hallo Zusammen

So jetzt war es einige Zeit ruhig hier da nach 2 Jahren Pause die Konzertsaison endlich weitergeht muss ich noch einiges an Tickets von 2020 abarbeiten.

Meine erste längere Abwesenheit haben beide Völker gut überstanden, ich hatte jedoch auch eine nette Vertretung welche Ihnen netterweise in meiner Abwesenheit etwas Proteine angeboten hat.

Diese Woche haben beide Völker das erste mal Gelee bekommen und sie waren hell auf begeistert. Ich habe jetzt noch kein Gelee vom Ameisenforum (ist mit der Post unterwegs) sondern habe welche bestellt welche auch für Echsen etc gehen. Ich habe gesehen, der grösste Unterschied zu denen vom Ant Store ist, dass da keine tierischen Proteine enthalten sind sondern einfach nur ein Zuckergelee ist.

Das Gelee vom Antstore werde ich dann testen, wenn ich im Juli eine Woche im Tessin bin.
Da muss ich eh noch schauen, wer meinen Zoo versorgen wird (die Ameisen sind da wohl der kleinste Aufwand :-) )

Ich habe zu Hause seit längerem ein liegendes Nest rumstehen welches ich eigentlich mal für die Diacamma gekauft hatte. Da diese dann aber ins Terrarium umziehen werden, habe ich das liegende Nest diese Woche den Camponotus angeboten.

Die ersten 3 Tage wurde dies immer wieder von 2-3 Arbeiterinnen inspiziert und eine Wache abgestellt um das Nest im Auge zu behalten. Als ich dann gestern von der Arbeit nach Hause gekommen bin, habe ich gesehen, dass über den Tag wohl der Umzug ins neue Nest stattgefunden hat.

Aber ich bin dann doch erschrocken, wie klein die Kolonie da auf einmal wirkt im Vergleich zum Reagenzglas welches immer gut gefüllt gewirkt hat. Das hat dann natürlich wieder Zweifel hochgebracht, ob ich etwas zu ungeduldig gehandelt habe - aber jetzt ist es eh zu spät. Bisher scheinen Sie sich auch wohl zu fühlen. Es sind jetzt alle im neuen Nest wobei - nehme ich an - noch eine Arbeiterin als Wache im alten Nest zurück gelassen wurde - ich nehme mal an wegen der Wasserquelle.

Soll ich das Reagenzglas schon aus der Arena nehmen oder soll ich aktuell noch beides da lassen? :shock:

Im neuen Nest habe ich gesehen, dass auch bereits wieder ein neues Eierpaket vorhanden ist. Ich bin echt überrascht, wie legefreudig Paul ist, da meist eher von einer langsamen Gründung ausgegangen werden kann. Mein Volk ist jetzt aber bereits bei ca. 20 Arbeiterinnen und so wie es aussieht werden noch weitere folgen.

Ich halte euch wie immer auf dem laufenden und wünsche euch einen schönen Tag.
Dateianhänge
Nest Einblick - die Hälfte des Nestes wird jedoch noch mit Folie abgedeckt
Nest Einblick - die Hälfte des Nestes wird jedoch noch mit Folie abgedeckt
Das neue Set-Up
Das neue Set-Up
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag:
Erne

Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 131
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

#72 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 28. Juli 2022, 10:54

Hallo Zusammen

Es ist schon wieder einige Tage her seit dem letzten Bericht. Aber wie bei den meisten Haltern ist halt einfach nicht wirklich viel passiert weshalb auch die Häufigkeit der Berichte abnimmt.

Ich war eine Woche im Urlaub und hatte die Ameisen Fremd-Betreut. Dies hat super funktioniert und mein Kollege hat ihnen sogar extra je eine Fliege gefangen und abgebrüht. Das ist echt das tolle an Ameisen - aktuell verpflege ich diese mit gefangenen Fliegen und Motten sowie ab und an mal etwas Honig oder Früchte.

Gestern gab es Honig Melone. Ich bin mir aber nicht sicher, ob daran geknabbert wurde.
Aber nachdem ich gestern mal wieder Bilder vom Nest gemacht habe, denke ich nicht, dass ich mir sorgen machen muss, dass die Ameisen zu wenig futter bekommen. Die wirken alle gut genährt und sind prall gefüllt. Im Nest wirken sie immer noch etwas verloren - ich denke jedoch, Sie haben sich gut in Ihrer Ecke eingelebt.

Sie haben im Nest auch eine Futterecke eingerichtet in welche die Heimchen-Beinchen und weitere Snacks gelagert werden. Nachdem die Nährstoffe verbraucht wurden, legen mir die Camponotus die Reste sogar wieder zurück ins Futterschälchen zum abräumen. Ich finde es immer wieder amüsant zu sehen wie ordentlich sie die Speisen hin und her räumen (muss mir einfach merken ob das Essen zwischendurch mal weg war damit ich noch weiss ob es frisches Futter von mir oder Reste zur entsorgung von den Ameisen sind)

Das alte Reagenzglas habe ich immer noch in der Arena gelassen da dieses immer noch Regelmässig zur Wasserversorgung genutzt wird. Es hat zwar noch 2 weitere Tränken in der Arena, ich habe jedoch gemerkt, dass Sie das Reagenzglas gerne zur Befeuchtung der Seramis-Steinchen nutzen (ist wohl am einfachsten diese einfach vor die Watte zu platzieren). Aus diesem Grund werde ich dies auch noch weiterhin in der Arena belassen.

Der Schlauch von der Arena zum Nest ist inzwischen ebenfalls gut mit Seramis Steinchen zu gebaut worden.

Alles in allem habe ich immer noch sehr viel Freude an der Kolonie vor allem da diese schon einiges grösser ist, als u diesem Zeitpunkt erwartet. Es ist auch immer ein anständiges Eierpaket im Nest zu entdecken, und so dick wie «Paulchen» kann es sein, dass da noch ein paar Eier dazukommen in der nächsten Zeit.

Ich werde euch weiterhin auf dem laufenden halten und wünsche euch einen schönen Tag.
Dateianhänge
Alle wohlgenährt mit prallen «Hintern»
Alle wohlgenährt mit prallen «Hintern»
Die Kolonie auf einen Blick (ausser ca. 4 Ameisen welche gerade in der Arena unterwegs waren)
Die Kolonie auf einen Blick (ausser ca. 4 Ameisen welche gerade in der Arena unterwegs waren)
Das dicke Paulchen
Das dicke Paulchen
Eierpaket
Eierpaket
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag (Insgesamt 6):
Harry4ANTENIGMAErneZitrusChrisV87Meinerseinereiner

Antworten

Zurück zu „Camponotus“