Atta laevigata von MyAnts

Berichte, Erfahrungen, Tipps, Beobachtungen Gattung Atta
Rambovi
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 66
Registriert: 22. Juni 2013, 00:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#9 Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Rambovi » 25. Juni 2024, 14:17

So heute ist es also so weit.
Ich habe die Lieferung mit Dauer F5 verfolgt und sie wurde trotzdem einfach in die Garage geschmissen....
Also Karton geholt und erstmal zu den Becken gebracht. Als ich dann alles geöffnet und das letzte Becken angeschlossen hatte, habe ich mich um die Kolonie gekĂŒmmert.
Versendet wurde ein kleines Döschen mit Gyne und Pilz sowie ein großes Reagenzglas mit einer Menge Arbeiter in verschiedensten GrĂ¶ĂŸen.

Das Reagenzglas erstmal bei Seite gepackt und das Döschen, welches wirklich krass mit Tesaband ummantelt wurde, geöffnet.
Leider war/ist der Pilz ziemlich zerbrochen und gelb gewesen.

Ich habe also alles auf den Sand gepackt und so gut es ging den Pilz zusammen geschoben.
Anschließend die Heimchendose eingeschnitten und drĂŒber gelegt.
IMG_1142.jpeg
IMG_1143.jpeg
IMG_1146.jpeg
IMG_1149.jpeg

Das Reagenz mit den Arbeiterinnen habe ich danach geöffnet und musste dann auch ziemlich schnell feststellen, dass die grĂ¶ĂŸeren Exemplare ziemlich zwicken können.
Aktuell sind die kleinen-mittleren bei der Königin und die großen durchsuchen das Formikarium.

Bevor sie eingesetzt wurden, habe ich noch wilden Wein, RosenblĂ€ter und BlĂŒten, Kirschlorbeere, Himbeer und BrombeerblĂ€tter gesammelt und im Futterbecken bereit gelegt.
Diese wurden auch schon ĂŒberprĂŒft und man chillt, warum auch immer, aktuell hinter der TrĂ€nke:
IMG_1147.jpeg
IMG_1148.jpeg

Die Temperaturen sind wie folgt:
Nest: 24,2° 99%
Arena 23,8° 90%
MĂŒll:23,5 65%

Die Puppen wurden bis auf eine sofort wieder in den Pilz gepackt, die eine liegt draußen bei einem BröselstĂŒck des Pilzes. Ich werde jetzt erstmal beobachten und hoffe dass der Pilz das ganze ĂŒberlebt hat...
IMG_1151.jpeg
IMG_1149.jpeg
DateianhÀnge
IMG_1150.jpeg



Rambovi
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 66
Registriert: 22. Juni 2013, 00:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#10 Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Rambovi » 26. Juni 2024, 12:52

Koloniestatus:
Gyne:1
Arbeiter: 50+ (konnte gestern so 25-30 außen und mindestens genau so viele unter der Haube sehen, die kleinen sind aber schwierig zu erfassen)
Soldat:3-4 (oder sind das Majore? ca 18-20mm lang und riesen SchÀdel)
Pilz:3 StĂŒcke mit je ca 1 cmÂČ die aktuell zusammen gewoben werden.
Brut: Eier erkenne ich nicht aber Puppen hab ich schon einige gesehen und auch schon beim auspacken zuschauen können

Wir fangen mal mit einem Bild der Anlage an sich an:
IMG_1156.jpeg
Nach RĂŒckfrage beim VerkĂ€ufer bezĂŒglich des Bröckelpilzes, meinte er solange ich den PIlz feucht genug halte, wird der wieder.
So schaut es tatsÀchlich auch aus.
IMG_1165.jpeg
Der Pilz wurde zumindest zum Teil durch neuen Pilz verbunden und ich konnte auch erste Blatterntungen sehen.
Etwas wilder Wein und RosenblÀtter (Brombeere liegt noch im Nest vom Versand) wurde sichtbar im Pilz verarbeitet.
Oben links schlecht zu erkennen:
IMG_1160.jpeg
Die MĂŒllkammer wird mittlerweile auch sehr gut angenommen =)*202
IMG_1162.jpeg
Fleißige MĂŒllfrau
IMG_1164.jpeg
Banane wird aber bisher noch nicht genommen. Ich lass sie noch mal einen Tag drin und teste dann eine andere Frucht.
IMG_1166.jpeg



Rambovi
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 66
Registriert: 22. Juni 2013, 00:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#11 Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Rambovi » 27. Juni 2024, 11:54

Tag 3
Die Ameisen gewöhnen sich immer besser an ihr neues Heim.

Es wurde einiges aufgerÀumt
IMG_1170.jpeg
Die BlĂ€tter vom Versand sind jetzt komplett aus dem Nest verschwunden und eingebaut/in den MĂŒll geworfen worden.
Außerdem konnte ich beobachten wie vom Wilden Wein die GreifĂ€ste (nennt man die so) abgeschnitten und zerkleinert ins Nest getragen wurden.
Eine kleine Arbeiterin hat dann das große StĂŒck in den Pilz getragen aber ab dann konnte ich nicht mehr sehen was passiert.

Der Pilz bekommt ĂŒberall eine graue Schicht, wĂ€chst also wohl schon langsam.
Hier mal in rot die 3 UrsprĂŒnglichen StĂŒcke und in GrĂŒn wie das ganze jetzt fast schon zusammengewachsen ist.
IMG_1172.jpeg
Auch wurde der Becher mittlerweile etwas besser eingegraben und auch der Eingang etwas zugebaut
IMG_1175.jpeg

Die Arena selbst ist aktuell nicht sehr interessant gewesen deshalb habe ich heute auch etwas aufgerÀumt und die Banane sowie ein paar der alten BlÀtter entfernt.
Jetzt ist ein ApfelstĂŒck, RosenblĂ€tter, wilder Wein, RosenblĂŒten und Brombeere drin. den Kirschlorbeer habe ich erstmal komplett entfernt und den Wein ausgetauscht.
Bild vorher:
IMG_1169.jpeg
hier sieht man ein StĂŒck vom Greifarm (dieser halbrunde Ring links)

Bild nacher:
leider vergessen ^^



Rambovi
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 66
Registriert: 22. Juni 2013, 00:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#12 Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Rambovi » 28. Juni 2024, 13:21

Tag 4

Eines ist schonmal klar, die AktivitÀt ist wirklich sehr fluktuierend.
gestern Abend war ziemlich wenig Los, was aber auch aufgrund der massiven Umbauarbeiten am Nest okay ist ^^

Das Nest ist jetzt bis auf 1 cmÂČ geschlossen und alle LĂŒcken unter dem Deckel sind auch mit Steinchen und Sand eingebuddelt worden
IMG_1184.jpeg
IMG_1185.jpeg
Heute morgen konnte ich auch wieder eine Arbeiterin beobachten wie Sie sich so ein Greifarmteil schnappte:
IMG_1187.jpeg
IMG_1186.jpeg
Auch der Pilz hat sich verÀndert.
WĂ€hrend 2 der 3 BruchstĂŒcke kleiner werden, wird das dritte StĂŒck sichtbar grĂ¶ĂŸer.
Auch die Gyne sitzt jetzt hier auf dem StĂŒck:
IMG_1188.jpeg
Temperatur bleibt aktuell ziemlich konstant bei 25°

Apfel wurde nicht angenommen und auch an den BlĂ€ttern kann ich keine VerĂ€nderungen sehen. Im Nest liegen aber noch StĂŒcke vom Wein :?



Rambovi
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 66
Registriert: 22. Juni 2013, 00:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#13 Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Rambovi » 1. Juli 2024, 23:48

So nach etwas Pause gehts weiter.

Durchschnittliche Temperatur im Nest ist jetzt bei 25° und 99% Luftfeuchtigkeit.
Seit 2-3 Tagen sind nahezu alle Meisen dauerhaft im Nest. lediglich drei kleinere und eine große sind im Futterbecken unterwegs.
Beim Pilz hat sich auch viel getan, es ist nur noch ein StĂŒck welches aber mittlerweile 4-5 cm lang und 3 cm hoch und 3 cm breit ist.
Also alles etwas ruhiger aktuell und gefĂŒhlt wird 95% am Pilz gemacht.
Das einzige was ich etwas seltsam finde ist, dass gefĂŒhlt der großteil der geschnittenen StĂ€ngel und BlĂ€tter neben dem Pilz liegen.
Auch habe ich ein Blatt Haselnuß rein, bei dem wurde in der Mitte ein StĂŒck rausgeschnitten und liegen gelassen (=56
Anscheinend kommen die ganz kleinen nicht hinterher beim einbauen in den Pilz?

Hier noch n paar Bilder
DateianhÀnge
IMG_1196.jpg
IMG_1199.jpg
IMG_1200.jpg



Jan25
Offline
BeitrÀge: 4
Registriert: 7. Juni 2024, 10:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#14 Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Jan25 » 7. Juli 2024, 10:36

Servus,

Toller Bericht ! Gibts mal wieder ein Update ?


Gruß
Jan



Rambovi
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 66
Registriert: 22. Juni 2013, 00:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#15 Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Rambovi » 7. Juli 2024, 23:57

Jan25 hat geschrieben: ↑
7. Juli 2024, 10:36
Servus,

Toller Bericht ! Gibts mal wieder ein Update ?


Gruß
Jan
Jup, leider habe ich es gestern nicht mehr geschafft daher heute =)

Da eigentlich nicht viel passiert ist bis heute, wollte ich auch wieder nur im wöchentlichen Turnus einen Bericht schreiben.
Unter der Woche ging alles ganz normal seinen Gang, es wurde ein bisschen geschnitten, verbaut und jegliches Obst etc. verschmÀht.
IMG_1202.jpg
Pilzwachstum (exklusive Sonntag) 5-10% und gefĂŒhlt ein paar kleine Meisen mehr.
IMG_1205.jpg
IMG_1212.jpg
Auch hatte ich etwas Feuchtigkeit im Rohr, welche durch ein "zu feuchtes" Futterbecken kam. (Deckel des Futterbeckens etwas offen gelassen, danach war das Rohr wieder trocken)
IMG_1216.jpg

Jetzt aber zum Samstag/Sonntag und den Erfahrungen/Fazit der Woche:
Mir ist diese Woche aufgefallen, dass die Meisen anscheinend frisches Blattwerk und Obst verschmÀhen? hier rege ich gerne eine Diskussion im Diskussionsthread an.
Nachdem ich eine frische Rose
IMG_1214.jpg
ins Futterbecken gepackt habe, wurde diese erst einmal 1-2 Tage nicht angefasst.
Auch die BlÀtter des Weins werden erst nachdem sie etwas Àlter sind beschnitten, Ausnahme hiervon, die StÀngel, die werden nur frisch geschnitten.
Deshalb habe ich etwas aufgerÀumt und neben Wein auch Brombeere, Sauerkirsche, RosenblÀtter und ein Apfelblatt reingelegt
IMG_1215.jpg
Auch das seit Donnerstag im Napf liegende Nektarinen StĂŒck wurde am Samstag plötzlich ĂŒberfallen und war auch am Sonntag noch gut besucht.
IMG_1217.jpg
Am Sonntag konnte ich dann auch eine dritte grĂ¶ĂŸere Meise entdecken und auch generell war etwas mehr im Futterbecken los.
Die Rose die nun schon etwa 1-2 Tage im Becken lag war plötzlich interessant und wurde im Stundentakt beschnitten.
Dann dachte ich, hey die nehmen jetzt die Nektarine gut an (Zuckerwasser, Traube, Apfel und Banane war nix) schmeiß doch mal ne Prise von den getrockneten Rosen rein.
Was dieser Test allerdings bringen wĂŒrde, damit habe ich wirklich nicht gerechnet.
Nachdem die erste Meise innerhalb von 10-20 Sekunden das erste Blatt schnappte, kamen alle Meisen an und holten sich innerhalb von 5 Minuten alle BlÀtter
IMG_1218.jpg
Und der Pilz sah in kĂŒrzester Zeit so aus
IMG_1225.jpg
5 Stunden spÀter, ist von den BlÀttern auch fast nichts mehr zu sehen und sie sind schon zu Pilz geworden.

Fazit bzw. hier hÀtte ich gerne Meinungen im Diskussionsthread:
1.sind frische BlÀtter weniger interessant als Àltere?
2. Muss das Obst vielleicht auch etwas Àlter sein?
3. Warum getrocknete RosenblÀtter wenn eine Rose frisch bzw. Teile von der selben vorhanden ist?
4. Wieso werden ziemlich viele grĂŒne BlĂ€tter zwar geschnitten und ins Nest getragen, anschließend aber wieder vor die Schachtel bzw. als ?Dichtmittel? zwischen das Seramis gepackt?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rambovi fĂŒr den Beitrag:
Lifestyler94



Neues Thema Antworten

ZurĂŒck zu „Atta-Haltungsberichte (exotische Ameisenarten)“