Diacamma scalpratum - Einzug meiner zweiten Kolonie

Unterfamilie: Ponerinae
Gäbi

User des Monats März 2022
Einsteiger
Offline
Beiträge: 98
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

#33 Diacamma scalpratum - Einzug meiner zweiten Kolonie

Beitrag von Gäbi » 4. Mai 2022, 12:00

Es ist wohl immer das Gleiche - kaum schreibe ich hier ein Update passiert wieder was.

Seit dem letzten Update haben sich bereits 6 der Larven verpuppt.

Ich hatte bereits vorgestern das Gefühl eine im Glas zu sehen - die Restkörper der Heimchen sehen den Puppen jedoch nicht ganz unähnlich.

Als ich dann gestern nach Hause gekommen bin, hat man ganz klar die 6 neuen Puppen sehen können und die Diacamma waren auch noch fleissig dabei die Puppen weiter zu «verspinnen» ? Wenn ich den Bericht im AmeisenWiki korrekt verstanden habe, arbeiten die Diacamma mit Ameisen-Seide für die Verpuppung.

Ich bin echt überrascht, dass dies so schnell gegangen ist mit der Verpuppung - aber wahrscheinlich habe ich auch den Beginn des Larvenstadiums nicht korrekt mitbekommen.

Ich habe versucht dies fotografisch festzuhalten was aber in der Röhre ziemlich schwer ist. Vielleicht erkennt ihr ja was =)*209
Dateianhänge
In Farbe - die Puppen sind die braunen Kokons - in den alten Berichten seht ihr eine genauere Detailaufnahme damit ihr wisst was man suchen muss
In Farbe - die Puppen sind die braunen Kokons - in den alten Berichten seht ihr eine genauere Detailaufnahme damit ihr wisst was man suchen muss
In Schwarz-Weiss
In Schwarz-Weiss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag:
Meinerseinereiner

Gäbi

User des Monats März 2022
Einsteiger
Offline
Beiträge: 98
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

#34 Diacamma scalpratum - Einzug meiner zweiten Kolonie

Beitrag von Gäbi » 9. Mai 2022, 11:39

Hallo Zusammen

Und schon ist es wieder Zeit für das wöchentliche Update.

Viel ist nicht passiert. Sie fressen und trinken weiter fleissig und kümmern sich um ihre Brut.

Gestern Abend, habe ich in der Arena eine leere Puppenhülse gefunden und bisher kein Männchen entdeckt (ok Chance besteht, dass dieses gleich umgebracht und gefressen wurde - die anderen beiden haben sie aber leben lassen beim letzten Schlupf) Das lässt zumindest hoffen, dass es eine neue, weibliche Diacamma in der Kolonie gibt - auch wenn das wegen dem Reagenzglas sehr schwer zu erkennen ist, und ich ehrlich gesagt auch nicht genau wüsste, wie identifizieren (nehme mal an hellere Farbe oder so)

Es hat jetzt noch sicher 5 Puppenhüllen im Glas welche fleissig betreut werden. 1 davon wie am Anfang vermutet leicht grösser wie die anderen - vielleicht ist das bereits der Männchen/Weibchen Index welchen ich für die Bestimmung brauchen kann - dies wird sich dann aber erst nach dem schlüpfen zeigen - was auch nicht mehr all zu lange auf sich warten lässt.

Beim Bau des Terrariums bin ich noch nicht weiter gekommen da in der Zwischenzeit noch 2 südliche Madagaskar Boas bei mir eingezogen sind und ich dem Terrarium Vorrang gegeben habe. Bei den Diacamma pressiert es ja nicht, die sind aktuell noch ganz zufrieden mit Ihrem Nest und der Arena.

Ich wünsche euch eine tolle Woche!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag:
ChrisV87

Gäbi

User des Monats März 2022
Einsteiger
Offline
Beiträge: 98
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

#35 Diacamma scalpratum - Einzug meiner zweiten Kolonie

Beitrag von Gäbi » 18. Mai 2022, 15:22

Auch hier ist es bereits eine Woche her seit dem letzten Update.

Viel zu berichten gibt es nicht. Inzwischen ist eine zweite, leere Puppenhülle in der Arena gelandet und immer noch kein Männchen ersichtlich was ich mal als Erfolg verbuche. Ich hoffe immer noch, das Schlüpfen selbst beobachten zu können um zu sehen, was wirklich geschlüpft ist. Aber die letzten beiden Männchen waren klar ersichtlich. Leider bin ich selbst zu wenig gebt um im Reagenzglas (welches eh keine 100%ige Sicht bietet) eine neue Diacamma von Ihren älteren Geschwister unterscheiden zu können.

Sonst läuft alles weiterhin reibungslos.
Inzwischen konnte ich beobachten, dass die Puppen Tagsüber eher am Eingang des Glases gelagert werden und die Larven und Eier in der Nähe der Watte. Über die Nacht werden die Puppen etwas weiter rein getragen, aber nicht mehr so weit an die Watte ran wie noch die beiden anderen Puppen.

Sie verhalten sich immer noch sehr ordentlich. Sprich Proteine werden ins Glas getragen und da verwertet. Was vollständig verwertet wurde, wird in der Arena abgelegt. Wenn es evt. noch einen Snack hergeben könnte wird es bei nicht Gebrauch vor dem Eingang des Glases abgelegt und dann zur späteren Verspeisung wieder ins Glas genommen bevor es dann endgültig in der Arena auf dem Müll landet.

In der Arena gibt es inzwischen 2 Müll Ablage Orte. 1 super zu erreichen mit de Pinzette um die Überreste einzusammeln. Dieser wird natürlich selten bis nie benutzt. Dafür ist die Ecke hinter dem Reagenzglas an welch weder gut hinsehe noch gut hinkomme umso beliebter - aber das überrascht wahrscheinlich niemanden hier :D

Diese Woche gibt es auch kein Foto für euch - vielleicht lohnt es sich in der kommenden Woche wieder

Ich wünsche euch noch eine tolle Woche!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag:
PincoPallino

Antworten

Zurück zu „Diacamma (exotisch)“