User des Monats November 2021   ---   PincoPallino  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Amblyopone, Aphaenogaster, Cardiocondyla, Crematogaster, Ectatomma, Irdomyrmex, Leptogenys, Meranoplus, Monomorium, Myrmecocystus, Myrmicaria, Pristomyrmex, Pseudolasius, Pseudomyrmex, Rhythidoponera, Strumigenys & Diverse exotische Gemeinschaftsbecken
Antworten
404
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 148
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

#49 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von 404 » 29. Oktober 2021, 13:29

Alles klar. Ich werde es weiter beobachten. Die Gyne hat es zumindest echt nicht drauf….

Bin gespannt wie es denn mit den Arbeiterinnen aussieht - wenn sie hoffentlich erfolgreich gründet.

Benutzeravatar
Fabey93

User des Monats September 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 937
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 335 Mal

#50 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von Fabey93 » 12. November 2021, 01:53

Hey mein Lieber!

Gibt es was neues von deiner Gyne? :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fabey93 für den Beitrag:
Anja
War dieser Beitrag hilfreich? =)1 Oben rechts findest du den "Danke"-Button ;)

Schon den Wissensbereich :idea: entdeckt?


Ich halte: Novomessor cockerelli, Camponotus barbaricus, Formica cf. fusca (2Gynen)

404
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 148
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

#51 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von 404 » 12. November 2021, 11:16

Fabey93 hat geschrieben:
12. November 2021, 01:53
Hey mein Lieber!

Gibt es was neues von deiner Gyne? :)
Vielen Dank der Nachfrage! Es gibt nicht wirklich viel neues - deswegen schreibe ich mal hier. Ich denke es geht Ihr soweit gut - versuche sie kaum zu stören d.h. nur wenn es mal wieder eine neue Schokoschabe gibt und das stört sich ja wegen der Arena nicht - zumindest nicht offensichtlich. Ich hoffe Sie hat genug zu trinken in dem RG.

Leider versperrt mir die rote Folie doch die Sicht auf die mögliche Brut. Ich kann sehen das Sie sich die Schokoschabe rein gezogen hat und wie sie drin bewegt. Sie ist aber viel ruhiger geworden.

Bessere Bilder waren nicht drin. Hier der Versuch durch die Futterarena in das RG zu fotografieren:
rg_vorne.png
Hier meine Vermutung was Nachkommen angeht:
brut.png
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 404 für den Beitrag (Insgesamt 2):
AnjaZitrus

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3217
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4254 Mal
Danksagung erhalten: 3665 Mal
Kontaktdaten:

#52 Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus - Herausforderung akzeptiert! :-)

Beitrag von Erne » 3. Dezember 2021, 19:12

Glückwunsch zu den ersten Arbeiterinnen =)*202

Meistens sind es eher Erschütterungen die zur Panikreaktionen führen.
Licht alleine, wenn es nicht zu hell ist, funktioniert in der Regel.

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

404
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 148
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

#53 Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus - Herausforderung akzeptiert! :-)

Beitrag von 404 » 4. Dezember 2021, 20:57

Erne hat geschrieben:
3. Dezember 2021, 19:12
Glückwunsch zu den ersten Arbeiterinnen =)*202

Meistens sind es eher Erschütterungen die zur Panikreaktionen führen.
Licht alleine, wenn es nicht zu hell ist, funktioniert in der Regel.

Grüße Wolfgang
Vielen Dank! Ja das kann ich bestätigen 👍

Die Pogo Texanus sind echt perfekt. Machen mir riesen Spaß! Ist wirklich etwas anderes nur eine Königin und dann eine Kolonie aufzuziehen oder bereits mit Arbeiterinnen zu bekommen.

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3217
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4254 Mal
Danksagung erhalten: 3665 Mal
Kontaktdaten:

#54 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von Erne » 6. Dezember 2021, 17:31

Zu Beitrag #24

Das ist völlig normal, war einfach zu viel mit mal.
Einige Ameisenarten neigen dazu Flüssigkeiten, wie auch Invertzuckerlösungen, mit Sand und oder Müll abzudecken.
Ob sie das machen um Futter vor anderen Ameisen/Insekten zu verstecken, eine Gefahrenquelle abzudecken, keine Fressfeinde anzulocken, da gehen die Ansichten auseinander.



Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

PincoPallino

User des Monats November 2021
Halter
Offline
Beiträge: 254
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal

#55 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von PincoPallino » 7. Dezember 2021, 14:18

Hallo 404,

ich stimme deiner Interpretation zu. Viele Arten verstecken ihr Futter so schnell wie möglich vor Konkurrenten. Wegtragen geht nicht, also hilft nur überdecken. Rausnuckeln können sie das Süße immer noch.

Grüße vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag:
404

Benutzeravatar
Fabey93

User des Monats September 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 937
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 335 Mal

#56 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von Fabey93 » 7. Dezember 2021, 14:46

Hey,

Ich hatte es zwar schon mal erwähnt - aber Pogonomyrmex sp. benötigen als Ernteameisen keine Kohlenhydrate abseits von Körnern.
Aus meiner Erfahrung mit Messor sp. und Novomessor sp. kann ich sagen: sie werden es immer und immer und immer wieder mit Sand bedecken und davor auch wenig beachten.

Lg,

Fabi
War dieser Beitrag hilfreich? =)1 Oben rechts findest du den "Danke"-Button ;)

Schon den Wissensbereich :idea: entdeckt?


Ich halte: Novomessor cockerelli, Camponotus barbaricus, Formica cf. fusca (2Gynen)

Antworten

Zurück zu „Sonstige Gattungen & Gemeinschaftsbecken (exotisch)“