User des Monats November 2021   ---   PincoPallino  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Amblyopone, Aphaenogaster, Cardiocondyla, Crematogaster, Ectatomma, Irdomyrmex, Leptogenys, Meranoplus, Monomorium, Myrmecocystus, Myrmicaria, Pristomyrmex, Pseudolasius, Pseudomyrmex, Rhythidoponera, Strumigenys & Diverse exotische Gemeinschaftsbecken
Antworten
404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#17 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von 404 » 15. Oktober 2021, 17:42

TheDravn hat geschrieben:
15. Oktober 2021, 17:38
404 hat geschrieben:
15. Oktober 2021, 17:01

Also ich behaupte mal das die Art Semi-Claustral gründet.
Ehm, nein, sorry aber nein. Ich hab extra nachgeschaut um nichts dummes zu sagen, die einzige Pogonomyrmex sp. die ich gefunden habe die semi-claustral gründet ist die Pogonomyrmex californicus. Pogonomyrmex texanus gründet claustral, das steht so in fast jeder Angabe zu der Art, genauso wird eine mediterrane Winterruhe von Ende November bis Februar bei den bekannten ~15° nahe gelegt, was auch zu den Temperaturen vom eigentlichen Vorkommen passt. Da diese bald ansteht, kann es auch sein das die Gyne erst nächstes Jahr wieder gründen wird, da die Saison eigentlich kurz vorm Ende steht bei Arten mit schwacher Winterruhe.

Beobachte das Verhalten weiter, ändert sich nichts daran und sie läuft weiterhin munter umher, dann stimmt etwas nicht.
Ja danke - werde ich machen 👍😎 Bin sehr gespannt was das wird…

Was haltet Ihr davon das ich noch „Springschwänze“ ins Becken gebe? Aber ob das mit Sand klappt und ob die überhaupt positiv wären / sind 🤔

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 545
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 488 Mal

#18 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von TheDravn » 15. Oktober 2021, 22:44

Ne, Springschwänze, Asseln und co. bzw. der große Überbegriff Bodenpolizei, braucht es feucht um leben zu können. Die setzt man eher in feucht Terrarien ein um mögliche Futterreste und Kot zu fressen, und um Schimmel im Zaum zu halten.

Wenn dich das interessiert, kann ich dir gerne eine ausführlichere Antwort mit Haltungsbedingungen geben
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag:
Rapunzula

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#19 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von 404 » 16. Oktober 2021, 11:32

TheDravn hat geschrieben:
15. Oktober 2021, 22:44
Ne, Springschwänze, Asseln und co. bzw. der große Überbegriff Bodenpolizei, braucht es feucht um leben zu können. Die setzt man eher in feucht Terrarien ein um mögliche Futterreste und Kot zu fressen, und um Schimmel im Zaum zu halten.

Wenn dich das interessiert, kann ich dir gerne eine ausführlichere Antwort mit Haltungsbedingungen geben
Danke. Das Nest ist ja relativ feucht aber die Arena nicht und im Nest ist trotzdem nur Sand. 🤔

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 545
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 488 Mal

#20 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von TheDravn » 16. Oktober 2021, 13:11

Sand ist eher nicht so deren Ding, ich mache mal ein Thema dazu auf, die Frage Bodenpolizei kommt öfter mal vor und ich hab mich erst wieder vor kurzen damit beschäftigt. Dann "müllen" wir damit nicht dein Diskussionsthema damit zu 4)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag (Insgesamt 2):
404Erne

Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 539
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 594 Mal

#21 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von Wolfi91 » 17. Oktober 2021, 11:12

Ohne die Art jetzt zu kennen, würde ich einfach mal behaupten, wenn die Königin wirklich ihre Brut gefressen hat weil sie sich unsicher gefühlt hat, geht sie jetzt auf Nummer sicher.
Ich denke ein neues RG das du ja ausgetauscht hast ist eine gute Idee. Da du ihr Recht viel Anbietetest, große Arena, Nest und RG wird sie einfach eine Zeit lang brauchen bis sie sich sicher ist das in der "Gegend" in der Sie jetzt lebt, keine Störungen bzw. Räuber ihr das Leben schwer machen.
Das kann bestimmt schon mal eine Woche dauern. Du musst dir aber bewusst sein das falls sie neue Eier legt, die Arena 1-2Monate wie ausgestorben sein wird.
Der Transport kann durch Temperaturschwankungen auch eine Diapause ausgelöst haben, aus der Gegend aus der sie kommt halten die Ameisen eigentlich 15-18C Diapause/Winterruhe. Durch den Transport könnte das vielleicht ausgelöst worden sein, kann evtl. auch ein Grund für Brutfraß sein.

Also viel viel Geduld und wenig Störung. Eine einzelne Königin die schon einiges mitgemacht hat muss man wie ein rohes Ei behandeln xD.

Grüße Wolfi

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#22 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von 404 » 17. Oktober 2021, 11:33

Wolfi91 hat geschrieben:
17. Oktober 2021, 11:12
Ohne die Art jetzt zu kennen, würde ich einfach mal behaupten, wenn die Königin wirklich ihre Brut gefressen hat weil sie sich unsicher gefühlt hat, geht sie jetzt auf Nummer sicher.
Ich denke ein neues RG das du ja ausgetauscht hast ist eine gute Idee. Da du ihr Recht viel Anbietetest, große Arena, Nest und RG wird sie einfach eine Zeit lang brauchen bis sie sich sicher ist das in der "Gegend" in der Sie jetzt lebt, keine Störungen bzw. Räuber ihr das Leben schwer machen.
Das kann bestimmt schon mal eine Woche dauern. Du musst dir aber bewusst sein das falls sie neue Eier legt, die Arena 1-2Monate wie ausgestorben sein wird.
Der Transport kann durch Temperaturschwankungen auch eine Diapause ausgelöst haben, aus der Gegend aus der sie kommt halten die Ameisen eigentlich 15-18C Diapause/Winterruhe. Durch den Transport könnte das vielleicht ausgelöst worden sein, kann evtl. auch ein Grund für Brutfraß sein.

Also viel viel Geduld und wenig Störung. Eine einzelne Königin die schon einiges mitgemacht hat muss man wie ein rohes Ei behandeln xD.

Grüße Wolfi
Ja - ich hoffe das sie sich bald wohl fühlt und nieder lässt. Ich genieße noch die aktive Zeit mit Ihr 🤣😎

Ich frage mich ob ggf. die rote Abdeckung nicht ausreichend ist? Habe aber nichts gegenteiliges gefunden aber mal noch ein Papier über das RG.

Nun das RG war schon sehr kalt bei Ankunft aber es waren auch „nur“ zwei Tage im Transport. Hoffe nicht das Sie schon in Diapause ist.

Hoffe ich habe mir als Anfänger nicht doch zu viel vorgenommen aber bin eigentlich positiv da ich Ihr meiner Meinung wirklich viele Optionen anbiete.

Abwarten 🙈🙈🙈

EDIT/NACHTRAG
Jetzt mache ich mir Sorgen. Oh nein! Ich glaube Sie fühlt sich wirklich nicht sicher bzw. wohl. :roll: Ich habe Sie gerade am buddeln erwischt. Ist Sie doch schon in Diapause und 30C sind Ihr zuviel??????? Oh man - ich glaube das war doch zu hart :oops: :


Ich hoffe das sie Ihre Ansprüche in den Griff bekommt und sich doch noch niederlässt. Jetzt sitzt sie auch wieder im Nest meine kleine Diva und chilled.

Benutzeravatar
Fabey93

User des Monats September 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 937
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

#23 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von Fabey93 » 17. Oktober 2021, 12:25

404 hat geschrieben:
17. Oktober 2021, 11:33
Ich frage mich ob ggf. die rote Abdeckung nicht ausreichend ist? Habe aber nichts gegenteiliges gefunden aber mal noch ein Papier über das RG.
Deshalb schwöre ich auf rote Farbfilterfolie aus dem Lichtanlagen-/Elektrofachgeschäft. Die lässt sicher nur rotes Licht durch - nix anderes ;)
Da teilen sich die Ansichten bezüglich der Notwendigkeit aber ungemein :D
War dieser Beitrag hilfreich? =)1 Oben rechts findest du den "Danke"-Button ;)

Schon den Wissensbereich :idea: entdeckt?


Ich halte: Novomessor cockerelli, Camponotus barbaricus, Formica cf. fusca (2Gynen)

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#24 Diskussion Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus

Beitrag von 404 » 17. Oktober 2021, 12:34

Fabey93 hat geschrieben:
17. Oktober 2021, 12:25
Deshalb schwöre ich auf rote Farbfilterfolie aus dem Lichtanlagen-/Elektrofachgeschäft. Die lässt sicher nur rotes Licht durch - nix anderes ;)
Da teilen sich die Ansichten bezüglich der Notwendigkeit aber ungemein :D
Oh cool. Ok 🤔 Habe gelesen aber das manche Ameisen eben wirkliche Abdunkelung brauchen und so eine Folie nichts bringt.

Ich hab diese aktuell im Einsatz: https://myants.de/Futtertiere-mittel/Zu ... aram=Folie

Antworten

Zurück zu „Sonstige Gattungen & Gemeinschaftsbecken (exotisch)“