Einsteigerfrage zu Lasius niger

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2996
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1068 Mal
Danksagung erhalten: 2163 Mal

#25 Einsteigerfrage zu Lasius niger

Beitrag von Harry4ANT » 25. April 2024, 19:18

Ein kleiner Tip:

Die Kohlehydrate besser nicht so als "gro√üe offene" Fl√ľssigkeit anbieten - da bleiben die kleinen Arbeiterinnen gerne dran h√§ngen / fallen rein und verenden dann wenn man sie nicht rechtzeitig befreit.

Wenn die Kolonie noch klein ist w√ľrde ich dir Mini Tropfen (z.B. per Zahnstocher oder Nadelflasche) empfehlen - das reicht von der Menge her auch v√∂llig aus.
Statt Honig wäre Ahornsirup, Agavendicksaft usw. eine leichter zu handhabende und weniger klebrige Alternative.

Später dann eine 2te Tränke und ein X-Wasser-Gemisch anbieten


A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Ratzikowiak
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 21. Februar 2024, 17:10
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#26 Einsteigerfrage zu Lasius niger

Beitrag von Ratzikowiak » 25. April 2024, 19:47

Hab ich sofort geändert, danke.

Bin gespannt ob die Schabe angenommen wird. Die ist zwar mega klein, bef√ľrchte aber zu gro√ü f√ľr die Ameisen. Fliegen gab es heute leider nicht ūüôĄ



Ratzikowiak
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 21. Februar 2024, 17:10
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#27 Einsteigerfrage zu Lasius niger

Beitrag von Ratzikowiak » 3. Mai 2024, 11:17

Guten Morgen zusammen,

hier ist mal wieder ein Update zur Lage :)

Die Ameisen sind ja jetzt ein paar Tage im "neuen zu Hause". Gelegentlich, wenn auch selten, sieht man einen Arbeiter der kurz das RG verlässt und die pinken Steinchen aufsammeln und rein schleppt. Alle 3-4 Tage lege ich eine kleine Fliege am Eingang ab. Diese wird dann nachts rein getragen. Die Überreste werden dann wieder rausgeschleppt und meist an der Tränke abgelegt.

Wenn man den Sichtschutz anhebt erkennt man, da√ü die Ameisen gef√ľhlt hunderte Steine gestapelt haben um eine Art Eingang zu bauen. Die K√∂nigin erkennt man ebenfalls. Mehr leider durch das doppelte Glas aber nicht. :cry:

Ich hoffe wir machen alles richtig, w√ľrde mich freuen wenn mehr schl√ľpfen w√ľrden.

Am Honig habe ich sie noch nie gesehen, an der Tränke auch nicht. Aber ich geh mal davon aus das die bei Bedarf die Sachen wohl finden werden...

√úber weitere Tipps w√ľrde ich mich nat√ľrlich freuen und sage in diesem Sinne, vielen Dank!
Dateianhänge
20240503_110622.jpg
20240503_110616.jpg



Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2413
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 1671 Mal

#28 Einsteigerfrage zu Lasius niger

Beitrag von Serafine » 14. Mai 2024, 21:26

Grundlegend macht ihr alles richtig, wie gut sich das Volk entwickelt h√§ngt jetzt davon ab, wie sehr sich die fehlende/verk√ľrzte Winterruhe auswirkt.

Da die Ameisen Anfang November gekauft wurden und nur 3 Arbeiterinnen hatten, w√ľrde ich davon ausgehen, dass sie zumindest kurzzeitig bereits in der Winterruhe waren (die L. niger meiner Freundin haben es innerhalb von 3 Monaten auf mindestens 60 Arbeiterinnen gebracht, selbst eine Sp√§tfliegerin m√ľsste um diese Zeit sonst schon locker im zweistelligen Bereich liegen).

Es ist möglich, dass sie dieses Jahr eher langsam unterwegs sind und sich schleppend vermehren, kann aber auch sein, dass ihnen das ganze nicht sehr viel ausmacht und sie am Ende der Saison bereits in die Hunderte gehen.
Wichtig ist nicht zu vergessen, je gr√∂√üer die Kolonie wird, umso schneller w√§chst sie auch. Unsere hier sind gerade im dritten Jahr haben jetzt schon Hunderte Kokons im L√ľftungsschlauch ihres Nests liegen.
Da sollte man fr√ľh genug vorausplanen, nicht dass sich die Kolonie innerhalb von 2 Monaten verdoppelt und pl√∂tzlich alles zu eng wird.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine f√ľr den Beitrag:
Harry4ANT



Neues Thema Antworten

Zur√ľck zu ‚ÄěEinsteiger Fragen und Informationen‚Äú