User des Monats September 2021   ---   Fabey93  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Transport im Naturbecken

Wo braucht Ihr Hilfe, was an Fragen Eurer Ameisenhaltung möchtet Ihr diskutieren?
Antworten
Paron
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 29. September 2021, 17:06
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Transport im Naturbecken

Beitrag von Paron » 29. September 2021, 17:19

Hallo Ameisenfreunde!

Seit einigen Monaten halte ich eine kleine Lasius niger Kolonie in einem Naturbecken. Dieses ist mit 4-6cm Erde/Sand Gemisch bedeckt und ein paar Pflanzen.
Die Ameisen scheinen sich dort sehr wohl zu fühlen :)!

Nun allerdings steht aufgrund einer Trennung ein Umzug für die junge Kolonie an.
Gerne würde ich das Becken als solches mit der Kolonie ins Auto legen und rüber fahren.
Dabei habe ich allerdings bedenken, dass die Tunnel der Ameisen aufgrund der Vibration oder Stöße auf der Straße evtl einbrechen könnten.
Könnten mir dabei Ameisen erdrückt werden, evtl sogar die Königin ersticken wenn die Tunnel einfallen?

Die Königin und die Kolonie an die Oberfläche locken hatte ich auch überlegt, aber keine Idee gehabt wie ich dies anstellen könnte...

Hat jemand zufällig Erfahrungen gemacht, die er mit mir teilen kann :)?


Lieben Gruß,
Alex

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2249
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 668 Mal
Danksagung erhalten: 1612 Mal

#2 Transport im Naturbecken

Beitrag von Harry4ANT » 30. September 2021, 09:38

Das ist in der Tat nicht ungefährlich - die Gänge und Kammern könnten, wie von dir vermutet, einstürzen und die Kolonie unter sich begraben.

Die beste Möglichkeit wäre wohl ein Transport zu zweit.

Vorsichtiges einladen ins Auto und dann das Becken (wenn möglich) auf dem Rücksitz z.B. auf den Schoss nehmen um die Stöße & Vibrationen abzufangen und möglichst umsichtig fahren.
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1027
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 499 Mal
Danksagung erhalten: 894 Mal

#3 Transport im Naturbecken

Beitrag von Manticor » 30. September 2021, 12:43

Falls keiner da ist zum Becken halten während der Fahrt, könnte eine mehrfach gefaltete Decke auch etwas dämpfen. Dennoch hilft es nur wenig und man sollte Feldwege meiden ;)

Paron
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 29. September 2021, 17:06
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#4 Transport im Naturbecken

Beitrag von Paron » 2. Oktober 2021, 12:12

Hallo nochmal,

vielen Dank erst einmal für eure beiden Antworten auf meine Frage.
Da war mein Gefühl ja richtig, dass der Transport nicht ganz ungefährlich ist.

Habe die junge Kolonie so vorsichtig wie eben möglich in Ihr neues Zuhause gefahren. Ausgepolstert mit 2 Decken, Styropor und einem Gurt.
Nach erster Begutachtung scheint es keine "Verluste" gegeben zu haben :)!

Ich muss noch ein paar Tage die Brut beobachten ob da neue zukommt, dann kann ich mir auch sicher sein, die Königin heile umgezogen zu haben.

Vielen Dank nochmal für die Tipps!

Lieben Gruß,
Alex
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Paron für den Beitrag:
ChrisV87

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“