Formica truncorum - eine wunderschöne Art

Fotos von einheimischen und europäischen Ameisenarten.
Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1635
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 962 Mal
Danksagung erhalten: 1647 Mal

#1 Formica truncorum - eine wunderschöne Art

Beitrag von Ameisenstarter » 30. Juni 2018, 13:41

Formica truncorum ist eine Art der Untergattung Formica sensu stricto. Verglichen mit zum Beispiel Formica rufa ist diese Art äußerst selten.
DSC_9482-4055x2281.JPG

Ich habe bisher zwei Kolonien gefunden, beide an kaum befahrenen Straßen. Auch konnte ich bei beiden Kolonien beobachten, dass jeweils ein Baum stark belaufen wurde. Sie haben eine Straße nach oben auf den Baum gebildet.
Eine Kolonie (von welcher die Arbeiterinnenbilder stammen) ist in den letzten zwei Wochen scheinbar extrem eingeengt worden. Sie sind nicht mehr auf dem Baum unterwegs, wo nun ganze 3 andere Arten zu beobachten sind (Camponotus ligniperda, Lasius emarginatus und Formica cf. fusca).

Die Arbeiterinnen sind ziemlich einzigartig (verglichen mit anderen einheimischen Arten) gefärbt. Der erste Tergit ist ausgeprägt rot-orange gefärbt, ansonsten ist das Gaster mattgrau-schwarz gefärbt. Am Kopf (Caput) fehlt die typische Zeichnung der Formica sensu stricto, zumeist ist keine schwarze Färbung vorhanden. Ebenso wie Kopf ist der Thorax in den meisten Fällen komplett rot gefärbt (z.B. auf Pronotum und Mesonotum können schwache Schwarzfärbungen zu sehen sein).
DSC_9538_crop_575x681.JPG

Meiner Erfahrung nach ist diese Art äußerst aggressiv und sehr anfällig gegenüber Erschütterungen, außerdem kann sie ihre Umgebung scheinbar sehr gut wahrnehmen. Bei Erschütterung (zum Beispiel wenn man an ihnen vorbeiläuft und sie die Bodenvibration wahrnehmen) gehen sie sofort in Kampfposition über. Sie öffnen ihre Mandibeln weit und strecken das Gaster nach vorn.
DSC_9536_crop_576x603.JPG


Die Gynen sehen ebenso hübsch aus. Ich glaube ein besonders stark gezeichnetes Exemplar gefunden zu haben.
DSC_9476-4055x2281.JPG

Man kann Gynen dieser Art meiner Meinung nach mit Formica rufibarbis und F. clara verwechseln, die ja, im Gegensatz zu Formica truncorum, nicht geschützt sind. Dabei finde ich, dass vor allem Habitus und Gastergröße sich deutlich unterscheiden. Formica truncorum hat verglichen mit Serviformica clara und F. rufibarbis ein viel kleineres Gaster.
Ansonsten ist der deutlich weniger schwarz gefärbte Kopf bei Formica truncorum ein Unterscheidungsmerkmal.
DSC_9499-4055x2281.JPG

Außerdem ist natürlich eine Verwechslung mit anderen Formica sensu stricto möglich, dabei ist aber gerade die dunkle Färbung der anderen Arten ein deutlicher Unterschied.
DSC_9495-4055x2281.JPG

Auch mit Raptiformica sanguinea ist eine Verwechslung gut möglich, da auch diese Art eine sehr viel geringere Schwarzfärbung (gerade am Thorax) aufweist. Hierbei ist dann wieder Habitus sowie ein dunkler Kopf der Raptiformica ein gutes Merkmal.
DSC_9498-4055x2281.JPG


Die Art gründet sozialparasitär bei Serviformica spp., Nestteilung sowie Adoption kommen vor.
Oftmals baut diese Art keine markanten Hügelnester, wie es einige andere unserer Echten Waldameisen tun.

DSC_9480-4055x2281.JPG




Was mich interessieren würde: Habt ihr diese Art auch schon einmal beobachten können?

Liebe Grüße :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag (Insgesamt 5):
User3165EjoyPJayjeoff82Erne

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#2 Re: Formica truncorum - eine wunderschöne Art

Beitrag von User3165 » 30. Juni 2018, 13:53

Wow!

Das sind ja wirklich schöne Tiere, und dir sind da echt phantastische Aufnhamen gelungen :eek:
Ich konnte diese Art in meiner Umgebung leider noch nicht finden...
Hoffentlich kommen sie mit den anderen Kolonien klar ^^

Liebe Grüße,
Gabs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor User3165 für den Beitrag:
Ameisenstarter

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1635
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 962 Mal
Danksagung erhalten: 1647 Mal

#3 Re: Formica truncorum - eine wunderschöne Art

Beitrag von Ameisenstarter » 4. Juli 2018, 11:52

Gestern gab es ordentlich zu fressen für die Formica truncorum. Die Lasius cf. niger haben geschwärmt.
DSC_9730-4053x2280.JPG

Einige Gynen wurden von dem 3,5-9mm großen Arbeiterinnen verschleppt.


Die Gyne hat tatsächlich noch gelebt.

DSC_9727-4053x2280.JPG

Bei der oberen Arbeiterin sieht man, dass der Kopf auch eine geringe Grau-schwarzfärbung aufweisen kann. Mir ist jedoch aufgefallen, dass vor allem die kleinen Arbeiterinnen diese Färbungen aufweisen. Die teilweise sehr großen Arbeiterinnen hingegen haben einen komplett roten Kopf.

DSC_9728-4053x2280.JPG
DSC_9731-4055x2281.JPG


Sie zu fotografieren ist immer nicht so einfach, da sie, wie gesagt, ein gutes Orientierungsvermögen haben und sehr aggressiv sind. Meist bewegen sie sich ziemlich schnell in Richtung meiner Beine, weshalb ich bald Ameisen auf den Beinen hätte.
DSC_9738-2280x4053.JPG
DSC_9737-2280x4053.JPG


Das war es an dieser Stelle erstmal.
Vielleicht gibt es demnächst nochmal Bilder von dieser tollen Art.

Liebe Grüße :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag (Insgesamt 6):
User3165UnkerichtrailandstreetEjoyPJayErne

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1635
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 962 Mal
Danksagung erhalten: 1647 Mal

#4 Re: Formica truncorum - eine wunderschöne Art

Beitrag von Ameisenstarter » 6. Juli 2018, 20:28

Heute fand ich schon wieder eine Gyne.
Nach einem kurzen Regenschauer gestern, konnte ich heute, bei hohen Temperaturen mit extremer Sonnenstrahlung, wieder eine Formica truncorum finden, außerdem noch eine andere Formica sensu stricto (Formica cf. pratensis). Zweite Gyne war leider zu flink um fotografiert zu werden.

DSC_0001-4055x2281.JPG

Diese Gynen gehören meiner Meinung nach (zusammen mit den Arbeiterinnen) zu unserer schönsten einheimischen Arten.

Die Gyne von heute war an Kopf und Thorax deutlich weniger schwarz gefärbt, als die erste.
DSC_9985-4055x2281.JPG
DSC_9987_crop_934x576.JPG


Die Gyne war sehr mutig unterwegs und lief fast auf die stärker befahrene Straße.

Nachdem sie beinahe überfahren wurde, hat sie sich erstmal ausführlich geputzt und ist dann im Gras verschwunden.
DSC_9990-4055x2281.JPG
DSC_9993-4055x2281.JPG


Wie findet ihr Formica truncorum?

Demnächst werde ich mich mal zu einer anderen Kolonie begeben, in der Hoffnung euch mal ein Nest zeigen zu können.
Das der bisher dargestellten Kolonie liegt hinter einer Hecke auf einem Privatgrundstück.

Wie bereits gesagt, baut diese Art keine Hügelnester. Der Trivialname "Strunkameise" sagt bereits über die Nestform aus, sie leben häufig in Baumstümpfen.

Liebe Grüße :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag (Insgesamt 5):
PJayKalinovaUnkerichUser3165Erne

redhead
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 19. April 2019, 14:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#5 Re: Formica truncorum - eine wunderschöne Art

Beitrag von redhead » 19. April 2019, 14:32

Hello ! Your pictures are really beautiful ! I'm sorry i'm not german but i'm looking for informations about this species and using google I have seen this post!

In my country this species is not protected by law (it is in germany i think ?) and i founded a queen that is giving me a beautiful little colony ! They were hundreds but unfortunately somebody used corporal spray near the nest and many workers died... So, the queen is old and actually i'm in search for new queens in my country.

Do you have some pictures of the nest and their environment please ?

Best regards :) !

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1635
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 962 Mal
Danksagung erhalten: 1647 Mal

#6 Re: Formica truncorum - eine wunderschöne Art

Beitrag von Ameisenstarter » 19. April 2019, 16:53

Hello and welcome to the forum!

I am glad that you like my pictures.


Yes, Formica truncorum and similar species are protected by law in Germany and many other European countries because of their ecological importance. Some of them are even endangered. This is why you can't keep any ant of the subgenera Formica sensu stricto and Coptoformica here.

Unfortunately I could not make pictures of their nests yet because the few colonies I found always had their nests located in private gardens.


Best regards
Ameisenstarter :)

redhead
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 19. April 2019, 14:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#7 Re: Formica truncorum - eine wunderschöne Art

Beitrag von redhead » 19. April 2019, 16:58

Thank you for your answer !
Do you have some details about the environnement (soil, sun, altitude, ...) and about the nest (materials, height, polygynous/monogynous) ?

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1635
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 962 Mal
Danksagung erhalten: 1647 Mal

#8 Re: Formica truncorum - eine wunderschöne Art

Beitrag von Ameisenstarter » 21. April 2019, 11:15

Da die Antworten auf redheads Fragen durchaus auch für andere interessant sind, heute zweisprachig.



Die Art ist thermophil orientiert und meistens auf trockenem, sandigen Boden zu finden.
Die Nester sind hauptsächlich an Lichtungen oder Waldrändern gelegen.

Zu Gründung und Nest hatte ich ja bereits etwas geschrieben.
Ameisenstarter hat geschrieben:Die Art gründet sozialparasitär bei Serviformica spp., Nestteilung sowie Adoption kommen vor.
Oftmals baut diese Art keine markanten Hügelnester, wie es einige andere unserer Echten Waldameisen tun.
.
.
.
Der Trivialname "Strunkameise" sagt bereits über die Nestform aus, sie leben häufig in Baumstümpfen.




Hello redhead.

The species is thermophilic and prefers dry, sandy ground. Their nests are mostly located at clearings or at the edge of a forest.

Formica truncorum is social parasitic and it happens that new queens are adopted or one colony splits.


They rarely build up huge mound nests like other Formica species do, but small mounds are usual. Often tree stumps are used as nest which leads to the german trivial name "Strunkameise".


Liebe Grüße/Best regards :)

Antworten

Zurück zu „Einheimische & Europäische Ameisen“